Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Ölmalerei, Gemälde, Ballett, Malerei

BallettPaintingÖl

Titel Ballett
Material, Technik Öl auf Leinwand
Format 30x30
Jahr, Ort 2011
Tags
Kategorien
Info 11457 76 29 6 3.7 von 6 - 44 Stimmen
  • 76 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • timber
    timber
    ist und bleibt für mich dein bestes ....hammerbild.....
  • Gast , 28
    hab jetzt nicht die Zeit alles durchzulesen, nur das li Bein sieht aus als wäre es von vorne Fuß aber sagt es soll von hinten gemalt sein, dann ist die Kniekehle zu hell, denn die zeigt mir an ,dort ist eine Erhöhung, statt vertiefung, sonst gefällts mir sehr mit dem Gegenlicht.
  • Gast , 27
    toll.

    :)
  • Gast , 26
    bastante bien!
  • Johndell
    Johndell
    schuld wäre da auch ein allzu grobes wort, so wie unschuld ohne schuld doch arglos und arg keusch wäre.

    ist mir in Ausdruck zu kompliziert.kann nicht verstehen.Adiós Amigos

    Adiós
  • Gast , 25
    schuld wäre da auch ein allzu grobes wort, so wie unschuld ohne schuld doch arglos und arg keusch wäre.


    ist mir in Ausdruck zu kompliziert.kann nicht verstehen.Adiós Amigos
  • Johndell
    Johndell
    An Liebe und Kummer ist man selbst Schuld. Man malt ja auch um sich evtl. abzulenken, daher gilt es als schöne zeit. Man sollte schuldlos malen, um die Schuldigen zu finden. Aber das Bild entstand, als ich schon lange den Kummer überwunden habe, mit unzähligen versuchen davor.
  • Frank Enrechen
    Frank Enrechen
    schuld wäre da auch ein allzu grobes wort, so wie unschuld ohne schuld doch arglos und arg keusch wäre.
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    war oder ist sie denn vll "verantwortlich" für schöne Zeiten in Deinem Leben?
    :))
  • Johndell
    Johndell
    Nein
  • Gast , 25
    war die Tänzerin schuld an der Liebe und dem Kummer
  • Johndell
    Johndell
    Bei mir hat es sich gelohnt :P Hatte mal Liebeskummer gehabt und so, naja, ich musste mich ablenken, so entstand es irgend wie. Aber heißt ja nicht das ich keine Freunde hatte die nicht zu mir standen, mir Trost gaben ,mit denen ich aufwachte, feierte... Ja, ich möchte Johnny Walker und Jack daniel hier noch mal dafür danken ;D

    Naja, Spaß bei Seite. Man muss immer einen Preis bezahlt und Opfer bringen. Ob es sich das den lohnt muss jeder für sich entscheiden. Aber es Lohnt sich doch, sonst würden wir es ja nicht machen.
  • elena christina aumayr
    elena christina aumayr
    egal. wie dem auch sei ;) ich finds bewundernswert wenn man so malen kann!
    klar. gewiss gibt es menschen, die sich zuhause einsperren und üben ;) aber ob sich das wirklich lohnt... haha
  • Johndell
    Johndell
    Das Kommentar findest weiter unten :D Hmm... Ich hätte tatsächlich mal fragen sollen was sie damit meinte. Ich denke es bezog sich darauf, als ob ich nichts anderes zu tun hätte ausser Malen. Konstruktive Kritik gibt es nur noch selten. Auch ob es mit der Wahrnehmung und Erwartungen andere übereinstimmt, darauf wird keine Rücksicht genommen, wie man ja an den Sternen sehen kann. Entweder gibt es volle Punktzahl oder nur ein Stern, dazwischen gibt es nichts. Aber immer hin besser als gar nichts, wäre es wirklich so langweilig, hätte es niemand bewertet und kommentiert, egal ob negativ oder Positiv. Auch die Provokation sind schon ein wenig schmeichelhaft, den ohne Grund wird man ja auch nicht Provoziert ;D
  • elena christina aumayr
    elena christina aumayr
    lol wie kommt man denn auf sowas? was hat malerei mit freunden zu tun? versteh das ganze hier nicht. was is aus konstruktiver kritik geworden? sollte diese seite nicht dazu da sein? also ich stell meine bilder eigentlich dazu online, um ehrliche (nicht beleidigende) kommentare von leuten zu hören, deren kritik ich ernst nehmen kann, und um mich in gewisser art und weise (für mich selbst) zu verbessern.
    ich denke es wäre angebracht, die kunst anderer etwas mehr wertzuschätzen. SELBST WENN SIE NICHT GANZ MIT DER EIGENEN WAHRNEHMUNG UND ERWARTUNG ÜBEREINSTIMMT!!!!
  • Johndell
    Johndell
    irgendwie lustig das ganze. :)


