KunstNet nutzt Cookies. Details.
Freaks, Klassiker, Pg00a8271, Projekt, Shoa, Gedenken

FreaksfürKlassikerkn

  • Von Herr Lehmann hochgeladen im Album klassiker für freaks (kn-projekt pg00a8271)

    leider war es mir nicht möglich eine umfangreiche Namensliste zu bekommen. Entweder liegt die Zentraldatei unter verschluss oder Sie existierte nie oder wurde vernichtet.
    auf anfragen wurde nicht geantwortet.
    bilder stehen stellvertretend für alle opfer.

Titelschweigend
Material, Technikfotographie
Format 800x600
Jahr, Ort2005 ilmenau
Preis unverkäuflich
Tags
Info887 17 2 2 3.5 von 6 - 2 Stimmen
  • 17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • heinrich
    heinrich
    Die menschen stehen vor ihrem Ableben...
    Und schau, wie ruhig sie wirken...irgendwie gefasst...
    Ich meine die erwachsene, nicht die kinder...
  • resieR
    recht bekannt...die fotos...
  • heinrich
    heinrich
    Nimm das einfacher, wie ein bild...
    Nicht wie ein mahnmal...

    Das bild bewegt oder?
    Mehr als "seerosen"...
  • resieR
    ich hab dir nur mal recht gegeben..
    allzu viel halt ich allerdings nicht von solchen mahnmalen...
  • heinrich
    heinrich
    Bingo?
    Auch nicht...Kein bingo.
    Noch Vorschlage?
  • resieR
    bingo :-)
  • heinrich
    heinrich
    Reiser, irgendwie passt der begriff nicht unter ...oder?
  • resieR
    informier dich mal über den begriff *freaks*
  • mlifhcafie
    Die Folgen der Ausgrenzung und Rache können schreckliche Ausmasse annehmen.
  • analsur
    die aussage ist eindeutig....., erinnern ist sehr wichtig....
  • lisa
    lisa
    zu erinnern, wird immer wichtiger, die Zeitzeugen werden immer weniger.
  • iriJ
    Über die Qualität der Kollage kann man Streiten, nicht aber über die Bildaussage.
  • Lena
    Lena
    *schweig*
  • ratzekatze
    ratzekatze
    "gott gab dem menschen den freien willen und nur er, der mensch, allein entscheidet."
    seh ich auch so-und wenn wir uns fragen, wie kann gott sowas machen ?gibt es ihn überhaupt, wenn sowas geschehen kann?, vergessen wir, dass wir menschen den mist verzapfen, und das resultat ist ja sehr greifbar- im gegensatz zu gott

    "wo soll es denn bitte einen Gott geben ? um wenigstens noch in höchster Not stereotyp Gebete zu stammeln?"

    na ich würd tippen, die meisten leute verstehen seine/ihre existenz so , weil sonst würde ja die welt anders aussehen...

    man trägt doch immer selbst zum ganzen bei und kann seine verantwortung dafür nicht durch gebete abgeben, auch wenns hübsch einfach wär
    und weil man "das ganze ja nicht mehr ändern kann" (den krieg, die kz usw.) müssen wir die augen auf halten, und auch erinnern,weil sowas immer wieder passieren kann
    -sei auch die form auf den ersten blick eine andere-

    wobei wir wieder beim freien willen wären, und die verantwortung, die man wenigstens sich selbst und seinem schaffen gegenüber vertreten lernen sollte
    " das geht mich nichts an/ das ist nicht passiert/das passiert uns nicht "
    stimmt einfach nicht. am ende ist man selbst betroffen und weiß nicht wieso und weshalb

    jaa nee auf jeden fall gute arbeit,kater, weil ich jetzt ganz viel wort-und-bildsalat im kopf habe
    kann meinen gedanken schon selbst nich mehr folgen
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    @ella
    ist so eine sache mit dem gedenken ...

    im osten war es pflicht einmal in seinem leben in einem kz gewesen zusein - sich vor ort die filmischen und fotographischen hinterlassenschaften anzuschauen um danach das gelände in augenschein zunehemen -sehr prägend nur leider ist die pflicht von dem kollektiv auf die einzelne person übergegangen (auf den lehrer, der aus seinem eigenen antrieb klassen mit einem bus z.b nach buchenwald fährt - dies ist leider zur ausnahme geworden.
    die menschen die ich in süd, west und nordwest deutschland kennenlernte, war nur vereinzelt zur besichtigung in solchen lagern - halt freiwillig.)
    so und das hat mit gott nichts zutun. gott gab dem menschen den freien willen und nur er, der mensch, allein entscheidet. und die folgen des freien willens werden immer wieder deutlich (z.b in der vernichtung - egal ob in der antike, mittelalter oder neueren zeit) .
    nehmen wir doch mal den künstler - kunst darf zwar alles aber es entbindet den künstler nicht von seiner verantwortung - doch selbst in den heutigen so gepriesenen freien und aufgeklärten tagen dringt die menschliche unfähigkeit dem freien willen gerecht zuwerden immer wieder an die oberfläche man muss nur die augen öffnen.

    mfg kater
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    mahnmale kann es nie genug geben...

    nachdenklicher gruß,
    asachara
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo ratzekater, natürlich machen solche Bilder sehr sehr betroffen. mich jedenfalls. musste als Kind solche Bilder und Filme von der Schule aus ( KZ Besichtigungen) sehen und ich hatte lange Zeit Albträume.
    Ich mag aber nicht gerne differenzieren .. zwischen damals Nazitätern und
    heutigen Verbrechern.
    Ob USA China oder Türkei, Jugoslavienkrieg oder oder oder ....
    oder Alltagsopfer. :o(

    Mein Mitgefühl gehört ALLEN Opfern von Gewalt.
    Besonders denen von heute .
    Trotzdem Danke für diese Erinnerung.

    lg Ella

    PS: spätestens hier frag ich mich , wo soll es denn bitte einen Gott geben ? um wenigstens noch in höchster Not stereotyp Gebete zu stammeln?... , damit man noch einen Gesprächspartner hat????