KunstNet nutzt Cookies. Details.
Exhibitionismus, Farne, Feigenblatt, Schnecke, Fotografie, Konkret

ExhibitionismusFarnFeigenblattSchnecke

  • Von Stab aus Basel hochgeladen

    Sex auf offener Strasse, ich war unvorbereitet und wollte ein Feigenblatt über diese unkeusche Szene legen. In Ermangelung eines Feigenblattes, legte ich ein Farn über das Liebespaar. Innerhalb weniger Sekunden, richteten sie sich derart auf, dass das Blatt von ihnen hinabfiel. Aha.. auch das noch! Zwei Exhibitionisten

TitelTiersex 2
Material, TechnikFoto Nokia N95
Jahr, Ort2010 Basel Beim wag den Hals
Tags
Kategorien
Info3722 8 1.6 von 6 - 9 Stimmen
  • 8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Renate Möllmann
    Renate Möllmann
    hast du gut gemacht - dieses wunderschöne miteinander sollte man nicht stören-glgr
  • reniek
    ****** :)
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Ja eben.. und wir wohnen mitten in der Stadt und der Weg ist benannt mit dem Namen "Beim wag den Hals" aber lassen wir das jetzt.
  • xxx
    ich hab nur deswegen „so schnell reagiert“, weil mich das wort „tiersex“ an meine sodomistischen praktiken erinnert hat. :P
    nokia n95 ist also ein handy. kein zweifel, das foto ist dir gelungen.
    mir schien nur das motiv als solches zu abgedroschen. ich lebe am land inmitten der natur und hier sieht man das fast jeden tag. ich konnte mir nicht vorstellen, dass jemand davon noch so fasziniert ist, dass er sich dafür auf den bauch legt und das foto dann hier auch noch reinstellt. aber ihr städter seid halt ein bisschen entwöhnt. :)
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Genau... aber Dich scheint es ja beschäftigt zu haben. Also ist das Ziel erfüllt, so schnell wie Du jedesmal reagiert hast. Aber man kann es auch nur als gelungenes Bildchen anschauen, welches nicht arrangiert wurde, spontan entstand und ich finde, da es mit einem Handy auf dem Bauch liegend ohne Stativ hergestellt und ohne ein Bildbearbeitungsprogramm durchlaufen zu haben,nur schnell hier runtergeladen wurde, ist es von der Fotoqualität garnicht so schlecht. Selbst im nachhinhein ist die Bildaufteilung noch halbwegs gelungen.Aber ich möchte mich da selbst nicht loben.
  • xxx
    :D
    man, das ist aber schon sowas von vorgestern. wen provoziert den das noch?
    aber mir war natürlich schon klar, dass die beschreibung von einem baslerstab nicht wirklich ernst gemeint sein konnte. :)))
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    So ganz ohne Lust schien mir das dort nicht zu sein. Es war alles schleimig und nass drum herum. Soweit mir bekannt, schiessen Schnecken bei der Befruchtung Pfeile aufeinander ab. Also kommt sogar noch zum Sex der Schmerz hinzu. Vielleicht hast Du recht, dass Menschen wie Du sofort ihr grösstes Geschlechtsorgan in Gang setzen, wenn sie das Wort Tiersex lesen. Vielleicht sollte das Wort ja auch provozieren?
  • xxx
    Ich würde das nicht Tiersex nennen. Wenn wir Zweibeiner das Wort Sex hören, dann bricht das einen ganzen Konvolut an positiven und negativen Empfindungen und Assoziationen los. Die ganzen Ge- und Verbote darum, Pornografie, Beziehungskiste, Sexismus, Übersexualisierung, (unerfüllte) Sehnsüchte, die Peinlichkeiten der Prominenten, Mißbrauch, „langweiliger Ehesex“.... tja usw.,usw., da könnte man wohl Bücher füllen. Für die beiden da oben ist es wahrscheinlich einfach nur Fortpflanzung.