KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • 11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • tuhsediwhtuom
    Ich hoffe du hast nichts dran geändert! Gehört zu den Arbeiten von dir, die mir am besten gefallen, auch wenns einem bei den Händen kalt den Rücken runterläuft. Am meisten konzentrieren sich meine Augen aber auf die Kugel mit dem Auge, das mich anblickt, eingeschlossen in Stacheldraht.
  • ikomp
    und je öfter ich es mir angucke dest besser find ichs
    die händchen sind wirklich wunderbar
    kann mir richtig vorstellen wie die sich anfühlen wenn sie einem an die rübe fassen
  • ikomp
    ich würde da gar nix verändern
    das maskenhafte wird grade durch die augenpartie betont
    frag mich nur was diese zwei apfelstengel die da auf der seite rausstehen bedeuten
    (wie zwei kontakte die unterbrochen sind hm...)
    und die hände find ich überhaupt gelungen
    würd mir nicht wünschen das mich solche fingerchen anfassen
    mir gruselt
  • Christiane
    Christiane
    ich kämpfe noch mit mir, da ich eure einwände aus rein optischen gründen nachvollziehen kann, aber die harte ausgestanzte kante an den niemals vorhandenen augen für mich persönlich eine bedeutung hat. nun muss ich mich wohl entscheiden, ob ich auf kosten der optik meine innere stimme überhöre;-) für die entscheidung nehm ich mir etwas zeit...
  • isnaF
    Prinzipiell ist die Idee spitze. Mit den Augen, das fällt meines Erachtens deshalb auf, weil die Maske an sich relativ unscharf ist, die Augenränder jedoch scharf. Gehe in PS einmal kurz mit dem "Weichzeichner-Pinsel" längs der Augenränder, und alles ist o.k. Wie gesagt - alles andere ist prima!
    Viele Grüße, Lothar.
  • xer
    >> in dieser maske waren niemals augen
    >> das sehen funktioniert hier anders

    chris geht´s noch?
    "das sehen funktioniert hier anders"
    ach ja? wie denn???
    .. ach warte mit deiner erklärung muss mir eben kurz die windel wechseln ja?
  • Christiane
    Christiane
    ich nehm nochmal abstand und denk drüber nach, wobei ich die augenpartie absolut nicht ändern werde, da sie für mich hundertprozentig "passen"... und bitte entschuldigt euch nicht, ich finde für ehrliche äusserungen bedarf es keiner entschuldigen, die halte ich an anderen stellen für viel nötiger;-)
  • tuhsediwhtuom
    Jo, oben ist ja noch eins.*g* Also ich finde es so interessant dass ich es mir morgen, wenn ich wieder wach bin nochmal ansehe.Bis dahin gute nacht!!!
  • hsifdnilbwolley
    Mhhh ... ich muß, was die Technik angeht, exx zustimmen, finde die Idee aber gut. Das ICH hinter der öffentlichen leeren toten Maske im Flipflop-Lack, so daß jeder nur sieht, was er sehen soll. Dieses ICH, also die Kugel mit dem Auge und dem Netz oder Gitter drumrum finde ich dafür wieder richtig gut gemacht. Die Maske und die sie haltenden Hände könnten ein wenig Nacharbeit vertragen, sorry!
  • Christiane
    Christiane
    es scheint auf dich so zu wirken, so weit so gut ;-) zum thema "augen herausgenommen". in dieser maske waren niemals augen, das sehen funktioniert hier anders...
  • xer
    Hi Chris, so weit so gut... Die Augen sind aber nicht... sagen wie mal "allzugeschickt" "herausgenommen" worden :o(
    Bitte entschuldige, aber ich würde sagen das wirkt etwas billig :o(