KunstNet nutzt Cookies. Details.
Surreal, Welt, Traum, Irrational, Grün, Malerei

SurrealWeltenTraumIrrationalität

  • Von Jenny Thalheim hochgeladen

    mal wieder ein älteres werk, entstanden nach einem wirklich beunruhigenden traum...

Titelunter fremden himmeln
Material, TechnikÖl
Format 17 x 24 cm
Jahr, Ort2001
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info945 15 1
  • 15 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • .
    .
  • Malinka
    Malinka
    Gute Arbeit!!!!
    Die Seele singt!!!!!!!!!!!!
  • trofgniR
    Wie gut, dass man bei Träumen doch immer wieder aufwacht.
    Gefällt mir sehr.
    vg Sabina
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    nee oder, jenny.........tztztz,
    nen pschologen im bett?
    na wenns hilft ;-)))
  • rep
    ich bin hetero. dat jeht also nich.
    :)))
    öhm... is dat die tröte vom psychologen, die da im hohlweg so abgefallen rumliegt?
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    das ist mein ernst, ich kann den psychologen im bett nur empfehlen, versuchs doch auch mal :-x
  • rep
    fein. ich hatte schon die befürchtung du machst ernst.
    :)))
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    in circa 15 min bei meinem psychologen im bett :-P
  • rep
    wann und wo?
    :)))
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    you are welcome!
    seelenstrip mach ich doch gerne :)
  • osas
    interessant, läd zum deuten ein!
    danke :)
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    die substanz, welche die wesen rechts aus ihren amphoren kippten, begann immer mehr vom weg zu bedecken, und ich dachte erst, das würde eine verbesserung darstellen, denn dieses zeug hatte eine extrem klebrige konsistenz und hielt mein fortkommen auf. irgendwie wußte ich, dass die substanz das lebenselexier der wesen war und ich vermutete, dass wohl irgendetwas schief lief, da sich das zeug ja plötzlich unkontrolliert verteilte.
    nur leider war das ein trugschluß. ich konnte mich in der substanz kaum noch bewegen und sie stieg immer höher, schwimmen darin ging auch nicht...ich versank also langsam.
    naja, irgendwann setzte dann die panik ein, als mir klar wurde, dass ich in dem zeug ersticken und wahrscheinlich langsam absorbiert werden würde.
    darüber bin ich schließlich aufgewacht...
  • osas
    verständlich, so als normalsterblicher.
    als mystiker: cool! wie gings weiter? ,)
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    ich wachte in jener welt auf und musste den weg zwischen diesen wesen entlang gehen, welche gleichzeitig einen monumentalen krach auf ihren instrumenten veranstalteten und ich wußte, am ende des weges würde mich mein ende erwarten, nur hatte ich keine vorstellung davon, wie es aussehen würde...
    die quintessenz des traumes war todesangst, insofern beunruhigend
  • osas
    was war denn so beunruhigend daran?