Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Malerei

  • Avatar
    Von morzi hochgeladen im Album am 17.12.2010

    Ela, falls du vorbeischaust, ich hab eine alte Leinwand auf ca 100x40 zusammengestaucht. Und hab das Gefühl gehabt, mir fliegt die Deckn aufn Kopf. Und bin wie üblich bei den quadratnahen Rechtecken hängenblieben.
    :-) Aber ich konnte mich nach rechts und links ordentlich ausdehnen, und das war eine Gaude! :)

Titelot
Material, Techniköl
Format ca 100x40
Jahr, Ort2010
Tags
    Kategorien
    Info1687 21 21 11 4 von 6 - 33 Stimmen
    • 21 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • synafae
      synafae
      Schön, mal etwas über deine Herangehensweise zu lesen, werte Frau morzi. Ich finde , dass deine Bilder immer Leben zeigen, egal ob Personen abgebildet sind oder nicht.
      Still-Leben
      :)
    • Gast , 17
      Ich merke das ich klaus
      tro phobisch werde ...

      :-)
    • Sylvia Florian
      Sylvia Florian
      oje...
    • Gast , 14
      wunderbar
    • Gast , 15
      Gefällt mir überhaupt nicht, kein eigener Stil absolut nullwertig
    • Gast , 14


      so schön
    • Gris 030
      Gris 030
      a morzleinwand
    • Luca.U
      Luca.U
      genial.
    • Gast , 11
      aijn theaterstückle
      in vier akten? dada.

      :O
    • Gast , 10
      gefällt mir sehr, wirkt locker und spontan auf mich.
      gb
    • JoernBudesheim
      JoernBudesheim
      very schön!
    • PaulSant
      Hallo Morzi, vielen Dank für deine sehr interessante keineswegs zu lange Antwort! Einiges davon habe ich mir sogar in etwa auch so vorgestellt!
      Liebe Grüße Paul
    • morzi
      morzi
      @Paul, vielen Dank für dein Interesse!
      Ich antworte gerne und versuch mich kurzzuhalten :-)
      Ich zeichne auf dem Bildträger (haupts.Leinwand) nie vor. Zu manchen Bildern gibt es Skizzen, die ich vor Ort ganz spontan mache, Zettel, Kugelschreiber habe ich meistens dabei. Das Dachbild zb. entstand nach einer Skizze vom Blick auf die Dächer unserer Innenstadt, das Bild mit dem Mädchen im Stiegenhaus nach einer Skizze vom Stiegenhaus vor meiner Tür. Die Personen skizziere ich meist daheim auf einem Blatt Papier, solang bis sie mir passen.

