KunstNet nutzt Cookies. Details.
Zu spät, Abstrakt, Malerei

zu spätAbstrakt

  • Avatar
    Von Hans Jörg Hamann hochgeladen im Album Der Umweltschrei

    Die außergewöhnliche Gemälde-Dauerausstellung "Der Umweltschrei"
    ist ab sofort im Historischen Wasserschloss 31867 Hülsede, nur 5 Minuten von der Autobahnabfahrt A2 Lauenau entfernt, zu sehen.
    Es werden ganz neue Gemälde des zeitgenössischen, großteils abstrakt und teils gegenständlich malenden Öko-Künstlers Hans-Jörg Hamann gezeigt.
    Die Gemäldeausstellung ist kostenlos!
    Um telefonische Voranmeldung wird gebeten. Sie kann jederzeit unter der Telefon-Nummer 0162-7764355 vorgenommen werden.Sie haben die Möglichkeit jedes gezeigte Gemälde auch käuflich zu erwerben.
    Dazu erhalten sie vom Künstler ein unterschriebenes Echtheitszertifikat.
    Zum Inhalt: Der blaue Planet Erde ist verloren. Glühende Lava tritt rund um die Erdkugel aus dem Äquator und tropft in die unendliche Weite des Universums. Die Kontinente scheinen im Feuer zu glühen. Es ist zu spät.
    Zur Technik: Das kleine Gemälde scheint im Auge des Betrachters zu explodieren. Die enorme Leuchtkraft der Lava-Eruptionen auf der berstenden Erdkugel wird bei Einfall natürlichen oder künstlichen Lichts noch verstärkt. Ein Effekt, der von den biologischen Malsubstanzen hervorgerufen wird. Diese haben bereits eine Karriere hinter sich: Sie sind als textile Hilfsmittel einer vom Künstler entwickelten ökologischen Jeans-Veredelung eingesetzt und dort zurückgewonnen worden. Wichtiges Alleinstellungsmerkmal: Die Farben decken nicht, sie wirken selbst in mehreren Schichten noch transparent. Zu spät, 2010/11, Hans-Jörg Hamann, Maße: 58 cm x 50 cm x 6 cm

Titel Zu Spät
Material, TechnikÖkogemälde
Format 58 cm x 50 cm x 6 cm
Jahr, Ort2011
Preis 390 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info394