    Ja, irgend wie schon. Die eine meinte sogar, das ich nur so malen könnte weil ich sonst keine Freunde hätte... Und immer dieser erhobene Zeigefinger“ da!!! da ist was!!!“ und wehe man sagt was zu deren Werken, dann schreien alle auf dass es so sein muss, das es eine Beschneidung deren Künstlerischen Freiheit wäre... Aber selber nehmen sie sich die Frechheit andere Herab zu stufen, in dem sie scheinbare Fehler finden.
    Dieser Egoismus. Man darf am besten nichts mehr sagen, und sich nicht mehr verteidigen. Es Wäre besser wenn diese leute zumindest gleich auf den Punkt kommen würden und sagen:“ würden sie bitte die Hosen runter ziehen, sich vorbeugen und schweigen“ das erspart mir das ständige Vorspiel.
  • elena christina aumayr
    elena christina aumayr
    irgendwie lustig das ganze. :)
    @Gast, 25, also ich muss sagen, ich erkenne die kniekehle. wobei wir wieder beim thema wahrnehmung wären. und naja, versuch doch mal etwas uneingeschränkter zu denken... richtig oder falsch sind subjektive begriffe, welche durch regeln und normen individuell definiert wurden. warum also beschäftigt dich das ganze so?
    und jetzt erklär mir mal bitte was an meinem satz so 'FALSCH' sein soll?
  • Johndell
    Johndell
    Ja,versteh.Aber meine Frage hast Du nicht beantwortet.Elena,deine satz ist falsch.

    Ja, weil ich wusste das du sie für dich beantworten wirst(wie man ja sieht). Daher wäre es egal gewesen wie meine Antwort ausgefallen wäre, du hättet mir denn noch das gesagt, was du wir sagen wolltest. Denn sonst hättest nicht doppelt nach gehakt, mir noch zusätzlich eine PN geschickt, wenn dir dies nicht auf der Seele liegen würde. Denkst du ich rieche den Braten nicht ?

    Ich könnte jetzt immer noch sagen wie es richtig herum wäre, du würdest mir eh widersprechen, mir deine Sicht der Dinge ans Ohr nageln... Aber ich bin/war ehrlich gesagt nicht dran interessiert wie du es siehst, daher habe ich es uns beiden erspart zu Antworten. Jeder malt nur so wie er kann, also... Wer im Glashaus schläft, sollte zum F*** besser in den Keller gehen.
  • Gast , 25
    Ja,versteh.Aber meine Frage hast Du nicht beantwortet.Elena,deine satz ist falsch.
  • Johndell
    Johndell
    was bedeutet Brüller?