      Zu manchen Bildern, wie zb hier der Laden in grün, weiß, oder die Bilder auf meiner Pinnwand gibt es gar keine Skizzen, abgesehen von den Skizzen in meiner Vorstellung.
      Bei diesem Bild hier zb, das Zimmer in dem sich die Frau befindet und das Stiegenhaus rechts, alles mir bekannt, da in meiner Wohnung und Wohnhaus, keine Papierskizzen, im Gegensatz zum linken Bereich.
      Die Skizzen sind grobe Angaben, Teile der späteren Bilder. Ich habe eine grobe Vorstellung bevor ich male. Beim Malen selbst ändert sich vieles wieder, manchmal auch zur Gänze von der Idee her, vieles kommt weg einiges dazu. Das Malmesser kommt oft zum Zug. Das Bild entsteht während des Tuns. Wenn ich das Gefühl habe, jetzt ist alles stimmig, dann ist fertig, Punkt. Ich habe in den seltensten Fällen nach Fertigstellen eines Bildes irgendwann später das Bedürfnis, das gehört geändert usw. Manche Bilder sind in einem Zug fertig, eine Sitzung drei bis vier Stunden oder kürzer.
      Bei anderen gibt es mehrere Sitzungen, dauert um einiges länger.
      Was die Farben betrifft: Meine Palette besteht meistens aus den Farben Kadmiumgelb mittel, Preußischblau, Krappkarmin, Titanweiß. Manchmal kommen noch ein Grün und ein Braunton oder auch andere Töne dazu.
      Ich mische viel und wild:). Meine Abreißpalette ist alles andere als geordnet nach dunkel und helle Farben, auch wenn ich mir das jedesmal vornehme. Da ist dunkel und hell alles durcheinander. Und ich pick mir jede noch so kleine weiße Palettenfläche heraus, wo ich wieder mische. Pinselverschleiß ist sehr groß. Bei einem Bild oft 20 Pinsel. Es gibt keine Farbplanung im Vorfeld. Das überlasse ich mir im fortwährenden Tun. Wird auch dort oft geändert.
      Was ich in Bezug auf Farben habe, eine Sättigung von Bild zu Bild. D.h. habe ich ein Bild mit viel Rot gemalt, kann ich sicher sein, dass der Rotton im nächsten gemildert wird und zb. Blau oder Grün oder anderes überwiegt. Zwischendurch immer wieder auch schwarzweiß und grau.
      Das Bild mit dem Zug zb. war zuerst ein Nachtbild, überwiegend schwarz, dunkelrot. Mehrere Sitzungen. Diese Farben hatte ich mit jeder Sitzung mehr und mehr satt, bis ich das Bild letztlich zerstörte und das jetzige entstand. Das dann relativ rasch, zwei Sitzungen ohne Malmesser.
      Ist doch ein bisserl lang geworden :)

      Vielen Dank auch Lisa und Margarete für Eure Kommentare!
      @ Lisa, das beruht auf Gegenseitigkeit! :)
      :)
    • Margarete Paulmann-Nisters
      Margarete Paulmann-Nisters
      Mich lässt dieses Bild an ein Bühnenbild denken,super schön gemalt,gleich kommt bestimmt interessanter Besuch,der Schriftsteller wird überrascht sein,so mein ich,was dann passiert ....
    • PaulSant
      Hallo Morzi, ich habe mich jetzt extra hier angemeldet, da mir deine Arbeiten vor allem in ihrer Machart sehr gut gefallen und ich dazu einige Fragen habe, die du vielleicht beantworten magst. Mich würde interessieren ob du vor dem Farbauftrag vorzeichnest und wenn ja, womit? Und wieviel Vorarbeit überhaupt deinen Arbeiten vorangeht, wie Farbplanung, Komposition usw. Deine Arbeiten wirken auf mich alle sehr spontan und frei.
      Liebe Grüße Paul
    • lisa
      lisa
      offenes Fenster, ein leiser Windhauch und sonst hört man nur, wie der Füller über das sorgfältig ausgewählte Papier wandert... und in den Köpfen weitere Gedanken zu Deinem Bild entstehen. Ich mag es, mich als Fan Deiner Arbeiten zu bezeichnen :)
    • morzi
      morzi
      Vielen Dank Euch Allen :)

      Yussuf, ich hab die Decke scheints kurz vorm Aufprall aufgefangen und sie mit Wucht wieder nach oben geschossen. Die Luft war dann für mich wieder frei.
      Soweit ich an mir bemerke sind keine neuen Schäden dazugekommen.:-)
    • Tagedieb
      Tagedieb
      Ein wunderbar heimeliges Bild ist das. So ein kleins bisserl wünsch ich mich hinein :-)
    • Chris
      Chris
      ein gemalter kurzroman, das mag ich sehr.
    • Gast , 2
      ich lass mich hier mal nieder und genieße die "Weitsicht". Morzimäßig gut gemacht, SO!
      Ich hoffe die Deckn ist dir nicht wirklich aufn Kopf geflogen und du hast keinen bleibenden Schaden erlitten. :-o)
    • D-J
      D-J
      ich bin zwar nicht ela, aber mir gefällts auch. auch das ansehen ist ein gaudi.

    Bisher: 505.843 Kunstwerke,  1.950.026 Kommentare,  277.664.335 Bilder-Aufrufe
    Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚ot‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.