KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Linoleagrafia, Bunt, Grafik, Linogravure, Linolschnitt, Chiesa

chiesaVergelettolinoprintlinoleagrafia

TitelChiesa di Vergeletto
Material, TechnikLinolschnitt, linoldruck, mehrfarbig
Format 21 x 30 cm / 31 x 46 cm
Jahr, Ort2010
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1925 26 14 1 5.4 von 6 - 13 Stimmen
  • 26 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Wolfgang, im Winter in den Bergen ist die Farbpalette oft auf düstere Werte limitiert. Das macht auch den Reiz dieser Täler aus. Je düsterer draussen desto farbiger die Geschichten hinter den Mauern. Freut mich dass der Schnitt gefällt. LG Ruedi
  • Wolfgang Müller
    Wolfgang Müller
    Wunderschön, die spärliche Farbgebung dieses Drucks.
    Anspornend!
  • xylo
    xylo
    Schwarz - Weiss ist eh eine schwierige Disziplin.
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Dieses Jahr hat es bei mir nicht geklappt, hatte keine Zeit resp. Resultat war nicht befriedigend. Manchmal fertige ich auch nur s/w-Karten in traditioneller Form. Aber auch da funktioniert es nicht immer. LG Ruedi
  • xylo
    xylo
    Und alle Jahre wieder.... wenn ich die Jahresgabe drucke.... würd ich so gerne mal eine "Schneekarte" fabrizieren und jedesmal muss ich sagen: "ich kann es nicht" ich kann keinen Schnee... ist das nicht verrückt?
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Hallo Diana, Danke für den Besuch und Kommentar. Siehe auch meine PN von heute. Gruss Ruedi
  • Gast , 8
    Sehr eindrucksvoll! Muss mal ganz laienmäßig fragen, da ich immer nur einfarbige Schnitte gemacht habe bisher - ich nehme an man muss dann pro Farbe einen Druckstock anfertigen?
  • R. Brunner
    R. Brunner
    n_ich_ts, danke für den Besuch. Einige Deiner Photos könnte man ganz gut als Vorlage für enen Schnitt benützen. Auch Dein Hund (ein Goldie?) macht sich sehr gut. Unser Entelebucher ist bereits 14 Jahre alt und seit 2 Jahren blind, sonst aber noch voll da.
    LG
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Hallo Uwe
    Danke für Deinen Besuch und Kommentar. Freut mich dass einige meiner Schnitte Dich begeistern können. Deine Galerie der Drucke besuche ich immer wieder in der Hoffnung dass bald was Neues dazu kommt. Dann mal viel Spass beim Schnippseln. Gruss Ruedi
  • n_ich_ts
    n_ich_ts
    ein toller Schnitt!
  • Keili
    Keili
    Sehr gelungen!!
    hast ja wirklich interessante Drucke im Programm, bin begeistert.
    Ich muß mich auch mal wieder aufraffen ein paar Linolschnitte zu machen.
    Viele Grüße
    Uwe
  • R. Brunner
    R. Brunner
    @timber
    Hallo Werner, freut mich dass gefällt. War in Deiner Galerie, schöne Werke und man sieht, dass das Wohlergehen der Frösche ein wichtiges Thema für Dich ist. Mir hat es aber der "Tropfen" angetan. Gefällt mir sehr gut! Eine tolle Arbeit.
    LG Ruedi
  • timber
    timber
    gefällt mir sehr....
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Diese Auflage besteht aus: 12 nummerierten Exemplaren (noch 8 erhältlich) und 2 E.A.(unverkäuflich), und danke fürs vorbeischauen. Freut mich dass gefällt.
  • paulinekreativ
    wenn ich mich richtig entsinne, haben Grafiken eine Auflage, wie gross ist sie hier, schöner Druck
  • xylo
    xylo
    Nein, der Druck reicht nicht für den Tiefdruck aus. In meinen zwei letzten Holzschnitten, wovon einer noch nicht fertiggestellt ist, hatte ich im Hintergrund BÄUME und ÄSTE die sich überkreuzten. Ich dachte ich werde wahnsinnig! Habe für die eine Platte über einen Monat benötigt. Nach zwei Stunden verschwimmt einem jedes Gestrüpp vor den Augen. Ich habe gerade zwei Photos von meiner Abziehnudel gemacht und stelle sie mal in meine Galerie (Wahrscheinlich bekomme ich zu meiner Erheiterung, sogar wieder Bewertungen für das Bild)
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Ich kenne diese Pressen vom Offsetdruck her, wusste aber nicht dass es eine Ausführung in der Grösse gibt. Frage mich aber, ob der Druck für ev. Tiefdruck genügt da doch hier wesentlich mehr Druck abverlangt wird?