    🔗
  • Gast , 25
    was bedeutet Brüller?
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    es ist schon (immer wieder...) ein Brüller, wenn jemand, der so
    /login?redirect=
    malt, jemandem, der so wie John malt, was erzählen will...
    im Übrigen ist die Kniekehle (für mein Sehen) klar angedeutet...
  • elena christina aumayr
    elena christina aumayr
    hm, ich glaub ob was falsch gemalt ist oder nicht kann nur der künstler selbst entscheiden. Er is der einzige, der weiß was er wahrgenommen und so umgesetzt hat wie er es wollte...
  • Gast , 25
    Gud,ich antworte selbst. linkes Bein zeigt mit Knie zu mir. Und das ist falsch gemalt, weil der Körper nach vorn zeigt.
  • Gast , 25
    bekommt man hier mal Antwort!?
  • Gast , 25
    wohin zeigt das linke Bein??? nach vorn oder hinten.keine ahnung?kann man nicht erkennen.
  • Johndell
    Johndell
    Vielen Dank, Elena und Nessylein.
  • elena christina aumayr
    elena christina aumayr
    ich find das bild einfach nur genial :) bin hin und weg...
  • Gast , 23
    super schön!
  • Gast , 22
    Begreif doch bitte endlich, dass das alles nur REAKTIONEN von mir sind. Ich reagiere auf die Art und Weise, wie DU argumentierst.
  • Johndell
    Johndell
    Ich weiß echt nicht was du von mir willst ? du hast nun gesagt dass Du meine Bilder langweilig findest, dass es mir an Emotionen fehlt und es für dich ein Ärgernis ist, dass man meine Bilder lobt. Zum anderen hast mich beleidigt, mich als Vollpfosten beschimpft... Aber was erwartest du nun mit all deinen Aktion ? Das ich mich schämen soll, weil ich malen kann ? Soll ich mich Abmelden ? Oder willst mir das malen verbieten, dass alles nur deinem Kunstgeschmack entspricht ? Hast du irgend eine klare aussage ? Den sonst wäre es nichts anderes als Mobbing.
  • Gast , 22
    Jup, im grunde schon Moni :)
    ich habe nichts gegen Kritik, aber ich weiß das es sich bei dem Mondschatten um eine Auseinandersetzung handelt, die wir mal im Forum hatten. Seit dem bewertet er/sie Bilder von Leuten die an dieser Auseinandersetzung mitgewirkt hatten, negativ.
    Unter anderem“außer mir“ gehört auch TransformarT und Ingo Großmann dazu, wie man hier auch sehen kann Stilleben Obst
    Daher ist es leicht ersichtlich, das es nur eine Retourkutsche ist, daher lasse ich sie/ihn auch in seinem Mondschatten Zappeln und gehe da auch nicht weiter drauf ein, ist mir zu blöde.
    Trotzdem danke für eure Kommentar :D


    Wenn du pngelig sein willst mit der Rechtschreibung,dann würde ich mir deinen Text nochmal durch lesen. "zappeln" wird klein geschrieben und "...aber ich weiß, dass..."
    ;-P
  • Johndell
    Johndell
    Jup, im grunde schon Moni :)
    ich habe nichts gegen Kritik, aber ich weiß das es sich bei dem Mondschatten um eine Auseinandersetzung handelt, die wir mal im Forum hatten. Seit dem bewertet er/sie Bilder von Leuten die an dieser Auseinandersetzung mitgewirkt hatten, negativ.
    Unter anderem“außer mir“ gehört auch TransformarT und Ingo Großmann dazu, wie man hier auch sehen kann Stilleben Obst

    Daher ist es leicht ersichtlich, das es nur eine Retourkutsche ist, daher lasse ich sie/ihn auch in seinem Mondschatten Zappeln und gehe da auch nicht weiter drauf ein, ist mir zu blöde.

    Trotzdem danke für eure Kommentar :D
  • Gast , 21
    alles gekärt :o))
  • Johndell
    Johndell
    Bei ihm handelt es sich um eine Mondfinsternis, da kannst auch mit einem 1000 Watt Strahler nichts aufhellen^^
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    ... und was passiert dem Schatten, wenn das Licht angeknipst wird?
  • Gast , 21
    treiben wäre ja noch bewegung, ich sehe nur stillstand im schatten...
  • Gast , 22
    Eure geistige Armut übertrifft noch die eurer "Kunst".
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    jo, dann merkt er vielleicht mal, was er so treibt...
  • Gast , 21
    da wird der mondschatten noch schwärzer vor ärger!!!!!:-))
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    och nöö, Schnaggers wie du sind da besseres Ziel...
    ^.^
  • Gast , 22
    Ach Transe, geh zurück in deine Vorschulklasse und ärgere deinesgleichen:-)
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    Diese Lobeshymnen sind ein ziemliches Ärgernis.

    Soso...
    Da kann man ja nur fragen: was guckst du!?!...

    Mir sieht´s eher nach ´nem ziemlich lockeren Pinsel aus.
    Wie "an der Vorlage festhalten" aussehen kann, siehste bei anderen Werken Johns´!...

