KunstNet nutzt Cookies. Details.
Figural, Puppe, Stoff, Windel, Garn, Halbieren

figuralPuppeStoffWindel

  • Avatar
    Von Mo Häusler hochgeladen

    ... manchmal experimentiere ich an alten Techniken herum. In diesem Fall an der klassischen Weisshöhung. Darüber ganz dünne Öllasuren - als Probelauf, weil ich ein neues Malmittel in die Finger gekriegt habe... *g*

TitelBis du heiratest
Material, TechnikTempera unter Öl auf Platte
Format 30 x 40 cm
Jahr, OrtWien 2005
Preis 600 €
Tags
Kategorien
Info3778 43 13 5 5.9 von 6 - 11 Stimmen
  • 43 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • ohcnoP
    altmeisterlicher Faltenwurf-Titel gut gewählt
  • onraciR
    da gefällt mir deine "moderne " maltechnik besser, hat mehr power und ausdruck
  • kceit
    - *!*
  • Rene
    Rene
    absolut toll geworden.. ziehe meinen hut.. dafür, dass es das erste in der altmeisterlichen technik ist.. die weißhöhung will auch geübt sein. da ist weniger manchmal mehr.. super gelungen :))))
    lg rene
  • ttabwen
    schieb...
  • bisa
    bisa
    Ich schieb auch mal!
  • cobolt
    cobolt
    ... ist der Körper größer und die Schnüre bleiben, wenn man sich bis dahin nicht von ihnen befreit hat. Schönes Handwerk!
  • Bastian Pasik
    Bastian Pasik
    Es ist ein wirklich gut gesundendes Bild. Sehr dekorativ. Einzige welches ich zu bemängeln habe ist eigentlich kein Mangel. Ich mag keine Puppen. Alleine schon diese Puppenmammis und deren Kitschgerede. Daran erinnert mich dieses Bild.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    eve... diese Schnüre setzte ich hier als "Bindung" ein. Halb (Ein)Schnürung, halb Zusammenhalt - das Restknäuel der Schnur liegt im Körper, aufgerollt. Beim Herumprobieren, wie die Dinge im Bild zu liegen kommen können, hatte ich das Knäuel auch neben der Puppe liegen - seltsamerweise wirkte es für mich so wesentlich härter, fesselnder... im Körper verwahrt lässt es zumindest die Möglichkeit, dass der Körper sich selbst entknoten könnte. Dass die Fäden in ihm zusammenlaufen.
    Das "Doch-noch-Halt-geben". Das hast du auf den Punkt gebracht...

    Danke dir.
    Mo
  • Eve Prädelt
    Eve Prädelt
    ohne den Titel und die Anmerkungen wäre es mir unklar geblieben, ich bin mit dem Lied aufgewachsen: heile, heile Mausespeck, in 100 Jahr ist alles weg...sehr tröstlich.... Warum sind die Schnüre innerhalb des verletzten Körpers und umwickeln ihn dann? Stehen sie für die Wurzeln der Herkunft und die sozial-(familiär) gesellschaftlichen Verpflichtungen, denen man schon als Kind unterliegt? Hat es die Bedeutung des "doch noch Halt gebens" auch wenn ganz viel kaputt ist?
    Lieben Gruß
    Eve
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    na efwe, da bist bei mo grad richtig, da muss man auch immer wieder schauen,
    diese bilder haben eine magische anziehungskraft ;-))
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *smile*
    Danke dir, efwe...

    Mo
  • efwe
    efwe
    deine bilder werd ich mir noch öffter ansehen -s gibt ebern immer noch echte glücksfälle ;-)
  • nesnnaHsnaH
    Supremes Faltenwurfbild-:)
  • araS
    Der Faltenwurf fasziniert mich. Super gemalt. Ein großes Lob an den Künstler.
    Die Idee finde ich Klasse! Aber hast du absichtlich den Kopf weggelassen?
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    exx: Die Logik, ich hätte ein paar Punkte hinter meinen Titel setzen sollen, weil ich ja den ganzen "Spruch..." bearbeitet hätte, kapier ich zwar *g* läuft aber trotzdem gegen meinen Gedankengang.
    An diesem Spruch ist für mich das "...isses wieder gut" der Kern, sondern der zeitliche Aspekt bzw die Heirat als Aussicht und Endpunkt*g*
    Bis du heiratest, wird noch...blablabla, aber DANN! Dieses Dann ist ja austauschbar. "Bis du heiratest" ist ein Kürzel, alles aufzuschieben, was man jetzt gern schon hätte, um rund und wohl zu sein. Und das Versprechen, es könnte so sein, wird im Zukünftigen verknüpft (feine religiöse Finte, die verknüpfen´s gern noch weiter weg - im Jenseits).