    Bei den Mehrfarbendrucken ist es enorm wichtig, dass die Schablonen für die Platte und das Einlegen des Papiers korrekt und genau sind damit der Pass dann auch stimmt. Das habe ich schon recht gut im Griff auf meiner selbstgebastelten Presse. Aber auch sie hat seine Macken.
    Ich arbeite teilweise gerne mit Details, aber nie in der filigranen Art wie Gertsch. Dazu hätte ich schlicht und einfach die Geduld nicht, resp. vermutlich hätte ich auch die Ausdauer nicht um so eine Druckplatte zu Ende zu bringen.
  • xylo
    xylo
    Der Gertsch liegt auf einem Gerüst, stellt die Holzplatten an die Wand und wirft den Beamer an.
    Der pickt sich mit einem Beitel die Finger wund. In Zürich hab ich es aus der Nähe gesehen, er schnäpflet die einzelnen Punkte wie Pixel (dazu hätte ich keine Lust)
    Meine Abziehnudel ist ja schön klein, sie passt auf einen Tisch und hat nur 35 Kilo.
    Ist eine Korrekturpresse aus der früheren Zeitungsindustrie. Bei Gelegenheit stell ich mal hier ein Foto rein. Ich hab schon mal "Wackelstege" von denen ich vermutete, dass sie keine ganze
    Druckserie überstehen, mit dem Holzleim aus der Migros (Papeterie) seitlich unterspritzt. Das gibt eine schöne Stabilität, kann ich nur empfehlen.
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Ich habe mir vor X Jahren eine Wäschemange umgebaut (mit beweglichem Tisch). Dadurch bin ich leider in der Breite stark eingeschränkt. Die Resultate sind aber ganz annehmbar. In den Abendkursen hatten wir Sternpressen mit bew. Tisch, somit kenne ich diese Technik. Eine Presse wie die Deine ist aber das A und O.
    Da ich mich aber nur hobbymässig der Kunst widme und somit auch sehr kleine Auflagen drucke, lohnt sich vermutlich so eine Anschaffung nicht da ich auch den Platz dafür nicht habe. Das schätze ich am Linol, das kannst Du überall machen ohne grosse Einrichtungen.
    Ich drucke seit einigen Jahren mit Gerstaecker Buchdruckfarben und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die richtige Viskosität zu erreichen ist aber nicht so einfach.
    Handabzüge habe ich schon mit Falzbein oder Andruckrolle versucht, aber ist sehr aufwendig und braucht viel Konzentration. Beim Linol kommt noch dazu, dass die Tiefe der Stege sehr klein sind und dann mehr druckt als gewollt aber auch ausbrechen. Umgekehrt hat dann die Unregelmässigkeit auch wieder seinen Charm.
    Bei Gertsch frage ich mich immer wie er so grosse Platten bearbeiten kann. Nur schon den Entwurf auf die Platte zu bringen ist ein Kunstwerk!
  • xylo
    xylo
    Ich habe auch ewig überlegt, ob ich mir eine "Handpresse" zulege und mich bei Boesner etc. umgeschaut. Das mit dem beweglichen Schlitten bei mehrfarbigen Drucken, passt mir überhauptnicht, zumal ich das Drucken auf Druckmaschinen (in Abendkursen) erlernt habe. Dieses Gewackel und diese Drehkreuze sind mir zu ungenau. Meine Pressen lassen Din A 3 Formate zu. Immer unter dem Aspekt, dass der Druckstock die Höhe von 2,35 aufweist (Bleisatzhöhe)
    Ich selbst besitze auch einen Bleisatz in der Delphinschrift allerdings in drei Grössen (und muss gestehen, dass ich sie fast nicht nutze, müsste eigentlich noch einen Kurs in Bleisatz machen) ich kann es zwar, bin aber ein echter Laie im Blei setzeb. Bei Farbholzschnitten toleriere ich in der Regel kein Abweichen der Druckplatten zueinander.(so ein bis zwei Millimeter, wenn es um Grossformate geht)
    Handabzug ist, weil ich es viel später erlernt habe, auch nicht gerade meine Topdisziplin.