    Na, immerhin hast du mal was richtig gemacht und deine Bildchen im KN gelöscht.
    Ein paar Ärgernisse weniger... ^^
  • Gast , 22
    Diese Lobeshymnen sind ein ziemliches Ärgernis. Dieses Bild ist ein typisches Beispiel dafür, dass sich der Maler krampfhaft an der Vorlage festgehalten hat und nicht auf die Wirkung geachtet hat. So wie es jetzt ist, sieht es so aus, als wären die Beine vertauscht. Ein wenig Schatten hätte hier bereits genügt, um diesen Eindruck zu mindern.
  • Gast , 21
    daumen hoch!!!!!
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    ich danke! für das schöne Bild! ;)
    "Auch wenn einige sagen dass der Inhalt wichtiger sei als das Handwerk"
    - ich habe den Eindruck gewonnen, dies sagen fast nur Menschen, die ihr Handwerk nicht sonderlich gut beherrschen...
    Und proklamieren dies auch Fachübergreifend...
    Aber natürlich kann auch eine einfache Skizze Pepp haben, anmachen oder wie immer man sagen will.
    Manche Comiczeichner zB finde ich einfach köstlich...
    (auch hier im KN gibt´s n paar!)
  • Johndell
    Johndell
    Danke TransformarT, sehe ich auch so. Man muss es nur drauf haben, dann kann man überall Kunst ausüben. Auch wenn einige sagen dass der Inhalt wichtiger sei als das Handwerk, so kann man auch ohne Handwerk keinen Innhalt schaffen.

    Und ja, es ist eine Momentaufnahme aus der Bewegung heraus.
  • timber
    timber
    also ich denke es ist in der bewegung...eine momentaufnahme!!
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem
    äähm noch was zum Bild - klasse Pose, frage (mich/Dich) nur,
    ob sie so stehen kann oder ob es die Momentaufnahme einer Bewegung ist!?
  • Doktor Unbequem
    Doktor Unbequem

    ... anderseits soll aber Kunst so frei sein, dass selbst ein Handwerker wenn er wollte diese ausführen könnte. Also kann der Handwerker immer noch was, was ein Künstler nicht kann; "handwerken". Und ich denke, jeder hat Emotionen, was diese aber jemanden noch lange nicht zum Künstler machten...


    interessante und amüsierende Argumentation! sehr gut!

    Künstler gibt´s in jedem Metier, "man" muss "es" "nur" "drauf haben" und mindestens "ein Fünckchen" "inspiriert" sein...


  • Vera Boldt
    Vera Boldt
    Ich habe nie gesagt, daß kein Handwerk zur Kunst gehört.... aber und das ist meine Meinung und meine Ansicht, für mich steht eindeutig nicht das Handwerk im Vordergrund sondern der Inhalt.
  • Johndell
    Johndell
    Ein tolles Zitat. Aber sei mir mir nicht böse, ich würde dann doch deine Persönliche Meinungen hören, so wie der Schüler sie in dem Zitat auch verlangte. Meine Frage bezog sich ausserdem nicht auf die Frage was Kunst ist, sondern wie man Kunst sonst ohne dem Handwerk schaffen könnte.
    Dein Zitat könnte man um einige Sinne erweitern, wie dem Geschmackssinn und dem Geruchssinn. Schließlich gehören die auch zu einer Spur die man hinterlässt. Also könnte ein Brot mit leichten Zimt Noten, eine paar stücken von Mandarinen, frisch gewärmt aus dem Offen und dem Duft von Röstaromen eine Verführung Darstellen. Warum sollte dies also nicht auch zähen ?
  • Vera Boldt
    Vera Boldt
    ich habe den Text schon einmal irgendwo reingesetzt, aber hier passt er excellent, weil er genau das wieder gibt, was ich meine:
    "Sage uns Meister, was ist Kunst ?"
    "Wollt ihr die Antwort des Philosophen hören oder die der reichen Leute, die ihre Zimmer mit meinen Bildern dekorieren?" Oder wollt ihr gar die Antwort der blökenden Herden hören, die mein Werk in Wort und Schrift lobt oder tadelt?"
    "Nein, Meister, was ist deine Antwort?"
    Nach einem Augenblick antwortete Apollonius:
    "Wenn ich irgendetwas sehe, höre oder fühle, was ein anderer Mensch getan oder gemacht hat, und wenn ich in der Spur, die er hinterlässt, einen Menschen entdecken kann, seinen Verstand, sein Wollen, sein Verlangen, sein Ringen ...
    das ist für mich Kunst.
  • Johndell
    Johndell
    @Erhard Sünder " Kunst kommt von Können und nicht von Kunsthonig "
    Dann ist also ein Bäcker der ein gutes Brot backen kann auch ein Künstler? Jeder Handwerker, der sein Handwerk versteht?
    M.E. kommt Kunst eher von verkünden.


