KunstNet nutzt Cookies. Details.
Totilas, Pferdemalerei, Malerei, Real, Figural

Totilaspferdemalerei

  • Avatar
    Von andrea-nagy hochgeladen

    realistisches Ölportrait des Jahrhunderthengstes Totilas.


    🔗

TitelTotilas
Material, TechnikÖl
Format ca. 42 x 56 cm
Jahr, Ort2012
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info2249 10 3 1 4.9 von 6 - 8 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • oeli
    oeli
    Sehr gut geworden
  • amtU
    Sehr schönes Bild! Toll gemalt! Schließe mich aber als (momentan Reitpausierender) Utes Kommentar an. Volle Sternlein!!!! Lg Elke

    hab ja auch mal fast zu der Liga gehört... gebs ja zu, aber mit dem Alter..hust bekommt man halt ne andere Einstellung dazu und ich bekam ein Pferd.was sich so nicht reiten ließ, der legere Weg gefiel ihr besser, ich stellte um und spürte wieviel mehr Spaß es macht wenn man Freund Pferd als gleichberechtigten Partner ansieht und nicht als reines Sportgerät wie so manche... jetzt stehen wir in nem Westernstall und da geht alles nur am langen Züügel...mit Spaß ohne Verbissenheit.. LG
  • Elke P.
    Elke P.
    Sehr schönes Bild! Toll gemalt! Schließe mich aber als (momentan Reitpausierender) Utes Kommentar an. Volle Sternlein!!!! Lg Elke
  • Christine Krauß
    Christine Krauß
    Klasse gemalt, ansonst muss ich Ute mit ihrer Kritik über die Dressurreiterei zustimmen.
  • amtU
    Mir tut der kerl einfach leid.... LG Ute
  • andrea-nagy
    andrea-nagy
    liebe ute, ich bin bemüht, meine bilder realistisch darzustellen.
    die problematik des reitsports ist mir ebenso bekannt. ich denke, ein bild mit dem man sich intensiv auseinander gesetzt hat, muss nicht immer schön sein, es entspricht nunmal der realität, wenn auch nicht in vorbildlicher anlehnung und das macht es nunmal aus...
    liebe grüße, andrea
  • aipenib
    Fast wie ein Foto!! Tolle Arbeit, tolles Bild!!!
  • amtU
    Ansich ist das schon ein tolles Pferd, aber ich finde dass das absolute Schwarz dieses Hengstes leider nicht rübrkommt.
    Außerdem kann ich nicht anders als kritisch anzumerken, wie absolut SCh... es ist das Tier mit der Kandarre so zusammenzuknallen, die Kandarre ist viel zu stark angenommen,, der Zügel sollte leicht durchhängen, so ist das Kandarrengebiß wie eine Rasierklinge im Maul des Pferdes... viel zu eng eingestellt, die Nase soll immer vor der Senkrechten sein...das hat natürlich nichts mit der malerischen Qualität zu tun, aber mir ist es wichtig auf das tierquälerische aufmerksam zu machen... und aus dem Grund würd ich das auch soooooo niemals malen wollen !! LG Ute
  • timber
    timber
    klasse arbeit...
  • Sandy
    Sandy
    Grossartig ! Kompliment !