KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Christine Heugenhauser
    Christine Heugenhauser
    ich finde es auch nicht beängstigend.
    vielmehr wirkt mir die Dame in sich gekehrt, überlegend ...

    und *hach* diese Farben!

    lg Christine
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich sehe keine Bedrohung , die mit Angst gleichzusetzen ist.
    Ich sehe eine junge Frau, die ihre Strategie,
    mit geballten Fäusten ,
    ruhig und abwägend , glühendheiss ersinnt,
    um jede Sekunde aufzustehen
    und die rote Farbe gleich einem DrachenFeuer,
    der 'Bedrohung' entgegenbrüllt.
    Ihre Haare stellen sich zur Löwenmähne auf
    und ihr Körper geladen von der Lebensglut streckt und reckt sich. **VORAN !** lg -heliopo-
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Dein Bild berührt mich sehr, weckt Gefühle in mir, kling an...
    Wundervoll gemacht, Emotionen bewegend... Gefällt mir sehr gut!
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    danke für eure kommentare,
    @yellowblindfish: ja, du hast recht, in gewisser weise hat die person aufgegeben, fühlt sich hilflos ausgeliefert, an die wand gestellt...
    wollte eigentlich den schatten anfangs auch über meinen protagonisten legen, nun habe ich ihm aber sein eigenes licht gelassen, quasi als stummer, gewaltloser widerstand. vielleicht auch als letzte hoffnung...
  • hsifdnilbwolley
    Aufgrund der Körperhaltung der Person empfinde ich es eher als Resignation vor der Bedrohung im Sinne von "das Unvermeidliche über sich ergehen lassen". Farben und Blickwinkel sind echt nicht schlecht.
  • inim
    Hallo Jenny, tolles Bild, gefällt mir sehr, liebe grüsse mini
  • Rockfern
    ...Ende...Furchtbar beklemmend..
    den eigenen Puls im Ohr hören...
    Irres Bild, Jenny.. Grüße, Birte