    By the way: ich bin nicht verheiratet *g*

    karana

    PS: Nö, kein bandagiertewr Kopf, das ist ein Riesen-Windelknopf. Hab ich allerdings als Kopfersatz so aufgebauscht...
  • xer
    Lisa: ich meinte nur wäre es Mo´s Intention gewesen sich auf diesen Spruch zu beziehen
    hätte es meiner Meinung nach "Bis du heiratest..." heißen müssen.
    Vielleicht ist das aber auch Quark und du hast Recht!

    Mo ist dort links neben der Puppe ein bandagierter Kopf, oder sieht es nur zufällig so ähnlich aus?
  • lisa
    lisa
    und wie fühlt sich ein Kind, wenn man seinen Schmerz nicht ernstnimmt, sondern ihn verharmlost. Als Erwachsener will man mit dieser Formulierung vielleicht trösten, aber ob das alles so richtig ist??
  • Pigeldi
    Pigeldi
    Habe vor 2 Wochen geheiratet, fühlte mich aber vorher auch schon vollständig ;O) Allerdings finde ich den Gedanken, sich mit einem Partner zu vervollständigen, trotzdem sehr romantisch (ja, laufe immer noch mit kleinen Herzchen im Blick herum). Und den Spruch, wenn du heiratest, ist es wieder gut, kenn ich auch im Ammerland. Den habe ich zu hören bekommen, als ich mal im Alter von 6 Jahren mit meinem Knie in eine Glasscheibe gefallen bin. Und danach noch weitere Male, weil ich halt so ein Bruchpilot bin. Irgendwann hieß es dann allerdings: na, ob das noch bis zur Hochzeit gut wird....;O)Zum Bild: wieder einmal Gänsehaut vor leichtem Grusel und Respekt. LG, Pigeldi
  • eodelle
    Wenn man Kinder in dieser Welt gesetzt hat, so wie ich (3 Mädels , fast Erwachsen),
    versteht man die Botschaft die aus dem Bild hervoströmt.Es ist Einmalig.Denn so
    können Eltern fühlen.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Exx: Temperauntermalung, dann Öllasuren. Das ganze auf Hartfaserplatte.
    Conny, nö, Liquin steht aber schon rum, probier ich demnächst...
    Dieses neue Malmittel ist eigentich ein uraltes Malmittel, sicher 20 Jahre alt *g* hat mir ein Kollege vermacht, der mittlerweile andere Wege geht. Ist ein schnelltrocknendes MM, ohne Harz (ich mag sonst Dammar ganz gern...).
    karana
  • Branka Moser
    Branka Moser
    Dieses Bild ist sehr stark, aber in diesem meinem Moment brauche ich mehr Optimismus. Klasse gemalt. LG Branka
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    @andee.....das kann ich nur bestätigen. genial gemalt ++++ Bei der Betrachtung läufts mir allerdings eiskalt den Rücken runter, sie wirken auf mich sehr bedrückend,etwas zerstörerisch. Sie sind sehr tiefgründig.
  • eedna
    karana, du bist absolut begnadet und dieses werk ist genial gemalt, obwohl ich zugeben muss, dass deine "puppenserie" immer sehr bedrückend auf mich wirkt.
  • lisa
    lisa
    "Bis Du heiratest, ist alles wieder gut"..diesen blöden Spruch kennt man in Köln auch, Karana
  • xer
    puppe stoff windel rot garn halbiert bis du heiratest.........mmmmmmmmmm.... bin ich denkfaul?

    ps:
    Mo, was ist das: "Tempera unter Öl auf Platte"??? :/


    edit: admin, die 60 minuten sind absolut ätzend!

    lisa:
    dann müßte es aber heißen "Bis du heiratest..."
  • Azarov Alexander
    Azarov Alexander
    na ja es wurde schon viel hier gesagt ,ich sag nur : geil
  • sebastian
    sebastian
    was malerei anbetrifft bin ich leider noch nicht so firm, aber was ich sagen kann das mich das motiv echt fasziniert- die umsetzung find ich ebenfalls super!

