KunstNet nutzt Cookies. Details.
Portrait, Malerei,

ÜbungPortrait

  • Avatar
    Von lena hochgeladen

    war als übung gedacht, seit langer langer zeit mal wieder vor dem spiegel gemalt (meine letzten portraits waren eigentlich alle von fotos). der ungenaue strich ist gewollt, aber wenn euch trotzdem noch etwas auffällt, was falsch ist, freu ich mich über kritik. würde mich langsam gerne ans "richtige" portraitmalen (spiegel, dann vlt auch andere personen) rantasten, anstatt immer nur vom foto.

Titelübung
Material, TechnikAcryl auf Papier
Format DINA4
Jahr, Ort2010, Backnang
Tags
Kategorien
Info1137 10 2.3 von 6 - 4 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • lena
    lena
    normalerweise mache ich schon vorzeichnungen, aber hier nicht so richtig, weil ich es wie gesagt vor dem spiegel gemalt hab und deshalb auch in einer sitzung fertig werden wollte (sonst verändert sich ja doch das licht, das aussehen ein bisschen). deshalb ist es auch nicht so genau gemacht, seh ich auch so (z.b. augenbraue) im nachhinein^^
    mir gefällt es aber, weil wenn ich es von weitem betrachte kann ich mich doch darin erkennnen (abgesehen von dem blöden braunen fleck links^^) und das bedeutet mir schon was :)
    danke für den kommentar/tipps!
  • Fyxo
    hm.. einen weicheren übergang zwischen hell und dunkel würde ich hier vorschlagen. der rechte nasenflügel ist verschwunden... wo ist er?^^machst du eigentlich vorskizzen mit bleistift?:)
    noch ein tipp: wenn du so eine technik benutzt, dann bleib lieber dabei, d.h. du solltest de augenbrauen dann nicht einfach so nachziehen in einem stricht, sondern auch aus mehreren strichen (und farben!!) gestalten, auch wenn es komisch klingt.
    aber: siehst du, dass man bereits die rundungen im gesicht duch das hell/dunkel spiel erkennen kann? ;) jetzt nur noch ausarbeiten! die stirn finde ich am besten ;)
  • lena
    lena
    uuups *g* das war noch eines der besten fotos^^ aber ich geb ja zu, das mit dem abfotografieren is nich meine stärke... aber: was is huppe? ;)
    danke für deinen kommentar :)ich freu mich wirklich, dass es dir gefällt. vor allem weil ich mir mit der technik wirklich mehr vorstellen kann ;)
    lg lena
  • rehegtlahpsa
    Hi Lena,
    als erstes machst du mal ein besseres Foto, oder schneidest es zumindest *befehl* :-)
    So sieht es aus wie Huppe.
    Ich finde das spannend und diese Malweise ruft nach Unperfektionismus - finde ich zumindest.
    lg
    Sabina
  • lena
    lena
    hi rene! danke, ich freu mich total über deine rückmeldung!! das ist auch die erste art, bei der mir das portraitmalen richtig spaß macht (sonst ist es mehr überwindung) und ich will unbedingt weiter üben! hab nur grad leider keine zeit dazu. lg lena
  • Rene
    Rene
    hi lena...

    gefällt mir sehr gut...erkenne so langsam deine handschrift...das gefällt mir zusätzlich...

    weiter so!

    lg rene
  • lena
    lena
    das kann schon sein, nur ist sie dann leider etwas ungeignet, wenn man nach realen personen (nicht foto) malt... aber das ist immerhin trotzdem noch als übung gut - ich beende gerne bilder, auch wenn sie nicht perfekt sind, so gehören sie ja doch zu meinem mal-prozess (dem lernen)und anhand von alten kann ich auch sehen, ob ich mich verbessert hab ;)
    was würdest du bei dem jetzt noch ändern?
    lg lena
  • fesoj
    ich glaube, dass diese technik nicht geeignet ist um das bild in einem zug fertig zu stellen. das ist eher was wo man lange dran weiter arbeiten und hinzufügen kann, bis man mal denkt dass es fertig ist (weitere schichten/tupfer oder sontiges drüber machen, auch über den hintergrund, haare usw.)
  • lena
    lena
    danke :) die maltechnik macht mir auch echt viel spaß.
    was findest du denn noch zu verbessern?
    das problem war, dass ich in einer sitzung fertig werden wollte, weil ich es ja vor dem spiegel gemalt hab und es sonst beim nächsten mal anders ist. deshalb hab ich nicht auf alles so sehr geachtet und im nachhinein gibt es ein paar stellen, die mir nicht so gefallen, die ich hätte genauer machen sollen (z.b. augenbrauen, linkes auge, haut an manchen stellen....). ;)
    lg lena
  • fesoj
    diese maltechnik ist schwierig hat aber den vorteil, dass man an einem bild immer weiter arbeiten kann. jedenfalls eine interessante, keinesfalls langweilige ausdrucksform! du hast zweifelohne einiges potential.