KunstNet nutzt Cookies. Details.
Zeichnungen, Portrait, Dame, Hut

TitelDie Dame mit Hut
Material, TechnikBuntstift auf Papier
Format A3
Jahr, Ort2010 Hamburg
Tags
    Kategorien
    Info1083 23 2 2.8 von 6 - 5 Stimmen
    • 23 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • heinrich
      heinrich
      Andere Form der Eitelkeit...:-)
    • Darek
      Darek
      Danke schön!!!
    • timber
      timber
      Klasse Arbeit
    • Irina Usova
      Irina Usova
      kopie oder nicht, mir ist ganz egal, aber wundervolle leistung hast du hier gebracht, respekt!
    • 46nahtaiveL
      so mal spass beiseite
      wenn ich aus einer anatomie
      eine idealisierte stellung kopiere
      sie evtl sogar 'draufhabe' nützt mir
      das gar nichts wenn ich einen EIGENEN comic
      machen will.und den zahlreichen dali kopisten
      würde ihre fleissarbeit auch nicht weiterhelfen
      wenn es gelte real ein dali-gebirge von 3-dimensionalen
      aufs papier zu bringen...
      es sieht derzeit so aus als ob eine wertschätzung des handwerklichen
      zurückkommen würde:nur mit abkopieren alter meister verschwendet
      man meines wissens nach auf keiner akademie in dtl mehr zeit
      und die hintergründe kennenlernen? mei kunsthistorikerin wollen
      sie ja nicht werden; oder?
      gegen den verkauf von repliken habe ich übrigens gar nicht :-)


    • sorod
      Bei mir sitzt der Ellenbogen immer noch bei der Taillie, und nicht, wie beim linken Arm, fast am Beginn des Oberschenkels. :-D
    • Darek
      Darek
      Sehr gerne! Leider besitze ich keine Bilder mehr, die ich fotografieren und hochladen könnte. Da ich aber morgen ein neues anfangen wollte, kann ich Dir versichern, daß es diesmal KEINE Kopie sein wird! Ich lade es hoch, sobald es fertig ist.
      Übrigens, die einzige anatomische Unkorrektheit auf diesem Bild, sind die vieeeel zu kleine Brüste!*G*
    • sorod
      Hätte ich dieses Bild kopiert, wäre ich immer in Versuchung gewesen, die anatomischen Unkorrektheiten auszugleichen.;-)
    • 46nahtaiveL
      zeig uns doch was du gelernt hast
      am besten an hand eines eigenständigen
      werkes :-)
    • Darek
      Darek
      Ich glaube Herr "leviathan64" hat einfach nicht bedacht, daß man beim Kopieren, solche Sachen wie: Farbmischung, das einhalten der Proportionen, Schattierung oder gar die Hintergünde des kopierten Werkes lernen/kennenlernen kann. Aber bis auf das letzte, geht das alles nich mit einer Computermaus!
    • Andreas Kwasniak
      Andreas Kwasniak
      Mach ich. :)

      Ich habe allerdings gar nichts dagegen wenn man Eigenständiges, oder gar noch nie Dagewesenes, erschafft. Erweitert sicher auch den Horizont, und dann vielleicht nicht nur für sich selbst. ;)
    • 46nahtaiveL
      handwerk + sehen durch erschaffen eines repliks?
      träum nur weiter *g*
    • Andreas Kwasniak
      Andreas Kwasniak
      Handwerk? Sehen?

      Von Säuglingsbeinen an kopieren wir immerfort andere.

      Ach ja, ich werde ständig kopiert, abgebildet, aber auch auf vielfältige Weise interpretiert. ;)

      Außerdem mache ich hier gerade wieder Mal Werbung. :))
    • 46nahtaiveL
      was man beim kopieren lernen soll hat mir auch noch niemand erklären können
    • sorod
      @ doros

      Dann stelle ich mal eine Gegenfrage: "Warum kannst du das Werk nicht nehmen - so wie es ist? Warum muß alles hinterfragt werden? Warum muß alles zerredet werden?


      @Petra ;-)
    • art_ep
      Meiner Meinung nach gebührt einer Zeichnung, die nach eigenem Foto, von der Natur oder aus dem Kopf heraus entstanden ist, mehr Respekt deshalb, weil Interpretation und Gestaltung selbst vorgenommen werden muss.
      Eine Kopie ist eine Arbeit um festzustellen, wie weit die Fertigkeiten der betreffenden Person gediegen sind, sozusagen um auszuloten, wie der Stand der Dinge ist. Jedoch fehlt jedigliche Eigenständigkeit an Bildaufbau, Interpretation, Hintergedanken, Licht- und Schattenspiel etc.
      Kunst kopieren ist ein Teil eines Lernprozesses und ist grundsätzlich in Ordnung, wenn man dies zu Studienzwecken für sich selber tut. Kopieren und verschenken ist da schon Grenzwertig (kein Künstler freut sich über den Verdienstentgang), kopieren und verkaufen ist schlichtweg kriminell.
      Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Kopien auch nicht signiert werden, da der Kopierende nicht Urheber des Werkes ist. Interessant dazu fand ich nachstehenden Beitrag: http://mitarbeiter.fh-heilbronn.de/~loeffler/vortrag/Kunstfaelschung.pdf
    • Darek
      Darek
      Hallo Petra!
      Ich hoffe nicht, daß ich den Eindruck erweckt habe, die Bilder anerkannter Künstler als meine darzustellen! Würde mir nie in den Sinn kommen!
      Es sind lediglich Werke, die ich wunderschön finde und mit denen ich Freude den Menschen mache ,denen ich Sie dann schenke.
      Übrigens fotografiere ich auch sehr gerne. Meinst Du, daß eine Zeichnung nach der eigenen Fotografie, mehr Respekt verdient als das schlichte kopieren von Gemälden?
    • sorod
      Schon aus Respekt vor dem Schaffen Anderer sollte man den Urheber nennen ujnd sich nicht einfach bedienen.
    • art_ep
      Es ist auch wesentlich einfacher, seine Meinung zu einem Bild zu sagen, wenn man von vornherein offen lesen kann, ob es kopiert oder aus dem eigenen entsprungen ist. Du kannst nicht davon ausgehen, dass die User alle auf der Welt produzierten Bilder kennen und wissen, dass Du kopierst. Gibt so viele Maler, dass man nicht immer erkennen/wissen kann, ob es das Bild schon mal gibt. Gibst Du die Vorlage bei den nachgemalten Bildern an, weiß ich dann auch, welches andere dann wirklich von Dir selber kommt.
    • Darek
      Darek
      Also, eigentlich habe ich gehofft ein paar Tips, oder Tricks zu bekommen, was die Buntstift Technik angeht.
      Jedem, der künstlerisch wenigstens BISCHEN bewandert ist, (und das ist der Fall bei Kunstnet), fällt auf, daß dies ein berühmtes Gemälde ist und die Absicht daran lag, (da ich es selber nicht objektiv beurteilen kann), etwas über meine Kenntnisse zu erfahren und sich nicht mit fremden Federn zu schmücken, wie Du es mir vorwirfst!
      Fairerweise werde ich zukünftig auch die Quellen beifügen.
    • art_ep
      Du schmückst Dich hier mit fremden Federn! Es ist weder Deine Idee noch Deine Gestaltung, lediglich gut kopiert.
    • Darek
      Darek
      Warum?
    • art_ep
      Tamara de Lempicka - sollte man zumindest anführen!

      https://www.tamara-de-lempicka.org/