    Allerdings hat mir mein "Meister" gezeigt, wie man eine vernünftige Anlage macht und Grossformate sogar mit Farbplatten vernünftig auf die Reihe bekommt. (Aber ich mach es nicht gerne) Versuchst Du denn mit einem Falzbeil die Bilder abzuziehen? Falls ja, gibt es gute Tricks mit anderen Hilfswerkzeugen. Ausserdem kommt es auch auf die Druckfarbe an. (ich selbst arbeite mit Oelfarben aus der Druckindustrie) Wenn Du mit Wasserfarben arbeitest, dann kann ich nur meinen Hut vor Dir ziehen, denn da muss man recht schnell arbeiten um einen Handabzug in solch einer Qualität herzustellen.
    Irgendwann versuch ich mich auch mal am Schnee (ich schick Dir dann ein Exemplar zu)
    Aber wenn man mal überlegt, in welchen Formaten der Gertsch arbeitet und dies sind ALLES Handabzüge, da kommt man ins staunen, was er für eine Qualität hinbekommt
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Hallo Xylo
    So eine Presse ist ein Traum, das Aufkleben damit die ZSpezialhöhe erreiht wird ist nicht ganz einfach muss doch relativ
    genau sein. Was für Grössen lässt Deine denn Presse zu? Ich überlege mir eine Handpresse zuzulegen da ich bei den
    über A4-Schnitten ohne Presse Probleme habe. Ist aber immer auch ein Platzproblem.
    Schnee scheint immer einfach ist es aber nicht und oft muss nachgebessert werden um den Effekt den man erwartet zu erreichen. Etwas Glück gehört auch dazu.
  • xylo
    xylo
    Hallo Ruedi,
    meine Werke sind hier nicht zu sehen, da es hier keinen Sinn macht. Hier gibt es keinen fachlichen Austausch über Hochdruck, dies ist ein Forum für die malende Fraktion. Ich selbst arbeite fast ausschliesslich auf dem Holzschnitt, weil das Holz mir mehr Widerstand leistet. Eigentlich sollte ich Linol mal wieder versuchen. Allderdings müsste ich den Linolcut wieder auf ein Brett aufkleben, da ich mit einer Korrekturpresse arbeite, die eine Druckhöhe von 2,35 hat, wie ein Bleisatz. Ich nehme mir jedes Jahr vor, meine Jahresgabe mal als Schneebild darzustellen, aber ich schrecke jedesmal davor zurück. Irgendwie trau ich mich an Schnee nicht ran. Ich beobachte Dich weiter, Deine Sachen gefallen mir ;-)
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Hallo Kerstin, schön dass es gefällt und danke für den Kommentar. Es ist schon so, in den letzten Jahrzehnten haben die Hoch- und Tiefdruckgrafiken an Attraktivität verloren. Heute suchen die Leute immer grössere und farbenfrohere Werke um die immer grösser werdenden weissen Wände abzudecken. Grafiken in dieser Grössenordnung sind sehr schwer zu fertigen. Zudem unterliegt die "Kunst" Modetrends.
    Habe Deine HP besucht und Chapeau!!! Schöne Werke die teils einen Anflug von Grafik haben. Sehr eigener Stil! Gefallen mir gut. Gruss Ruedi
  • Art-Kreativbox
    Art-Kreativbox
    das Tessin ist ja eh schon wunderbar.... deine Grafik ist der Hammer, gefällt mir ausgesprochen gut - schön das die Grafik wieder auf dem Vormarsch ist, hat jahrelang kaum Beachtung gehabt
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Danke Xylo, übrigens, wo kann man Deine Werke bestaunen? Ausser dem Militärvelo gibt es nicht viel Aufschlussreiches. Vergeletto hat auch seinen ganz eigenen Charm wenn die Enge des Tales nicht erdrückt.
  • xylo
    xylo
    Wow!Wunderbare Stimmung, unglaublich gut umgesetzt

Bisher:  57.478 Registrierungen, 484.795 Kunstwerke,  1.919.809 Kommentare,  237.694.273 Bilder-Aufrufe
KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier zeigen, kommentieren, dich mit anderen austauschen und über Kunst diskutieren.