KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei, Little

Malerei

TitelHappy little things I
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 70x90 cm
Jahr, OrtJuli 2004
Preis 450 Anfrage stellen
Tags
Info1186 16 5.1 von 6 - 9 Stimmen
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • oediF
    "Happy little things I" gefällt mir aus dieser serie am besten. sieht aus wie eine landschaft von oben
  • ikomp
    das hier gefällt mir sehr gut
    wirkt auf mich sehr anregend
  • relaM
    Das mag ich bisher am liebsten von Deinen Bildern.
    Sehr schön. LG. Werner
  • WlehcaR
    Auch ich will mich immer davon distanzieren, etwas gegenständliches in abstrakten Bilder zu sehen, aber bei diesem hier kam mir auch das ungemachte Bett in den Sinn, schon in der Kleinansicht! Die Farbwahl finde ich sehr schön, obwohl ich es auch spannend gefunden hätte, eine warme Kontrastfarbe (rot/orange?) als Gegenpol zu sehen.
  • elleP
    Nee laß das so wie es ist! Ich bewundere Stilsicherheit wie kaum was anderes. Zu den Tuben: Da hast du mich missverstanden. So wie die Farben zu sehen sind sind sie nicht aus (einer) Tube, sondern es ist alles angemischt oder es wurde Übergänge gemalt. Ich meine im Gegensatz zu abstrakten Bildern wo einer 5 Tuben ausdrückt und dann sieht man am Schluß genau die einzelnen 5 Farben und sonst nichts.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ich fürchte, ich muss Steuern bezahlen, mein Lieber! Die Farben sind aus der Tube - war noch die Prä-Tempera-Phase. Und wo Du´s grade so sagst: Das mit der Kombination netter Blautöne stimmt. Stilsicherheit kann wie Blei im Ar*** wirken. Müsst ich doch nochmal etwas Red Bull nachschütten und nochmal ran an das Teil. Das mach ich auch - versprochen! Aber wohl erst im Januar, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe.
  • elleP
    Ach was haben wir da losgetreten. Ist ja so schwer, solche Bilder zu kommentieren :) Es gefällt mir sehr gut. Dinge die mir auffallen: Gedeckte Farben, offenbar mehrere Schichten oder geschickt gemischt, keine Tubenfarben (hier bin ich besonders empfindlich, Tubenfarben auf abstrakten Bildern müsste man hoch besteuern!! :)) und die happy-little-things-Komposition, außen große Flächen, innen was zusammengeballtes. Dass die Leute da was reininterpretieren liegt an der Ausrichting der Flächenumrisse, die Perspektivität vorgaukeln (können). Absolut Stilsicher, Hammerkomposition, zwar brav aber im positiven Sinne. Da es Dir SELBST aber zu brav ist dazu noch ein Wort. Da ist das Graublau, das mir Weiß hochgemischte Blau, Türkis-mäßiges, Knalle-Yves-Blau und selbiges mit weiß hochgemischt, dann ein hellblauer Streifen der - bis auf den Rand - mit dunkelblau abgedeckt wurde so dass er "schön" plastisch aussieht... Wenn ein Farbübergang, dann immer zur Nachbarfarbe... Du widerstehst den Verlockungen der Farbe hier nicht, was kann ich alles mit Blau machen? Irgendwie ist aber schon gut erforscht, wie man nette Blautöne kombiniert, verstehst du was ich meine? Mich stört es hier nicht, aber evtl wäre das ein Ansatz.
  • emarap
    Das gefällt mir!!! Weiß auch nicht wieso...:))
    Liebe grüße Antje
  • Hans-Peter Muff
    Hans-Peter Muff
    Spannend, kraftvoll, tolles Bild, ein Bild das beim 2ten Blick noch mehr gefällt.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    @dada: es sind geflutschte Strukturen :-) Also es sind immer mehrere Farbschichten übereinander. Teilweise sind die oberen mit dem Stechbeitel angeritzt, so dass die unteren wieder durchscheinen. Insgesamt versuche ich immer, eine "ungeordnete Ordnung" hinzubekommen. Ich weiss nie, wie das fertige Bild am Ende aussehen wird. Selbst, wenn ich eine bildliche Idee anpeile, passiert spätestens im ersten Drittel irgendetwas, dass ich dann stattdessen weiterverfolge, manchmal auch wieder zerstöre.

    Diese hier ist z.B. mir eigentlich noch etwas zu brav und flach. Aus nächster Nähe betrachtet geht´s, aber aus grösserem Abstand heraus, ist es zu sortiert. Ich hätte die Abgrenzungen der Flächen stärker auflösen müssen, damit es weniger nebeneinander sondern stattdessen perspektivischer, und räumlich dichter wirkt.
  • innah
    sag mal, brooklyn, sind das eigentlich strukturen, die vergößerst? oder läßt du es "flutschen". würde gerne bißchen mehr über die herangehends und malweise von den fröhlichen kleinen dingen wissen.
  • traciteop
    kraftvoll und zart zugleich, ausserdem lieb ich blau! @heliopo, das unaufgeräumte bett kann ich gut nachvollziehen :lol:
  • reteP
    Ein klasse Vergleich!!!!!!!! :-)
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Das ist ein interessantes Phänomen: Eine Bekannte von mir "sieht" auch ständig irgendwelche Dinge in meinen Bildern - als wär´s ein Rorschach-Test oder ein Suchbild. Ich finde das gerade so angenehm, dass ein abstraktes Bild mir eben NICHT eine auf den ersten Blick erfassbare Darstellung aufdrängt. Ich könnte es mit Musik vergleichen: es sind eher Klänge, Rhythmen, Takte, Akkorde oder auch Kakophonien - aber eben keine Schlager-Ohrwürmer.
  • reteP
    Sehr schöne, kraftvolle Arbeit. Ich will gar nichts Gegenständliches sehen, das würde mir die "Illusion des Gesehenen" nehmen
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich sehe immerwieder ein unaufgeräumtes Bett , auf dem kleine kissen und hosen rumliegen... mein gehirn versucht bei abstrakten krampfhaft den formen und gebilden eine reale zuornung zu geben... gute arbeit!