KunstNet nutzt Cookies. Details.
Tiger, Weiß, Ocker, Rosa, Malerei, Tiere

TigerunfertigWerkenWeiß

  • Avatar
    Von Mo Häusler hochgeladen

    Schicksal dieses Vierbeiners scheint es zu sein, sich permanent in wirbelnder Transformation zu befinden...
    Diesmal: die Zersplitterung.

TitelTrockentiger... unfer-tiger denn je?
Material, TechnikÖl / Leinwand
Format 100 x 120 cm
Jahr, OrtWien 2005
Preis unfertig
Tags
Kategorien
Info1686 43 5 2 6 von 6 - 1 Stimme
  • 43 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • WERWIN
    WERWIN
    *!*
  • kaatsdaR-ennA
    Bei diesem rippigen Zustand hätte ich aufgehört, Mo! Absolut spannend, die Tranformation des Tigers virtuell zu verfolgen. Danke für die Einblicke! Liebe Grüße, Anne
  • bastian schreck
    bastian schreck
    @martinico: war extra für dich ausgegraben... ;) dachte der titel ist was für dich, und natürlich das bild!
  • oicinitram
    geil, hab ich noch gar nicht gesehen :)
  • bastian schreck
    bastian schreck
    *schieb*
  • trebeM
    ja herr klein. ich machte meinen doktor in "rippenfell".

    welches sich ja bekanntlich enzünden kann.

    ganz ganz unschöne sache das.
  • nielK_H
    da spricht der doktor
  • trebeM
    ja herr klein, ihr eindruck ist da sehr interessant.
    er rotiert tatsächlich ein wenig mehr ... er ist eindeutig besser geölt.

    bei diesem hier über uns klirren die rippen unschön dazwischen.
    das bremst ab.
  • nielK_H
    ach nein...das hier ist ja der rotierende tiger:


    Trockentiger... mit Gelbgehalt
  • trebeM
    mir auch herr klein. aber das drängt sich ja sicher auf.
  • nielK_H
    mir ist alles recht, um den rotierenden tiger ins gespräch zu bringen
  • trebeM
    der "lattenlöwe" war vielmehr als differenzbegriff zu frau ikes luftkissenfahrzeug "lucky" gedacht.

    sie verstehen, was ich meine.
  • trebeM
    nein nein herr klein. da haben sie mich missverstanden.
    ich, der zoologie nicht ganz unmächtig, erkenne selbstverständlich sehr richtig einen rippentiger in frau mo`s ausgezeichneten werke.
  • nielK_H
    mebert sagte gerade etwas von „lattenlöwe"...
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Ned beissen!
    *ggg*
    Mo
  • Koem
    Koem
    Stimm dir vollens zu Rotacker.
    Nich Fesch eher lasch.
  • rekcator
    fesch
    fell???
    muss man immer kuschelige miezekatzen malen???
    ich merk schon
    0 kunstverstand

    geniales bild
  • hsalhcseF
    Fell???
  • Eve Prädelt
    Eve Prädelt
    Sehr eigenartiges Bild für mich, nach außen gekehrte Verletzungen, es berührt und macht mich traurig. Werds mir noch mehrfach anschauen, für deine Bilder brauch ich Zeit.
    Lieben Gruß
    Eve
    P.S. ich empfinde das Bild auch als fertig, würd nicht mehr dran weitermachen, aber das ist deine Entscheidung.
  • Erwin Moser
    Erwin Moser
    ja a bissl noch...
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *gg*
    bissl noch, ja?

    Mo
  • Erwin Moser
    Erwin Moser
    mach ihn nicht fertig... ;)))
  • laerbus-tra
    für mich hat es jetzt die nötige substanz! eindrucksvoll!
    würde es so lassen
  • emarap
    Für mich ist das fetig. Ein unübertreffliches Zeugnis einer aussterbenden Kreatur. Niemals habe ich ein überzeugenderes
    Werk zu diesem Thema gesehen.
    Gratuliere Dir!
    LG Antje
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Das Bild hat jetzt eine Spannung und Stimmigkeit, eine Griffigkeit, die es vorher nicht hatte. Die Kälte, die es ausstrahlt, passt hervorragend zu dem schmerzerfüllten Blick und der Haltung des Tieres. Auch die Kratzspuren am Boden zeugen von einem Todeskampf (?).
    Das Tier drückt unsagbare Hilflosigkeit und Qual aus. Das Bild ist absolut hervorragend an Intensität und Ausstrahlung, ich denke nicht, dass das noch übertroffen werden könnte. Megaspitze!
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    untitled *fg* mein Sprachpotential?... beginnt da unrund zu eiern und mattrot zu glühen, da vergehen mir Grammatik und Vokabeltum. Ich glaub, ich verstumme, während ich male.

