KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Hand, Realismus, Baum, Kind, Himmel, Fett

KindDickFluchtHimmel

TitelDickes Kind (auf der Flucht)
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 60x60x2cm
Preis 160 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info3901 19 18 2 4.6 von 6 - 16 Stimmen
  • 19 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Prozessblack
    Die Flucht in ihrer Dynamik so wunderbar festgehalten, dass sie trotz des Festhaltens noch immer eine geblieben ist.
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    Ist echt schon eine Zeit her!! Hab Ich übrigens schon lange übermalt :)
  • kea
    kea
    Sehr lustig....dieses Kind kenn ich...bloss mit anderem Hintergrund.....bei dir gibt es immer neues zu entdecken...sogar bei den alten sachen:-)
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    Dankeschön!!
  • Gast , 14
    Huch... :-) was ein motiv. reduziert und doch sehr dynamisch! gefällt mir wirklich gut! Lg krisi
  • El-Meky
    El-Meky
    Favorit!!
  • timber
    timber
    deine art der malerei gefällt mir ......
  • maja2008
    maja2008
    Ist auf dem Punkt - so kennt man dicke Kinder
  • maja2008
    maja2008
    Ist auf dem Punkt - so kennt man dicke Kinder
  • Gast , 10
    toller stil. gefällt mir
  • Gast , 9
    gut getroffen :-)

    🔗
  • Felischa
    Felischa
    Starkes Bild!
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Super Arbeit, aber das Thema finde ich getroffen, das gesunde Essen gibt es nicht mehr, leider!
  • Monka
    Monka
    vllt sind ja einige dünne Kinder hinter ihr her ...wie diese so sind .....klasse..!!!
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    Irgendwie find ichs trotzdem süss.
    Vielleicht wächst sichs ja noch aus :)
  • Aley
    Aley
    Klasse Bild, bringt mich zum schmunzeln ;-)
  • Gast , 3
    Klaustrophobisch.Will mit seiner Körperfülle den Rahmen
    sprengen und bleibt trotzdem darin gefangen. Gelungen.
  • ranx
    ranx
    passt...schöner strich....!
  • Victor Koch
    Victor Koch
    Beeindruckend!
    Erinnert mich an die Tatsache, wie groß die gesellschaftliche Katastrophe ist, dass Kinder in dieser körperlichen Verfassung nicht mehr als "süß" empfunden werden, sondern Abneigung hervorrufen.