KunstNet nutzt Cookies. Details.
Figural, Puppe, Fliegen, Grau, Malerei, Realistisch

figuralPuppeFliegengrau

  • Avatar
    Von Mo Häusler hochgeladen

    ...und wieder einmal blitzen die Untergründe durch - in diesem Falle nicht objekthaft, sondern ziemlich verschliffen.
    Das eigentlich tote Grau kriegt was seltsam Bläuliches zu den Rot/Gelbtönen.
    Ich mag den "Farbriss" rechts unten *g*

TitelPuppenspiel
Material, TechnikÖl / Leinwand
Format 70 x 90 cm
Jahr, OrtWien 2003
Preis 1900 €
Tags
Kategorien
Info3116 39 21 10 5.3 von 6 - 26 Stimmen
  • 39 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Domino24
    Domino24
    wahnsinns ausdrucksstarkes, tolles Bild
  • yamffoeg
    tiefe Bedeutung und besinnlichm. verwunderlich.
  • musrednar
    ja, das unterschreib ich, herr kunstnatter!
  • gestatten
    gestatten
    immer und immer wieder.
  • sandy68
    aussdruckstarkes Bild - durch Zufall entdeckt
  • Susimaus
    Susimaus
    wow.....!!
    *!* was für ein Hingucker.....

    LG
    Susimaus
  • art_ep
    Auch klasse - schöner Zufall - danke

    Liebe Grüße Petra
  • Malinka
    Malinka
    klasse zufall
  • lisa
    lisa
    Moor Meer All .. sonst nur Schweigen :)))
  • Gris 030
    Gris 030
    *****
  • dnarbnier
    Kannte ich noch gar nicht - schön, dass Du das rausholst, efwe - fabelhafte Galerie
  • suilenroc
    aber mindestens 3 x !!!
  • efwe
    efwe
    !
  • efwe
    efwe
    !
  • nielK_H
    lalala...
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    ... Gedankenburzelbäume!
    Ich hab grade wieder eine Facette entdeckt...

    inm, das Geworfensein...
    Wer wirft? *g*

    Mo

    Mo
  • _em_ton_sti_
    vielleicht sind es gar nicht zwei, sondern eine
  • ailama
    Nach diesen vielen Kommentaren, ist es schwer, noch eine Steigerung hinzukriegen, das Bild fasziniert. Schwangere mit Gedanken an die ungewisse Zukunft... soll ich das Kind behalten...oder nicht? Blickt ziemlich sorgenvoll, oder nur in nachdenklicher Erwartung?
    Wie gesagt, faszinierend...
    Gruß amalia
  • _em_ton_sti_
    Das berühmte heideggersche "geworfen sein" fällt mir dazu ein. Was fällt und was der Fall ist, ein Einfall :-)
  • Pigeldi
    Pigeldi
    Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, an wen oder was mich das Mädchen rechts im Bild erinnert. Jetzt ist es mir eingefallen, und obwohl es soooweit weg klingt, sag ich es mal: Kennt ihr den Film "Total Recall" mit Arnold Schwarzenegger? Da kommt so ein kleines Mädchen vor, welches durch die Strahlen und Hitze starke Deformierungen am Kopf hat. Keine Ahnung, warum sich dieses Mädchen (sagt glaubh ich noch nicht mal etwas in dem Film), so in mein Gehirn gebrannt hat, aber an diese erinnert es mich. Himmel, keine Ahnung, woher diese Assoziationen kommen, aber für mich trägt es so eine düstere Zukunftsvision in sich. Boah, meine Haare stehen mir schon wieder senkrecht hoch. Fantastisch!
    LG, Pigeldi
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    conny + mws: Nönö, keine Zurückhaltung, ich mag das!
    *ganz ernsthaft*

    mws: Eigen - ich empfinge die Figur als wesentlich morbider als die Puppe/das Kind. Beide Teile waren von Anfang an als "Kontrahenten" im Bild vorgesehen. Genau dieser Gegensatz war es, der die Gestalten auch malerisch so unterschiedlich hat werden lassen: die Puppe ist mit feiner Spachtel fast gehackt in die Leinwand geschrieben, die Person rechts hat mehr Saft in der Malerei, mit Pinsel und verschiedenen Flüssigkeitsgraden gemacht.
    Da das von vorneherein genau so gedacht war, hatte ich nix dagegen, dass sich die Formen so entzweit haben - dennoch wollte ich die Verschiedenheiten mit diesem Grau zusammenzwingen. Das hat ja was Unwilliges. Da ist viel Abkehr und Trotz im Bild.
    Zum anderen: Morbidität ist in meinen Bildern wohl ein fast ständig vorkommender Grundtonus. Ich schabe gern an Oberflächen, mag es, wenns brüchig ist, schau gerne drunter. Wenns ein bissl schimmelt, ist das schon o.k. für mich *smile*