    sehr beeindruckt bin
  • Conrad Franz
    Conrad Franz
    Was mir natürlich wieder sofort auffällt, ist dein Umgang mit Farbe. Diese verbindenden Grautöne, die das gesamte Bild durchziehen, und diese Einheit herstellen. Die Faltenwürfe des Stoffes sind dir sehr gut gelungen. Liebe Mo, verrate mir noch dein neues Malmittel. Ist es Liquin von W&N?
  • tuhsediwhtuom
    @karana Diesen Spruch kannte ich nicht, aber zu Deinen Ausführungen fällt mir ein, dass es bei uns bis vor einigen Jahren noch die Anrede Fräulein gab und man erst zur vollwertigen Frau wurde wenn man verheiratet war....Auch eine höchst zweifelhafte Metamorphose.
    Ich finde das Bild wundervoll, den Faltenwurf meisterlich und die Aussage sehr stark. LG Ruth
  • alemap
    Der Titel ist sehr bitter.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    AnneMarie, das ist der Punkt *smile*
    Hier in Wien gibts für Kinder (vor allem Mädchen), die sich weh getan haben, den eigenartigen Spruch: "Bis zu heiratest, isses wieder gut..."
    Als ob die gesellschaftliche Verbindung zweier Menschen irgendwann irgendwas heilen würde. Da wird eine "Heilsmetamorphose" bemüht, eine Art Transformation zum ganzen Menschen.
    Höchst bedenklich, wie ich finde *g*

    karana
  • Annemarie Siber
    Annemarie Siber
    ...??? Und dann?? ..ist der Mensch dann "heile"? Wird er dann nicht mehr "gegängelt"? Kann er dann alleine "laufen"? Ist er dann nicht mehr auf "Hilfe" angewiesen? Das Bild ist fantastisch gemalt, aber der Titel......?? *g*
  • arteP
    Große Klasse, empfinde es so wie Ma_Gie lg Petra
  • remaerd
    Da bleibt mir echt die Spucke wech! Und mir stellt sich die Frage: Warum ich überhaupt noch male? Diesen Level werd ich nie erreichen.
    Antwort: Ich kann nicht ohne! seufz...
    LG Antje
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *seufz* ...es ist wirklich ein Probelauf gewesen - was ja nicht heisst, dass das Bild übel zerstückelt oder gar nachlässig gearbeitet sein muss... *g* Offenbar beschreibt das eher meine innere Haltung bei Beginn dieser Malerei. Meistens sind diese Probeläufe klein, oft sogar sehr klein (8 x 10 *g*). Also das Gegenteil von Prunkmalerei...
    Für mich ist faszinierend, dass ich diese alten Techniken zwar beherrsche, auch immer wieder sehr exakte Naturstudien betreibe, einfach, weil ich genau wissen will, wie etwas aussieht. Doch bei den expressiven Werken hab ich eher den Eindruck, in die pure Malerei einzusteigen, das hat mehr Saft für mich - und fordert mich mehr... malerisch und kompositorisch. Ich erarbeite mir in den Studien sozusagen die visuelle Erinnerung, die ich dann in der Expression verbrate, ohne auf reale Vorlagen Rücksicht nehmen zu müssen.
    Von aussen betrachtet scheint die genaue Art der Darstellung schneller ihre Freunde zu finden, weil der Glanz der Akademiemalerei da durchprickelt *smile* Bei diesen Blättern ist schon mal geklärt, dass ich "es" kann - was in manchen heftigen Arbeiten von den Betrachtern in Zweifel gezogen werden kann, weil ich das Zeug dann verbiege, strecke, verneble, amputiere etc... *g*

    @ per: jojo, so mal doch mal *smile*
    @ MaGie: du bist da in deiner Entwicklung offenbar gründlicher als ich *gg* darf ich so sagen, hoff´ich... kenn ich doch ein Stück deines Weges zu den Bildern, die wir hier sehen... *smile*

    Dank euch!
    karana
  • lebannA
    eines deiner besten arbeiten die ich bisher kenne - gratulation.
    annabel mit lieben grüßen
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Hi Mo,
    dieses in jeder Hinsicht an-sprechende Bild würde ich am Liebsten gleich vom Bildschirm pflücken und in meinem Wohnzimmer aufhängen, ein Superthema, erstklassige Darstellung und Ausführung, und für mich persönlich ein Aufruf zur inneren Befreiung- weg mit den Stricken alter eingefahrener Muster!
    Ich hoffe ich finde endlich den Mut, mein Inneres auf Leinwand zu bannen, und vor allem auch das technische Know-How. Du wirkst auf mich wie ein Wachrüttler, der ständig ins Ohr flüstert: He, wach auf!
    Danke Mo, dass es dich gibt!
  • Rockfern
    Probelauf?? Ich brech zusammen...Hohe Schule.. da hat jk recht..Grüße, Birte
  • lisa
    lisa
    glauben wir doch lieber an die Magie von zeichnen, weißhöhen, faltenwerfen ... der Fan
  • rep
    neues "malmittel" in die finger bekommen... so so...
    dieses wundervolle zeug werde ich demnächst auch mal_verwenden
    :)))
  • kj
    Das ist hohe Schule.Ein Bild nach meinem Geschmack.jk
  • odnaliW_ocsicnarF
    Mein Kompliment karana:o))