KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Plazotta Edith
    Plazotta Edith
    stellvertretend zu all deinen Afrikabildern...GRANDIOS
    edith
  • Till Dehrmann
    Till Dehrmann
    @ Burgi und cobolt
    Vielen Dank für Eure Anmerkungen und die Assoziation. Ist letztere eine Kritik am Bild oder eine allgemeine Bemerkung zu unserem Stadtbild? Finde die Assoziation schon ein wenig weit hergeholt. Man muß "diese Mädels" einfach nur mit ihrer ureigenen Umgebung assoziieren, dann paßt doch alles wieder, oder? ;-)
    LG Till
  • cobolt
    cobolt
    Es ist ein perverses Detail der Zeit, dass solche Mädels heute am Bahnhof sitzen und den ganzen Tag Bittäää vor sich hin murmeln. Mittlerweile gehören sie fast zum Stadtbild, was es bestimmt nicht besser macht.

    Erste Assoziation, die mir einfiel.
  • igruB
    ja, sehr sogar, *****

    mlg burgi
  • cobolt
    cobolt
    Ausdrucksstark!
  • Till Dehrmann
    Till Dehrmann
    Hallo Thomas. Odd Nerdrum kannte ich noch nicht, kenne ihn aber jetzt *ggg*. Was Du zur Trendumkehr hin zur gegenständlichen Kunst sagst, ist völlig richtig, den gleichen Eindruck habe ich auch. Es ist aber ein sehr langsamer Prozess. Ich danke Dir für Deine Tipps. Zum Glück muß ich nicht von meiner Malerei leben und kann daher völlig frei und ungezwungen malen. Vielleicht bessere ich später mal meine Rente etwas auf, das könnte ich mir schon vorstellen. :-) LG Till
  • Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Hallo Till, nicht im Trend zu liegen, das kenne ich auch. Aber die Gegenständliche Kunst ist ja fast schon wieder Trend. Das mit den beiden Kulturen habe ich schon fast geahnt, weil eine große Authentizität aus Deinen Arbeiten spricht. Du solltest das Verkaufen Deiner Arbeiten nicht so weit von Dir schieben, denn Du hast eine professionelle Qualität. Wer von seiner Kunst leben will, muß nicht gleich ein Kommerzkünstler sein. Übrigens kennst Du Odd Nerdrum? Ein norwegischer zeitgenössischer Maler der auch viel Kulturspezifisches einbezieht (allerdings skandinavisch) und auch dem Realismus und Naturalismus des 19. Jahrhundert verbunden ist und dabei eine sehr eigene Bildwelt hat. Kannst ja mal „googeln“. Gruß Thomas
  • Till Dehrmann
    Till Dehrmann
    Hallo Emanuel, ich danke Dir für diese liebenswerten Worte.
    Ich empfinde Kritiken immer als eine Bereicherung, ... sind sie positiv, wirken sie bekräftigend, .... sind sie negativ, wirken sie kreativ und hinterlassen positive Spuren. Ich möchte mich hier einmal bei allen für das konstruktive und vielseitige Feedback bedanken.
    LG Till :-)))
  • Emanuel Xeron Waldes
    Emanuel Xeron Waldes
    Lieber Till, ich habe die hier ausgestellten Bilder auf mich wirken lassen und bewundere dein Können. Ein wenig möchte ich mich Thomas anschliessen. (Bild vom Traum)Jedoch erzählt jedes deiner Bilder eine eigene Geschichte, festgehaltene lebendige Momente. Du hast die Begabung, Menschen mit ihren Charakterzügen zu malen. Ja man glaubt zu erraten was sie denken und wie sie fühlen. Wenige Maler der Vergangenheit wie der Gegenwart konnten oder können dies. Darum mach das was du liebst und so wie du`s liebst, denn wer mit dem Herzen malt,malt gut! LG Emanuel
  • Till Dehrmann
    Till Dehrmann
    @tigerschnecke Vielen Dank für diese Ermunterung, Thomas, aber das geht nicht.*lach* Ich bin nun mal kein kommerzieller Maler, sondern male rein aus Emotionen heraus, genieße dieses Abtauchen und den damit verbundenen Gefüghlsrausch. Ich habe hier auch vor kurzem irgendwo meine Defintion von Kunst preisgegeben: Visualisierung von Gefühlen, Emotionen usw. .. und dazu halt irgendeine Technik.
