KunstNet nutzt Cookies. Details.
Vier apokalyptische reiter, Ölmalerei, Malerei, Surreal, Vier, Reiter

vier apokalyptische reiterÖlmalerei

  • Avatar
    Von Silvia Pecha hochgeladen

    Die vier Apokalyptischen Reiter

    Sinnbild für PEST – KRIEG – HUNGER - TOD

    Das Bild zeigt die 4 großen Weltreligionen als Apokalyptische Reiter
    Christentum - Islam - Judentum - Buddhismus

    Die großen Religionen wurden auch immer zur Unterdrückung der
    Massen eingesetzt. Die Mittel dazu waren und sind teils unreligiös
    und brutal. Das Weltall anstatt des Meeres soll die Vergänglichkeit
    oder die Rückkehr zum Ursprung symbolisieren. Die unmenschlichen
    Mittel zur Durchsetzung der Machterhaltung sind an den Bruchstellen der Erdkruste abgebildet –
    das Mädchen auf der Insel zeigt die Hilflosigkeit der Menschen gegenüber den Manipulationen der Weltreligionen.


    The four Apocalypic Riders

    Symbolic of PESTILENCE – WAR – HUNGER - DEATH

    Shows the four world religions as Apokalyptic Riders
    Christianity - Islam - Judaism - Buddhism

    The four world religions have always been used for suppressing the
    masses as well. Their ways of doing so have sometimes been unreligious and brutal. Other space instead of the ocean shall symbolize transitoriness or the return to the origin. Inhuman means of achieving power are shown where the earth´s crust is broken - the girl on the island shows people´s defenselessness against being manipulated by world religions.


















TitelDie vier Apokalyptischen Reiter
Material, Techniköl/lw
Format 130x180cm
Jahr, Ort1999 wien
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info15364 22 3 4.3 von 6 - 4 Stimmen
  • 22 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • resieR
    ups... das überfordert mich jetzt aber.,..da muss ich erst mal nachdenken..
    hier zur belohnung noch ein kluges bild;
    🔗
  • ztinuaGottO
    Ja. Keiner könnte es wissen.Er auch nicht.Wenn erst der Pferdehintern die Leinwand beherrschte, würde er sich womöglich daran erinnern, daß er eigentlich immer pantheistisch war.Und ab da wäre der Inflation neuer Weltreligionen kein Halt mehr gesetzt
  • resieR
    wow..das könnte wirklich passen..aber wie merkt man das er atheist war? :-)
  • ztinuaGottO
    JA die komposition kommt JA auch aus der kitschigen Haltung. Ich bin immer noch für einen atheistischen Reiter,allerdings sähe man dann im Bildvordergrund nur noch das Hinterteil seines Pferdes, das den Bildaufbau verdecken würde, von wegen der Gegenläufigkeit des Motives
  • resieR
    hm ein dummes bild + ein kitschiger stil dazu...was srört sie an der komposition?
  • ztinuaGottO
    Ja,man könnte noch einen atheistischen Reiter dazu setzen, Dann wäre die Komposition nicht so langweilig
  • resieR
    ähm..recht vieles langweilt... dich..oder mich...na und?
  • ztinuaGottO
    Hihi. Das Timing der elektronischen Kommunikation treibt manchmal Blüten...
  • ztinuaGottO
    Hä? Wer glaubt denn das?
    Ich erklärte mich nur solidarisch mit dem Gefühl der Langeweile, ausgelöst durch den Dalai Lama.
    Die Welt vernichten, soweit wird er es kaum bringen...
  • resieR
    ja er wird die welt vernichten der dalai
    *oh heilige einfalt*
  • ztinuaGottO
    also, hier muß ich Dir wirklich mal recht geben, unabhängig von der unsäglichen Qualität des Dingens da oben
  • ztinuaGottO
    [quote="c965857"]auf jeden fall kann ich mit sicherheit lediglich aber immerhin sagen: selten hat mich etwas sso derart gelangweilt wie zwei Stunden Blabla vom Dalai Lama auf der Berliner Waldbühne während des Ökumenischen Kirchentages. Ich Glaube die sich durch den buddhismus inflationär verbreitenden Worte "Liebe" und "mitgefühl" hat er in etwa gefühlte 200.000 mal erwähnt. ich empfehle ihm deswegen als schlafhypnotiseur zu arbeiten, da er ja vor kurzem als geistliches oder politisches (?) oberhaupt zurückgetreten ist
  • resieR
    schon saudumm ausgerechnet die apokalypse zu benutzen um weltreligionen anzuklagen
  • omis
    Das ist doch ein Bild für den Rosario! ;-)
  • amtU
    wo ist denn da ein Mächen auf der Insel? ich such und such
  • absurd-real
    absurd-real
    Wundervolle Umsätzung und Arbeit!
    oh weia!
  • amtU
    Nur die kurze Anmerkung, Pferde haben die Augen seitlich am Kopf, da beim Schimmel liegen sie ja fast vorne, stört mich sofort ohne mich weiter mit dem bild Inhalt usw beschäftigt zu haben...
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Wundervolle Umsätzung und Arbeit!
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    Beim ach so friedlichen Buddhismus werden genauso wie bspw beim Islam Frauen unterdrückt und es gibt ebenfalls Praktiken in denen Kindesmissbrauch gepriesen wird; natürlich nur um übersinnliche Kräfte zu erreichen usw..


    korrekt! in tibet waren vor dem einmarsch der chinesen die grenzen dichter wie im ostblock. eindringlinge wurden umgehend erschossen, egal wer, auch touristen. nur dass den job moslems erledigen durften anstatt tibeter, genauso wie das schlachten von tieren, wegen dem schlechten karma ; ) es gibt ein schwarzbuch wo sogar behauptet wird, unter dem potala (ehemalige residenz des dalai lama in der hauptstadt lhasa) hätten sich folterkammern befunden. auf jeden fall kann ich mit sicherheit lediglich aber immerhin sagen: selten hat mich etwas sso derart gelangweilt wie zwei Stunden Blabla vom Dalai Lama auf der Berliner Waldbühne während des Ökumenischen Kirchentages. Ich Glaube die sich durch den buddhismus inflationär verbreitenden Worte "Liebe" und "mitgefühl" hat er in etwa gefühlte 200.000 mal erwähnt. ich empfehle ihm deswegen als schlafhypnotiseur zu arbeiten, da er ja vor kurzem als geistliches oder politisches (?) oberhaupt zurückgetreten ist.

    dennoch habe ich schon einen Glauben ( = Privatsache!) und das oben gezeigte bild ist natürlich bewußt oder unbewußt ziemlich plakativ angelegt, wie ich finde. so einfach ist das alles halt nun mal auch wieder nicht ; )
  • absurd-real
    absurd-real
    Beim ach so friedlichen Buddhismus werden genauso wie bspw beim Islam Frauen unterdrückt und es gibt ebenfalls Praktiken in denen Kindesmissbrauch gepriesen wird; natürlich nur um übersinnliche Kräfte zu erreichen usw..
  • AdelbertSteiner
    Hm, was "Hunger" betrifft. Eine Kuh als reittier, die Kopfbedeckung... das ist kein Buddhist sondern ein Hinduist, das ist eigentlich offensichtlich. óÒ
  • JENNYD
    Die Idee ist ja im Grunde gut, allerdings wurde durch den Buddhismus niemals jemand unterdrückt. Der Buddhismus ist eine sehr friedliche Religon, die man mit unmenschlichen Mitteln zur Machtgewinnung nun gar nicht in Verbindung bringen kann. mh