KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Ruine, Aquarell,

Ruinentürme

  • Avatar
    Von ErnstG hochgeladen

    Dieser relativ kleine Ort mit imposanter Burgruine liegt auf der Strecke von Neuburg nach Eichstätt. Habe dieses Teil schon einmal mit Gewitterstimmung gemalt, dieses Mal hat es bis zum ersten Donnerschlag ebenfalls nur ein paar Stunden gedauert. Ein elend schwül-heißer Tag. Der rechte Turm ist auch in natura etwas in Schieflage geraten.

TitelNassenfels - OD
Material, TechnikAquarell / Outdoor
Format 30 x 40 cm
Tags
Kategorien
Info2436 14 5 4.5 von 6 - 10 Stimmen
  • 14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Thomas Habermann
    Thomas Habermann
    Bin mal wieder deine Bilder "durchgegangen" Ernst, immer wieder eine Freude den Blick darauf verweilen zu lassen!
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    Wunderschön deine Aquarelle!!! So viel Licht
  • Irina Usova
    Irina Usova
    wunderbares realistisches Aquarell!!!!LG.Ira
  • aquarius
    aquarius
    Einfach wunderbar, wie alle deine Arbeiten lieber Ernst.
  • Grischa
    Grischa
    es ist komisch aber deine Handschrift erkenne ich direkt ...und das ist toll nur weiter so^^

    lg Grischa
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Wie immer wundervolles Aquarell!
  • Burkhard Posanski
    Burkhard Posanski
    gelungene Darstellung wie immer, Schatten u. Wolken prima,
    LG Tenzing
  • Gast , 6
    tolles aquarell
  • Hackinger Hans
    Hackinger Hans
    Ganz Deiner Meinung lieber Ernst, sowas wie diese "Susi" gehört eigentlich nicht hierher, sie soll auf anderen Seiten oder Foren die Leute ärgern und uns in Ruhe lassen mit ihren unqualifizierten Bemerkungen.
    Gruß Hans
  • ErnstG
    ErnstG
    Die sich überreichlich mit Herzen schmückende "susi" scheint eine zutiefst frustrierte Person zu sein, die vermutlich täglich, sogar stündlich an ihrem eigenen Unvermögen scheitert.

    Es gehört halt im Leben etwas mehr dazu, als nur zu Wollen um unkontrollierte Hirnfürze unters Volk zu streuen. Können, heißt das Schlagwort der Stunde, von dem anscheinend nicht genügend vorhanden ist und sich dann in solchen, weit unter Niveau und Gürtellinie befindlichen Ergüßen Luft machen muss. Nennt man so etwas Kreativität?

    Arme Menschen, die noch dazu unter dem Deckmäntelchen der Anonymität oder unter falschem Nick-Namen ihr Unwesen treiben müssen. Ich würde einen Gang zum Seelenklempner empfehlen, vielleicht kann der die Ursache ergründen und eventuell noch etwas retten.
    Ernst
  • Gast , 2
    Schön, wie immer O:-)


    Liebe Frau Ulrike Miesen-Schürmann,

    als sie ihren Begatter vom Heiratsmarkt wegheirateten, waren sie sich da bewusst, wie käsig Doppelnamen ins vorstrukturierte Bewussstsein einiger Zeitgenossen tröpfeln könnten?

    Sie haben recht, wenn ihnen dies am Poppes vorbeischreddert wie eine müde, alt gewordene Beiläufigkeit.

    LG, susi
  • Ulrike Miesen-Schürmann
    Ulrike Miesen-Schürmann
    Schön, wie immer O:-)
  • Gast , 2
    Diese kreuzbrave Fleissarbeit kippt nach rechts und wird in tausend kleine, sehr liebe Farbtupfer zerschellen.

    Es wird ein kleiner, liebenswerter und bescheidener Vorfall bleiben - schön für jene Menschen, die im scheinbar unwichtigem noch Freude ziehen können. Denn was ist das Leben anderes?

    LG, Susi
  • Gast , 1
    Aussergewöhnliche Anlage