KunstNet nutzt Cookies. Details.
Laborratte, Ratte, Malerei, Tiere

laborratteRatte

  • Avatar
    Von Hans Jörg Hamann hochgeladen im Album Der Umweltschrei

    Die außergewöhnliche Gemälde-Dauerausstellung "Der Umweltschrei"
    ist ab sofort im Historischen Wasserschloss 31867 Hülsede, nur 5 Minuten von der Autobahnabfahrt A2 Lauenau entfernt, zu sehen.
    Es werden ganz neue Gemälde des zeitgenössischen, großteils abstrakt und teils gegenständlich malenden Öko-Künstlers Hans-Jörg Hamann gezeigt.
    Die Gemäldeausstellung ist kostenlos!
    Um telefonische Voranmeldung wird gebeten. Sie kann jederzeit unter der Telefon-Nummer 0162-7764355 vorgenommen werden.Sie haben die Möglichkeit jedes gezeigte Gemälde auch käuflich zu erwerben.
    Dazu erhalten sie vom Künstler ein unterschriebenes Echtheitszertifikat. Zum Inhalt: Ihre realistische Darstellung hat die Ratte ihrer Neugier zur verdanken. Sie betätigte sich freiwillig als Labortier, denn sie fraß die biologischen Malsubstanzen von einem Gemälde des Künstlers, ohne dabei Schaden zu erleiden. Im Gegenteil, das freche Tierchen erfreute sich nach dem Verzehr von etwa zwei Kilogramm Farben, die der Künstler mit Absicht in so großer Masse auf den Malgrund gespachtelt hatte, um zu prüfen, ob Nager sich daran versuchen würden oder nicht - und damit einen Beleg für die Unbedenklichkeit der Substanzen zu liefern, bester Gesundheit. Es erschien am Tag darauf jedenfalls erneut zum Essen.
    Zur Technik: Auch wenn sich die Malsubstanzen hervorragend als Nagerfutter eignen, ihre eigentliche Aufgabe im Dienste der Kunst erfüllen sie dann doch eher auf der Leinwand aus unbehandelter Baumwolle. Die einmaligen Farben, die der Künstler selbst entwickelte, um sie als textile Hilfsmittel in seiner patentierten, ökologischen Jeans-Veredelungsanlage einzusetzen, gewinnt er dort als Feststoff zurück. Sie haben in der Malerei bisher nie dagewesene Eigenschaften. Sie unterliegen einem biologischen Reife- und Zerfallsprozess, den der Künstler bewusst einsetzen kann. Ist der optische Effekt, den der Künstler erzielen möchte, eingetreten fixiert er das Gemälde mit einem Sperrlack, so dass Luftfeuchtigkeit den Malsubstanzen nichts mehr anhaben kann und sie unverändert bleiben. Freiwillige Laborratte, 2010/11, Hans-Jörg Hamann, Maße: 63 cm x 87 cm x 6cm

TitelFreiwillige Laborratte
Material, TechnikÖkogemälde
Format 63 cm x 87 cm x 6cm
Jahr, Ort2010/11
Preis 750 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info311