    Darüber hinaus bin ich ein Liebhaber der romantischen Malerei, des Realismus und des Naturalismus, insbesondere der des 19. Jahrhunderts. Wenn ich auch weit davon entfernt bin, so habe ich versucht mich auf diese Technik zu konzentrieren, um damit zu malen. Diese Art von Kunst spricht mich nun mal mehr an als die zeitgenössische. Die Malerei des 19. Jh. ist und wird immer für mich ein Vorbild bleiben, weil sie auf mich harmonischer wirkt, die Farben sind einfach besser aufeinander abgestimmt, nicht aggressiv, Landschaften duften usw. Meine ganze Malerei geht in diese Richtung und es kümmert micht herzlich wenig, ob das "INN" ist oder nicht. Ich habe mich noch nie in meinem Leben nach Trends, Mode, usw. gerichtet. Vielleicht noch eine Anmerkung zu dem Begriff "dokumentarisch", den Du benutzt hast. Das kannst Du nicht wissen, aber meine Orientbilder haben einen ganz anderen Hintergrund und nichts mit Dokumentation zu tun. Ich bin zwischen 2 Kulturen aufgewachsen, der islamischen und der christlichen. Ich habe Szenen und Menschen wie ich sie male hautnah erlebt, bin unter ihnen aufgewachsen, habe ihre Freuden und Leiden erfahren, die Hitze der Wüste ertragen müssen, ... diese Bilder sind ein Teil meines Lebens, Erinnerungen, an das was mich einst bewegt hat und heute noch bewegt. Ich dokumentiere daher nicht die orientalische Welt, sondern ich visualisiere meine eigenen Emotionen, meine Welt, ausgelöst aus meiner Erziehung zwischen 2 Kulturen, hin und hergerissen, impregniert von der Malerei aus dem 19. Jahrhundert und meinem gefundenen Stil in der Malerei. Ich male nur für mich und nicht um irgendjemandem zu imponieren oder einem Trend nachzulaufen, und schon gar nicht um zu verkaufen. Gewiss lasse ich mich oft von Photos inspirieren, und auch wenn die Bilder wie Photos aussehen mögen, sie haben fast alle eine wilde gestalterische Vergangenheit hinter sich und bekommen während des Malens ihre eigene Dynamik und ihre eigenen Farben. Ich denke Dir etwas Hintergrundinfos gegeben zu haben, damit Du verstehst, warum es mir unmöglich ist, mich in die heutige Kunstszene zu integrieren. Meine Welt ist eine andere.
    Liebe Grüße
    Till
  • Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Du bist handwerklich ausgezeichnet. Manchmal erscheint mir Deine Motivwelt nur etwas sehr dokumentarisch bis auf die Geschichte mit dem Traum. Klar hat das mit meiner eigenen Bildauffassung zu tun aber ich würde Dich mit Deiner Begabung gerne zum Erfinden eigenschöpferischer Bildwelten ermuntern, auch wenn das auf Kosten der spektakulär wirkenden fotografischen Effekte geht. Gruß von Thomas der Tigerschnecke.
  • Uwe Karsten Reuter
    Uwe Karsten Reuter
    Wer sie sah, weiß, wie sie aussieht - ein schönes Bild und so gut getroffen, gratuliere !
  • Ilona
    Ilona
    dito...tolles Bild
  • imihsas
    :-)
  • uhsuy
    ich kann nur zustimmen
  • arteP
    Wie alle deine Bilder sehr schön