Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Bischof, Aquarellwelt, Ethik, Skandal, Feuer, Sexualität

aquarellmalereiFeuerKindesmißbrauchObhut

  • Avatar
    Von Günter hochgeladen am 01.07.2012

    Kleine Aquarellskizze zum Thema: Es wird nichts vergessen. Es geht um den Mißbrauch von Kindern, die in der Obhut kath. Institutionen leben müssen. Auch wenn mancher meint diese Form von Kritik sei bösartig, sie ist es weitaus weniger als christliche Kritik am Sozialismus.

Titel Skizze für die Serie: Es wird nichts vergessen
Material, Technik Aquarell auf Papier
Format 20cm x 25cm
Jahr, Ort 2010
Tags
Kategorien
Info 1275 20 17 2 4.6 von 6 - 18 Stimmen
  • 20 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Günter
    Günter
    Noch immer stehen die kath. Kinderschänder unter dem Schutz des Vatikans! Und noch immer werden sexueller
    Mißbrauch in der Diaspora verheimlicht. Da geht es ja nur um "minderwertige Kinder" armer, ausgebeuteter
    Völker! Für die haben auch unsere Medien kein Interesse.Da sind privilegierte Kinder aus der Odenwaldschule
    doch wichtiger. Genau so funktionieren unsere sog. christlichen abendländischen Werte.
  • xylo
    xylo

    Zurzeit lese ich das Buch von Andras Altmann
    Das Scheissleben meines Vaters, das Scheissleben meiner Mutter und meine eigene Scheissjugend.
    (aus dem Leben eines Kindes, welches in Altötting aufwachsen musste)

    Der Youtube-Film zeigt den Autor bei der Lesung
    gbs-Beirat Andreas Altmann im Interview

    Ist für Dich vielleicht noch ein lesenswertes Buch, da der Autor sich wirklich klar mit der kath. Kirche auseinandersetzt und die Hintergründe dieses kath. Albtraumes aufrollt.
    Ich poste Dir das noch einmal unter dieses Bild, weil diese Buchempfehlung leider sofort wieder im Forum in der Versenkung verschwindet
  • Gast , 15
    ist nicht bösartig, ist nötig
  • Manuela Riemer
    Manuela Riemer
    bin immer noch beeindruckt, mach weiter so
  • Manuela Riemer
    Manuela Riemer
    etwas zu malen ist gut, etwas auszudrücken damit noch besser...Hut ab. Grüße an dich
  • Elvipe
    Elvipe
    am meisten beeindruckt mich der Blick des unschuldigen Knaben - die Geste das Hemd auch noch ordentlich über das Kreuz zu hängen - trotz der drohenden Flammen - Missbrauch gab es wohl schon immer - über Schutzbefohlene - nur schlimm das sich bis heute nichts geändert hat

    lG elvi
  • Hartmut Schwenger
    Hartmut Schwenger
    Hallo Günter" Sehr Interessant, aber ein trauriges Thema, toll gemalt und sehr gut umgesetzt!
    LG. Hardy
  • Günter
    Günter
    ErnstG,Roderich und Heinrich, ich danke Euch! Ernst, zum Thema Kirche und Sex ließe sich noch viel sagen, wenn ich z.B. daran denke, daß ich die erste Frau mit entblößtem Oberteil in einer kath. Zeitschrift sah, (Stadt Gottes) und daran denke, daß diese Frau "natürlich" eine Afrikanerin
    war und weiß, daß das nur möglich war, weil im Sinne der kath. Kirche Afrikaner mehr oder weniger als Tiere galten, die man selbstverständlich nackt zeigen durfte. Was dieser "Verein" so alles angerichtet hat und noch immer ist kein Umdenken in Sicht! Eine Schande!
  • heinrich
    heinrich
    Morgens fruh...
    Und schon betrunken?

    :-)
  • Frank Enrechen
    Frank Enrechen
    real dts (ein neues soundformat?)...........red salt.......date slr.........rat leds.................meno, ich komm nicht drauf.


  • ErnstG
    ErnstG
    Absolut verständlich umgesetzt Günter, stark wie immer und auf den Punkt gebracht!
    Auch das gehört mit in die Kategorie Kunst, wenn man's gerne wo anders hängen hätte.
    Das "heilige Feuer Gottes" wurde anscheinend intensiv der unteren Ebene eingeimpft
    und die obere hat von dieser Knebelei unbeeindruckt "genossen" wie man oft liest.
    Ernst
  • Günter
    Günter
    Danke Euch allen für´s Kommentieren, Schieben und die Sterne. Heinrich manchmal macht man auch Kunst für´s Hirn und weniger für die Wand. Feedre, ich war ja 2 Jahre in einem Priesterseminar und habe doch einiges aus dieser Zeit in meinem Hirn aufbewahrt, weniger die Einzelheiten als vielmehr das Gesamte, sozusagen den Geist, der dort herrschte. Und für mich herausragend dieses
    schlechte Gewissen, das man ununterbrochen eingeimpft bekam und dem man sinngemäß nur mit dem heiligen Feuer Gottes begegnen sollte. Das "heilige Feuer Gottes" bestand dann in Verzicht auf alles, was irgendwie Freude machen konnte. Menschen, die eine solche Gehirnwäsche bis ins Erwachsenealter genießen dürfen, sind dann Marionetten, nicht mehr fähig eigene Gedanken oder eigenen Willen zu entwickeln. Solche Gehirnwäsche macht auch gefügig für jede Form des
    Mißbrauch´s. Heute sehe ich solche Formen der Erziehung als ein widerwärtiges Verbrechen an!
  • Gast , 8
    Hallo Günter irgendwie weiß ich gar nicht, wie ich das kommentieren soll!
    Heiß...Feuer...Inquisition...MORD!
    Ich glaube auch nicht, dass man es je vergessen kann.
    Stark, dass du das Feuer nicht ausgehen läßt!
    LgF
  • heinrich
    heinrich
    Diese kunst ist dann
    nicht fur die wand...

    :-)
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Erinnert mich irgendwie an mittelalterliche Kirchenfresken oder naive Hinterglasmalerei
    aus dem Oberösterr.- Böhmischen Raum -
    Schöne Aktzeichnungen sind fast nicht verkäuflich - aber wer wird sich einen nakten Knaben an die Wand hängen an dem man ALLES sehen kann - na wer ????
    Wünsch Dir viel Erfolg damit Lg.Egon
  • Gast , 5
    da gibt es nichts weiter hinzuzufügen Günter, sehe genau so wie Du! Lg Paul
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Sehr gutes Bild, ich sehe es genauso Günter, das Thema sehr heikel aber es ist so und sollte angesprochen werden und niemals vergessen! Lg.Jadranka
  • Gast , 3
    ich sehe es auch so wie du günter..ganz genau so wie du..fantastische arbeit wieder..
  • Irina Usova
    Irina Usova
    schönes Aquarell!!!LG.Ira
  • Antje Fesl
    Antje Fesl
    Ja, ich geb Dir recht! Das Aquarell gefällt mir!

Bisher: 526.255 Kunstwerke,  1.972.170 Kommentare,  328.662.970 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Skizze für die Serie: Es wird nichts vergessen‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.