    Naja, da muss ich Erhard recht geben. Es gib ja auch die Kochkunst....es ist nur eine Frage wie vielseitig man etwas macht. Ein Bäcker hat seine Rezepte die er mühelos jeden tag backen kann. als Kunstmaler ist jedes Bild ein Abenteuer ohne einem Limit nach oben.
    Einerseits berufst du dich darauf einen Künstler nicht mit einem Handwerker gleich zusetzten, anderseits soll aber Kunst so frei sein, dass selbst ein Handwerker wenn er wollte diese ausführen könnte. Also kann der Handwerker immer noch was, was ein Künstler nicht kann"handwerken". Und ich denke, jeder hat Emotionen, was diese aber jemanden noch lange nicht zum Künstler machten. Also meine Gegenfrage: Wie kann man Kunst ohne Handwerk ausüben, das es aber denn noch gekonnt ist ?

    Und vielen Dank noch für eure Kommentare und dem lob, das schmeichelt mir sehr.

    Liebe Grüße
  • Vera Boldt
    Vera Boldt
    @Erhard Sünder " Kunst kommt von Können und nicht von Kunsthonig "
    Dann ist also ein Bäcker der ein gutes Brot backen kann auch ein Künstler? Jeder Handwerker, der sein Handwerk versteht?
    M.E. kommt Kunst eher von verkünden.
    Johndell...mir gefällt das Bild auch sehr, anatomisch kann ich es nicht beurteilen, aber mir scheint die Pose "ballettmäßig eben"

  • burkhard witzmann
    burkhard witzmann
    Es ist wunderschön.Das Motiv ,das Licht die Technik und auch inhaltlich ist es genügend nährstoffreich.Die Kritk ist fehl am Platz .Auch der Betrachter sollte sich Mühe geben.
  • Andreas Lehmeyer
    Andreas Lehmeyer
    Übrigens: das Thema Ballett hab ich jetzt auch mal aufgegriffen, demnächst vielleicht ein paar Bleistiftzeichnungen hier... danke für die Inspiration.
  • Andreas Lehmeyer
    Andreas Lehmeyer
    @ Johndell: Haha, ich glaub das gibts öfter: wenn man gewissen Kollegen mal kritisch kommt, egal ob im Net oder sonstwo, hat man plötzlich nen Hass-Stalker am Hals. Das ist so kindisch und dumm, darauf geh ich gar nicht erst ein. Die disqualifizieren sich mit ihrem pathologischen Gezicke so wunderbar selber, das muß man mit Humor sehen und jeder Aussenstehende merkt sowieso gleich was da läuft ;-)
    Gruß,
    Andreas
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Wundervolle Arbeit, alles Perfekt, es ist richtig der Fuß, ich als ehemalige Tänzerin kann es bestätigen, einfach Klasse wie du das so realistisch dargestellt hast,Super!
  • Erhard Sünder
    Erhard Sünder
    Das Bild finde ich klasse! Respekt! Wie schwer es ist, alles genau darzustellen wissen wir realistischen Maler ohne Kommentare. Vielleicht sollte man auch ein wenig die Phantasie einspielen lassen. Das Licht, der Körper, die Beine dieser Frau sind einfach schön und begeistern mich. Die negativen Kommentare oder Anfeindungen kann ich nicht nachvollziehen. Viele dieser verehrten Künstler hier in diesem Forum zäumen das Pferd von hinten auf, indem sie abstrakte Bilder einstellen und noch nicht mal eine Hand malen können . . . Also sollte man sich hier vielleicht mit ,,Kritik'' etwas zurückhalten. Kunst kommt von Können und nicht von Kunsthonig !!!! Alles Gute weiterhin Johndell, und lass Dich von derartigen ,,Bemerkungen'' nicht beeindrucken! Ich bin ein Bewunderer Deiner Kunst.!!
  • Gast , 15
    Tolles Bild, starke Lichtwirkung, perfekte Körperhaltung mein Lieblingsbild für heute und noch lange danach...
  • Aley
    Aley
    Fantastisches Bild! Das Gefühl das dieses Bild ausstrahlt möchte man anfassen!
  • Patrick
    Patrick
    Sehr schönes bild! Unglaublich, wie du die Atmosphäre eingefangen hast... Hast du die Tänzerin skizziert, oder fotografiert?
  • Johndell
    Johndell
    Liebe Nina Wild, ich weiß das dieses Kommentar eine Retourkutsche ist, nur weil ich bei Ihrer fotografierten Waschmaschine zuvor nach einer Bild beschreiben gefragt habe.
    Nun ja, bin ja nicht Blöde.

