KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei

TitelClownaffe
Material, TechnikÖl auf Samtstoff
Format 40x50
Jahr, Ort2004
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info674 7 2 von 6 - 1 Stimme
    • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Tiegel
      Tiegel
      Hallo Ihr Künstler :-) .
      Nur mal kurz zu meinem Clownaffe was die Haltbarkeit oder die Vergänglichkeit betrifft.
      Das Bild ist mitlerweile fast 7 Jahre alt.
      Hatte es wie noch weitere 130 fertige Bilder von mir in Kartons gelagert.
      Hatte sie mir vor Tagen mal wieder alle herausgeholt, eigendlich um nach Lagerschäden zu schauen.
      Alles heil und in Schuss . :-) Glück gehabt.
      Auch der Clownaffe ist fit wie am ersten Tag.
      Man kann also mit Sicherheit sagen, das die Vergänglichkeit bei 7 Jahren noch nicht eingesetzt hat.
      Habe ein Paar Jahre fast nichts gemalt.
      Nun gribbelts wieder in Händen und Kopf, die lust ist zurück.
      Da ich noch ein Stück roten Pannesamt habe gibt das mein nächstes Bild.
      Wünsche Euch allen Inspiration und den Mut mal neue Wege zu gehen.
      Denke das lohnt sich.
      Mfg Tiegel
    • Gast , 4
      Es ist nicht besonders gut gepinselt - wer soll das denn kaufen?
    • Valeri Lanski-Waldt
      Valeri Lanski-Waldt
      prima!
    • Tiegel
      Tiegel
      Klaro hab ichs gemalt.
      Holzplatte mit Pannesamt drübergespannt.
      Mit Sprühfirnes besprüht und dann mit Ölfarbe gemalt.
      Habs erst ohne Firnes versucht, was schlecht ging, da der Stoff das Öl aufsaugt wie ein Schwamm.
      Gruß Tiegel
    • Stab aus Basel
      Stab aus Basel
      Dein Argument der Vergänglichkeit ist für mich begreiflich. Da kann ich zustimmen. Was ich nicht verstehen kann ist die Tatsache, welcher Samt verarbeitet wurde und welche Farbe verwendet wurde. Das Bild finde ich übrigens klasse. Hast Du das Bild nicht selbst gemalt? Ich dachte es handelt sich um ein Werk von Dir.
    • Tiegel
      Tiegel
      hi Baslerstab
      Habe den Kommentar gelesen und muß sagen, das mir bilder bekannt sind, die in den 70ern gemalt worden sind und immer noch existieren.
      Was mir nicht bekannt ist, welcher Samt und welche Ölfarbe verarbeitet wurde.
      Dazu ob man so ein Bild mit ruhigem Gewissen verkaufen kann, ich finde ja.
      Kann ja sein das ein Angebot kommt, mit einem vieleicht geringen Preis, nur weil jemand Bock auf das Bild hat.
      Es ist auf alle Fälle nicht alltäglich und es wurde schon mit allem möglichen Material auf allem möglichen gemalt.
      Soll doch derjenige entscheiden wo ein Angebot abgibt. Vieleicht mit dem philosophischen Hintergrund, das alles vergänglich ist, auch Öl auf Leinwand.
      mfg Tiegel
    • Stab aus Basel
      Stab aus Basel
      Wenn ich so Sachen lese wie: Öl auf Samtstoff, verkäuflich dann frage ich mich immer, ob der Künstler schon über die Haltbarkeit jahrelange Vorstudien betrieben hat, bevor er malte, oder ob sich das Bild evtl. nach einer Gewissen Zeit auflöst, durch die Einwirkung der Ölfarbe? Wie sagt man das dem Kunden? "Sie sind Teil eines Versuches" für die dauerhafte Haltbarkeit können wir keine Gewährleistung übernehmen..... Oder funktioniert der Maluntergrund Samt mit Öl wirklich?