    Dank´euch!
    karana
  • tuhsediwhtuom
    Lieber Conny, wie könnte ich Dir böse sein? Ich weiß auch, dass Mo mir nicht böse ist. Würde ich mich nicht mir ihren Arbeiten auseinandersetzen, würde ich garnichts dazu schreiben.(ich respektiere Ihre Arbeit sogar sehr und weiß dass sie es nicht nötig hat sich mir gegenüber zu verteidigen!!!)Ich kann Dir auch sagen, was mich hier wie bei dem Bild wieder so stört(obwohl es hier hinpaßt), wie bei dem Bild"die Last" ist der schimmelige Grünstich des kleinen Körpers. Da empfinde ich es bei "Die Last" z.B. so, dass, wenn sie diesem Wesen Würde geben wollte oder lassen wollte, warum dieser abstoßende Geruch von Verwesung. Ja ich finde auch das Tod und Verwesung nicht unbedingt abstoßend und häßlich sein müssen. Es gehört zum Kreislauf dazu. Das ist auch nicht mein Problem damit.... Was soll ich Dir sagen???
  • Conrad Franz
    Conrad Franz
    Aber du sagst es ja selber, Ruth, das ist es ja, es hängt da rum, es soll auch keine Einheit sein. Und krank ist die ganze Situation. Die Farbgebung stimmt hundertprozentig, es ist nur für dich ein wenig zu hell, aber gewollt. Seid mir nicht böse, aber ich verteidige es so, als ob ich es selber gemalt hätte. Hätte ich auch gerne. LG Conny
  • tuhsediwhtuom
    Wieder ein Bild von Dir mit dem ich mich nicht wirklich anfreunden kann! Die Frau spricht mich an, auch in der Art und mit den Farben, in denen Du sie dargestellt hast! Die Puppe oder das Kind, das mir in der Farbgebung wieder garnicht zusagt(wegen der Morbidität), wirkt für mich aufgesetzt und bildet keine Einheit mit dem Ganzen. Es hängt oder schwebt da ohne Zusammenhang im Bild rum, als hättest Du den Platz nachträglich füllen wollen um noch mehr Aussage reinzuquetschen!
    Ich weiß dass Du mit ehrlichen Kommentaren umgehen kannst***g***, deswegen meiner;)
    LG Ruth
  • Pigeldi
    Pigeldi
    Irre aussdruckstarkes Bild sowohl in Technik als auch Bildaussage mit Gänsehautgarantie.
    LG, Pigeldi
  • rep
    ich soll mir meine bilder ansehn? hmm... komisch. ich hab sie doch selbst gemacht. also muss ich sie auch schon mal gesehn haben, nicht wahr?
    ***gg***
  • Conrad Franz
    Conrad Franz
    Guck Dir Deine Bilder an!!! Es tut mir sehr leid für Dich mein lieber per, aber mehr kann ich leider nicht dazu sagen. Trotzdem alles Liebe und Gute auch weiterhin für Dich. Conny
  • rep
    zitat conrad_franz... "Und letztlich kann man auch nicht nur so vor sich hindümpeln, es gibt auch noch andere Ansprüche, als nur „schöne Bilder“....
    wie wahr, wie wahr...!
    (was nützt dein handwerkliches können, wenn die phantasie des betrachters bei deinen bildern gen null geführt wird)
    :)))
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Conny, deine Unterteilung von künstlerischen Aussagen... gefällt mir *g* Ich denke, die Farbauswahl schwingt als Grundstimmung sicher immer mit, ist eine Art Taktgeber (für mich). Doch grade weil ich das erkenne und in meiner Arbeit auch nutze, lehn´ich mich da manchmal dagegen. Dass es dabei zu dissonanten Bildern kommt, zu ungefügen Lösungen, schlicht zu Werken, die gegen den Strich gebürstet sind (auch technisch), nehm ich als sonderbares Gewürz meiner Malerei.
    Das Bild oben ist für mich durchaus ein Stück einer Symbiose, da wollt ichs wirklich wissen, ob sich Inhalt und Malduktus ineinanderweben lassen. Hier habe ich, bis auf den Hintergrund, meine malerischen Vernebelungen beiseitegelassen...