    Aber trotzdem vielen Dank für ihre Bemühungen und der entgegenzubringen ihres Hasses. Und sorry noch mal für meine überhebliche nachfrage der Bildbeschreibung, das erklärt nun einiges....
  • Frank Enrechen
    Frank Enrechen
    Das gibt es wie sand am meer, dass jemand zwar über die Lebensjahre wegen Freundesmangel zeichnet und Malen lernt, jedoch braucht es für grosse Werke auch den Kopf, was ich bei diesem Maler und der beliebigen Motivwahl nicht erkenne.

    wie dezent und unterschwellig formuliert, gleich einem schmetterling im frühling.
    hass ist nie ein guter begleiter, gute frau.
    ............wenn auch ein treuer und sorgender.
  • Nina Wild
    Nina Wild
    Das gibt es wie sand am meer, dass jemand zwar über die Lebensjahre wegen Freundesmangel zeichnet und Malen lernt, jedoch braucht es für grosse Werke auch den Kopf, was ich bei diesem Maler und der beliebigen Motivwahl nicht erkenne.
  • Johndell
    Johndell
    Dankt euch für die Kommentare und die Aufmerksamkeit...

    Aber diese Pose ist wirklich möglich und realistisch. Der Fuß muss ein wenig schräg sein, damit das Gewicht der beiden Achsen wieder ausgeglichen wird. Würde der Fuß gerade sein, würde sie mit dem Gewicht nach hinten fallen, weil die Gewichts Achse nicht mehr mittig sei.

    Mag sein dass es beim hinsehen weh tun, und ungewöhnlich erscheint.... Man muss aber bedenken, dass beim Spitztanz spezial gefertigte Schuhe benutzt werden, die eine sehr harte Holzsole besitzen die über die spitze der Zehen hinweg verläuft, und somit ein Punkt genaues stehen ermöglicht. Auch wenn es nur wenig Sekunden sind, in dem dieser Augenblick fest gehalten ist, ist dies denn noch möglich.
  • Keili
    Keili
    Tolles Bild, alle Achtung!!!
    Gruß
    Keili
  • U. Tsett KA
    U. Tsett KA
    Von der Dynamik finde ich es auch gut, blos der eine Fuß stört mich beim Anschauen schon sehr. es sei denn, dieses soll gerade die absurden Verrenkungen beim Ballet symbolisieren.
  • Renate Prause
    Renate Prause
    Ich finde es sehr gelungen.
  • Andreas Lehmeyer
    Andreas Lehmeyer
    Ja wau, ganz toll. Und die Kommentare der verbissenen Anatomiefanatiker kannste mal locker links liegen lassen.
  • reichklein
    reichklein
    mit der anatomie hab ich probleme..kann man den körper wirklich so merkwürdig verrenken? ich vermute, die beine sind von hinten zusehen, dafür fehlt aber der po...schade, denn von der dynamik her ist es klasse...
  • Svetoslava Nedelcheva
    Svetoslava Nedelcheva
    wunderschön
  • maja2008
    maja2008
    Oh je... Schau mal das Stanbein... von der Anatomie des Menschen ... überhaupt nicht möglich. Ob es das Bein von hinten zeigt(siehe Schuhsohle), oder von vorne sein soll, geht ja garnet. Total verdreht, die Tänzerin wird ja nicht von hinten,oder von vornegezeigt, sondern von der Seite. Geht garnet - komplett nicht möglich! Das sagt Dir eine langjährige Balletttänzerin. GEh mit diesem Bild in eine Ballettschule, dann weißt Du Bescheid. Dein Können im Malen bleibt dabei unberührt. Ich werde das Bild auch nicht werten.
  • timber
    timber
    Klasse !!
  • D-J
    D-J
    gelungen.

Bisher: 543.294 Kunstwerke,  1.992.543 Kommentare,  381.015.702 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Ballett‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.