KunstNet nutzt Cookies. Details.
Gewandung, Geschichte, Mode, Kostüm, Jahrhundert, Malerei

GewandunghistorischModeKostüme

  • Von koenigsroth hochgeladen

    Für dieses Kleid diente ein Gemälde Franz Xaver Winterhalters aus den 1850er Jahren als Vorlage. Wir sind dem Vorbild in Bezug auf das Schnittmuster und die Stoffauswahl so nah wie möglich gekommen. Das Kleid besteht aus einem Rock und einem separatem Oberteil. Beides wurde aufwendig aus schwerem Satin und Spitze gearbeitet. Das Oberteil wird im Rücken geschnürt. Es besteht aus einer Lage Oberstoff, einer festen Einlage (mit Stäbchen verstärkt) und einem zarten Futter, das den Tragekomfort erhöht. Den Ausschnitt ziert eine Berthe aus wertvoller Spitze. Der Rock hat eine Saumweite von 4, 40 m und wird durch drei große Spitzenstufen geschmückt. Insgesamt wurden 10 Meter wertvolle, historischen Vorbildern nachempfundener Spitze verarbeitet. Dazu trägt die Kaiserin eine breiten Spitzenschal, ebenfalls aus historischer Spitze. Das Unterkleid ist eine feine Chemise aus besonders zartem Baumwollbatist mit aufwendiger Stickerei am Ausschnitt, den Ärmeln und dem Saum. Das kostbare Korsett ist dreifach gearbeitet, aus Baumwollcoutil und festem Taft, bezogen mit kostbarer Spitze als Oberstoff. Die Kanten sind mit von Hand aufgesetzter, perlenbestickter Spitze verziert. Stahlstäbe geben dem Korsett seine Form. Das Korsett wird im Rücken geschnürt und vorne mit einem Planchettenverschluss geschlossen. Unter dem Kleid wird eine sog. Käfigkrinoline getragen, für die 26 Meter Stahlband verarbeitet wurden.

TitelHofkleid der Kaiserin Augusta
Tags
Kategorien
Info1218 1 von 6 - 2 Stimmen