    karana
  • Conrad Franz
    Conrad Franz
    Da kann man fantasieren, sich Gedanken machen und ich glaube, das ist sehr anregend. Außerdem unterteile ich künstlerische Aussagen. Die einen wollen etwas mitteilen und anstoßen und andere wieder möchten eine Darstellung, die auf Harmonie und "Schönheit" aufbaut. Wieder andere bekommen es ganz gut hin, beides miteinander zu verbinden. Ganz wichtig für mich ist letztlich eine gute handwerkliche Aussage in Kombination mit einem Gefühl, das ich haben muss, wenn ich so ein Werk betrachte. Dieses Gefühl habe ich nicht bei allen Arbeiten von dir, liebe Mo, aber bei diesem sehr stark. Natürlich muss man dann fragen, wie kommt es dazu. Die Aussage spielt natürlich eine große Rolle, aber auch die Farbe, jedenfalls für mich. Dann stellt sich schon die Überlegung ein, ob nicht auch die Aussage und das Farbempfinden in Kombination einen sehr großen Eindruck hinterlassen. Und letztlich unterstützt sich ja beides, denke ich. Will sagen, dass man mit Hilfe von Farbe sehr stark beeinflussen kann, mehr als sich mancher so vorstellt. Und letztlich kann man auch nicht nur so vor sich hindümpeln, es gibt auch noch andere Ansprüche, als nur „schöne Bilder“.
    LG Conny PS.: Ein Grund, warum ich dieses Forum nutze, ab und zu mehr nachzudenken und sich gedanklich auszutauschen.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *schmunzel*
    Dank euch für die Antworten...
    @ wilando: Ich bin kein Weltverbesserer. Das wär mir zu unmöglich. Und ich bin kein Idyllist. Das wär mir zu verlogen.
    Irgendwo dazwischen.
    Ciu bono? Für alle, die was drin finden, für Menschen, die weiterdenken möchten *g*

    @ per: *grins* hast ja recht, die Luftblasen hab ich vergessen... und die Algen und so...

    @ Glaskünstler: Das Bild ist zweifellos gespalten... der graue Hintergrund war für mich die Klammer, um die Teile nicht vollkommen vereinzelt zu lassen - und der Lichteinfall. Das Rot an der Figur hab ich blutig dick drübergestrichen, das Leuchten kam zuerst von der anderen, jetzt dunklen Seite...

    karana
  • rep
    jo, jo... >mo... , ich hab wilandos "kommentar" hier kommentiert, nicht dein zweifellos geniales unterwasserbild. (nur mal als anmerkung, um irritationen zu vermeiden)
    ***gg***

    🔗
  • Sabine Bergmann
    Sabine Bergmann
    Intensives Bild , mich spricht es an kann aber nicht genau erklären warum. obwohl das Bild gespalten wirkt
  • rep
    @[...]du bist und bleibst ein [....edit v. Mod.]:)))

    🔗
  • odnaliW_ocsicnarF
    Ich finde deine Bilder wirklich sehr interessant und ansprechend aber ich frage mich, wem nützen solche Bilder wirklich? Bewegen sie den betreffenden Menschen dazu dagegen zu steuern? Sind es Bilder die den "normalen Menschen" warnen sollen, nicht so zu werden wie es die dort dargestellten sind? Werden die sich dort dargestellten Menschen ändern wenn sie sich in diesem Bild wieder erkennen? Sind es Bilder die nur die Realität zeigen ohne etwas zu bewegen oder zu verändern? LG. Wilando:o))
  • Branka Moser
    Branka Moser
    sehr starkes Bild... Der Symbolismus und die Themen Deiner Bilder sind Klasse umgesetzt. LG Branka
  • Conrad Franz
    Conrad Franz
    Da ist Dir wirklich etwas Außergewöhnliches gelungen. Gebe Ma_Gie Recht, es berührt mich auch ungemein stark. Und die Farben sind wie immer mit viel Gefühl gesetzt. Im Grunde bin ich noch sprachlos, habe es gerade gesehen und musste dir sofort etwas schreiben. Werde es mir noch eingehender betrachten. LG Conny
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ein sehr intensives Bild, irgendwas klingt da in mir stark an- ein innerer Zwiespalt, der da ans Licht kommt, also bei mir bewegst sich dermassen viel, das ich das jetzt gar nicht im Forum ausbreiten will- packend und faszinierend, was ein Bild bewirken und ans Licht zerren kann, innere Konflikte, die schwelen und erlöst werden wollen...
    Ganz stark die Aussage und meine Faszination für diese Arbeit!
    Wenn du mit deinen Bildern aufrütteln willst und berühren, also bei mir treffen deine Arbeiten genau ins Herz. Tolle Arbeit!
  • le
    le
    ich finde es passt alles, sehr gute arbeit. gratuliere.