KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei

Titeloft ist nicht mehr dahinter
Material, TechnikAcryl auf Passepartoutkarton
Format 53x68
Jahr, OrtFeb 2010
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info572 5 2 von 6 - 1 Stimme
    • 5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Christiane
      Christiane
      danke für die erklärung ;-)
    • Kurt Stimmeder
      Kurt Stimmeder
      also ich als maskierter kann dir da nur recht geben, dass es unter der maske ganz schön brodeln kann... ;)

      ich hab meine aussage mehr auf das bild, dass ich als vorlage benutzt habe bezogen. da war noch ein effekt auf den augen, den ich weggelassen habe und als das einizige das blieb nur mehr, die list, dass es das gehirn als spannung empfindet, wenn körper "unganz" dargestellt werden, ist mir klar geworden, dass keine echte, tatsächliche emotion in dem ausgangsbild war. es war welche da, aber eine eher laue.

      natürlich kann es auch am maler gegelegen sein... der an dem tag, zu der stunde etwas lau war... ;)
    • Christiane
      Christiane
      weiß nicht. nach meiner erfahrung sind oftmals bei den menschen "mit maske" gerade doch emotionen vorhanden, ABER sie tragen ja die maske, weil da irgendwas im ungleichgewicht scheint. angst vor emotionen, scheinwelt, die suche im außen, was nur innen zu finden ist? ich weiß es nicht, denke jedoch auch hinter einigen masken brodelt es emotional. wird nur gut versteckt und etwas maskiert durchs leben gewandelt ;-) sorry, für das gedankliche durcheinander, aber dat ging mir grad durch den schädel...
    • Kurt Stimmeder
      Kurt Stimmeder
      man sieht ein foto und wenn man sich näher damit beschäftigt, dass es gerade ein paar technische tricks interessant machen und dem gehirn für einen leider sehr kurzen zeitraum, etwas zum spielen geben.

      das bild ist dann gedanklich ausformuliert, man hat sich abgesehen, es wird starr... weil die bewegung die man optisch nicht definiert wahrnehmen kann fehlt... oder es hinter der maske emotionsarm ist...
    • Christiane
      Christiane
      ich sag es doch immer wieder (gerne)
      nichts ist wie es scheint ;-)