    Mo
  • untitled
    untitled
    Ein hysterisches wissendes Gelb, lass es uns sehen, vor allem das "wissende"! Bin übrigens Deiner Meinung, dass der Tiger nicht fertig ist.
    Der ganz unmittelbare sinnliche Malvorgang? Dein nicht unbeträchtliches Sprachpotential lässt da wenig Spielraum. Ich werd mal nachdenken.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *g*
    Dank euch für eure Kommentare!
    Diesmal malte ich ein grösseres Stück dran rum und präsentiere es nun erst, weil sich wirklich was getan hat... Ich schicke auch diesmal gleich die Message mit, dass das noch ned alles ist.
    Wie gesagt, diese Phase oben, da gings mir um Zerstückelung / Zersplitterung - die Form war mir bereits zu fest gefügt, wie gemeisselt. Ausserdem grinste mir der Tiger zu viel *g*
    Bis auf die gelbgrünroten Restfarben wirkt es jetzt ausgebleicht... kurzfristig kam mir inm´s Ansatz in den Sinn, er könnte sich in einem Bild ned endgültig festfahren, zumal es ja Weiss gäbe :)

    Meine Vorhaben: der Kerl muss wieder gelber werden. Irgendwie fehlt mir das Fahlgelb, ein bissl ein hysterisches wissendes Gelb, vielleicht auch grünlich... und Schatten!
    Die fast zeichnerisch gesetzten Rippen, die nun nicht mehr wie Streifen, sondern eben knochig wirken, oder als wärs fast ein Insekt... ich denke, ich werde darüber schleifend Farbe "anreissen"... also nicht deckend malen, sondern mit halbleerem Pinsel und kurzer Balsamfarbe so drüberraspeln... oh Gott, ich stammle!*gggg*

    Habt ihr schon mal Worte für den ganz unmittelbaren sinnlichen Malvorgang gesucht? *kicher* Fühlt sich ganz komisch an...

    Mo
  • Koem
    Koem
    Goil.
    LG
  • rep
    da das wohl immer noch dieselbe leinwand ist, sind die vorversionen ja dadrunter und leider kann man die teile nicht nebeneinander platzieren.
    jedenfalls wären kunstdrucke der einzelnen morph-stadien angesagt.
  • nielK_H
    macht einen wunden geschmack im mund
  • tuhsediwhtuom
    Was wären deine Bilder ohne ihre Morbidität*g*
    Also ich würde ihn auch so lassen. Aber wer weiß was dir da noch in den Sinn kommt:)
  • cobolt
    cobolt
    Stark! Mir ist dabei die künstlerische Interpretation eigentlich egal. Das Bild erinnert mich an einige erstklassige Design-Entwürfe für Kreaturen diverser Filme. Aber so hat jeder seine Assoziationsquellen. :o)
  • xer
    Ich meine der Tiger ist wunderbar und ich würde ihn so lassen wie er ist..
    PS: Könnte es nicht sein, dass das Bild ansonsten etwas überladen wirken könnte?
  • Mausopardia
    Mausopardia
    hi mo, ich unfertige ;-), folge dir mit den augen und bin begeistert ;-))) lg moni
  • susej
    freiliegende Rippen. Gleich tod?
  • relleum_c
    Mo, F. Bacon der Tiermalerei. Nie Raubtier gesehen das fer-tiger. Brutal gut!
  • odnaliW_ocsicnarF
    Hallo Mo, du weißt bescheid ...gelle? Ich schau es mir ma in Natura an, wenn es nicht verkauft ist bis dahin. Mich gruselts jetzt schon....grins.
  • hateehc
    oh gottele, das arme viechle. aber trotzdem, wie alle deine bilder, faszinierend. liebe grüsse cheetah
  • Stephanie Ziehler
    Stephanie Ziehler
    Deine Kunst ist sehr ausdrucksstark - sie schockiert und nur dann schaut man heute noch interessiert auf Bilder.Die malerische Umsetzung ist sehr gut.Du bist eine der wenigen hier,wo ich sagen kann - das ist ein Künstler.
    Gruß Stephanie
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    oops, sieht aus wie irgendwas aus der fleischtheke,
    aber nun, es wird kein stubentiger, war auch klar,
    un-fertiger? nö, ich seh es entwickelt sich à la Mo,
    paßt schon. lg angy ;-))
  • Rockfern
    War ja eh klar das es kein Kuschel-Wuschel- Knutsch-Tiger werden wird ;-)
    Heftig leidend..
    Birte
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    ...die älteren Versionen unter
    1.

    Trockentiger, unfertig
    2.

    Trockentiger, nächste Fassung, unfertig

    *smile*
    Mo