KunstNet nutzt Cookies. Details.
Grafik, Konkret, Malerei, Tiere

GrafikkonkretMalereiTiere

TitelHARIBO-Konfekt
Material, TechnikGouache
Format 30 x 40 cm
Tags
Kategorien
Info1787 5 5 von 6 - 1 Stimme
  • 5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Andrea Zahradnik
    Andrea Zahradnik
    klasse - auch wenn mir das freigestellte auch nicht gefällt und der arme mit seinem kranken fußerl leid tut...
  • edamoN
    schoene idee.
    prima gemacht.
    nur: nen bisschen viel freiraum.
    wirkt dadurch etwas verloren, bzw. wie ne illu...

    ah, ich seh grad "entwurf fuer haribo":
    jau, das waer ne tolle tuetendeko, ohne frage!
  • colordew
    colordew
    Hallo, ich schreib ja öfter was zu deinen Bildern, weil sie mir so gut gefallen - das ist allerdings das erste mal, das mir da was seltsam vorkommt - ich weiß, Papageien fressen so, aber ist der gehobenen Fuß nicht etwas sehr viel kleiner im Verhältnis zum anderen, auch wenn er etwas weiter weg ist? Das "Handgelenk" sieht so dünn aus, als ob es gleich durchbricht. Die Zehen sind doch eigentlich auch länger als son rosa Haribo-Teil...
    Vielleicht verstehe ich aber auch nur zu wenig von Papageien-Anatomie. :-)
    Am besten gefällt mir der Kopf und der Glanz auf dem Gefieder.
    Grüße, colordew
  • paulgauguin
    paulgauguin
    Der Ara ist super geworden, auch das Konfekt. Die Kokospalmen allerdings sind noch ausbaufähig, falls sie naturgetreu sein sollen. Die sind zu gleichförmig in ihren Wendeln. Sie sollten mehr unregelmäßige, verzottelte Unterbrechungen haben. Mich stört das unsauber figürlich freigestellte Weiss des Fonds und vor allen Dingen sind Kokosnüsse an der Palme niemals braun - sondern haben eine leuchtend grüne Schale. Dennoch Conny - wieder eine beeindruckende Arbeit! PG
  • Annemarie Siber
    Annemarie Siber
    Ich hätte ihm zu den weissen geraten (die mag ich nämlich am liebsten!). Ist Dir ebenfalls klasse gelungen und verliert auch bei näherem Betrachten (Vergrößerung) nichts von der faszinierenden Detailgenauigkeit! AnneMarie