KunstNet nutzt Cookies. Details.
Wesentlich, Zeichnungen

Wesentliche

TitelDas Wesentliche
Material, TechnikBleistift, Notizblock, Scanner, GIMP
Format 10 x 10 cm
Jahr, Ort2010, Wuppertal
Tags
Info626 19 4 von 6 - 2 Stimmen
  • 19 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • abArt
    abArt
    der scan in der tat. das display aber nicht. und das gesellschaftskritische ist undimensional.
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @abArt: Der Scan einer Zeichnung ist per definitionem zweidimensional ;)
  • abArt
    abArt
    rowo: nachdem wir aber nicht im zweidimensionalen unterwegs sind .....
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @abArt: Mehr als 2 Möglichkeiten für Drehungen um 180 Grad gibt es bei 360 Gesamt-Graden nicht ;)
  • abArt
    abArt
    dann probier doch eine der beiden anderen möglichkeiten ;)
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    ihr müsst es nur um die richtigen 180 grad drehen


    Ich habe beide Möglichkeiten ausprobiert, im Ergebnis gibt es keinen Unterschied hinsichtlich der Gesellschaftskritikhaftigkeit ;)
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    vertippt
  • abArt
    abArt
    ihr müsst es nur um die richtigen 180 grad drehen
  • reuarbnevs
    um 180 grad gedreht hat es etwas durchaus gesellschaftskritisches


    Ich kann nicht erkennen, dass es um 180 oder eine andere Gradzahl gedreht, gesellschaftskritischer wäre als im Original. Illuminiere mich mit deinen Assoziationen ;)

    Erleuchtung- Fehlanzeige.
    Aber- neue Blickwinkel nehme ich gerne an...
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    um 180 grad gedreht hat es etwas durchaus gesellschaftskritisches


    Ich kann nicht erkennen, dass es um 180 oder eine andere Gradzahl gedreht, gesellschaftskritischer wäre als im Original. Illuminiere mich mit deinen Assoziationen ;)
  • reuarbnevs
    um 180 grad gedreht hat es etwas durchaus gesellschaftskritisches

    Danke.
    Wirbel gecrunsht..;)
  • abArt
    abArt
    um 180 grad gedreht hat es etwas durchaus gesellschaftskritisches
  • reuarbnevs
    Ja runterreduzieren bis auf den Nullpunkt, und dann in Trance die Galeristen kontaktieren.
    Jedenfalls steht da schon etwas wichtiges dahinter!


    Was soll das Geplapper?
    Gerade Galeristen wollen Handfestes. Reduktion ist der Horror des Galeristen. Willkommen in der Welt des Kunstkommerz!
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @WERWIN: Danke für dein Feedback.
  • WERWIN
    WERWIN
    Ja runterreduzieren bis auf den Nullpunkt, und dann in Trance die Galeristen kontaktieren.
    Jedenfalls steht da schon etwas wichtiges dahinter!
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @Fideo: Genau, so war es ;)
  • oediF
    ekstatischer zeichenvorgang!!!
    :)
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @svenbrauer: Danke für dein Feedback. Mal schauen, was bei weiterer Reduktion entsteht ;)
  • reuarbnevs
    Ein Babyseehund!
    Schöne Reduktion. Kann aber weiter reduziert werden.
    Gruss Sven