KunstNet nutzt Cookies. Details.
Figural, Maske, Lachen, Figur, Skurril, Malerei

figuralMaskeLachenFigur

TitelMaskenlachen
Material, TechnikTempera / Öl auf Leinwand
Format 240 x 120 cm
Jahr, Ort Osnabrück / Berlin 1987 / 1993
Tags
Kategorien
Info2561 7 3 2 6 von 6 - 6 Stimmen
  • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Tschij
    Tschij
    böse Gaudi!
    LG
    Tschij
  • emarap
    Ich fühle mich soooo gut, daß ein grosser Künstler wie Du Tigerschnecke (was für ein Pseudonym ;)))auch hier ist.
    Deine Werke sind ein Erlebnis für mich.
  • Ilona
    Ilona
    Wieder ein super Bild Tigerschnecke....
    Es ist etwas Angstauslösend. Jede dargestellte Person ist bei sich, nichts hat Kontakt...nichts hat Verbindung.
    einfach toll!!!
  • arteP
    @ tigerschnecke, vielen lieben Dank das du trotz deiner knappen zeit, dir die zeit genommen hast mir zu antworten sehr lieb von dir :)vielen Dank :)
  • Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Thomas Bühler (Künstlergruppe Melpomene)
    Hallo „Katzenaugen“ ja, ja ich weiß bin kein fleißiger Kommentar- und Antworten- Schreiber. Ich schaue aber auch immer nur gelegentlich bei Kunstnet rein, in meinen Arbeitspausen am Computer. In der Tat kommentiere ich meine Motive selber nur sehr ungern und rate den Leuten immer: „Traut euren Augen“. Das hast Du ja auch getan wie Dein Beitrag zeigt. Ich weiß gar nicht so viel über meine Bilder. Ich illustriere vage Vermutungen und Geheimnisse in mir und vielleicht auch in anderen.
  • arteP
    schade wieder nur ein Bild eingestellt und wieder weg ohne eine Kommentar oder antwort :(
  • arteP
    ich reihe mich als zu gerne in die Fangemeinde ein, leider werde ich wohl in meinem ganzen Leben, keiner deiner Bilder leisten können, daher bin froh, das ich an deinen Bilder hier erfreuen darf. Denn ich halte dich für einen großartigen Künstler.

    Schade das du keine Erklärungen zu deinen Bildern gibst :) dies würde mich sehr interessieren.

    -----------------
    Ich sehe einen erst schauenende beobachten, auch Masken tragend , dann anklagenden Kindmann, der mit dem Finger zeigt. Jemand der zu grüßen scheint, aber nicht erkannt werden möchte. Die Gesichter schienen etwas Heiliges zu haben, aber dann widerrum nicht und werden aber von Raben weggezogen. Darüber die lachende verkrampfte Maske. dann im hintergrund ein Kaspertheater:

    Fassade. Illusion: sind wir alle Schauspieler, zeigen unser selbst nicht, zeigen nur die Fassaden, wird alles geheim gehalten ... das ganze Leben nur ein spiel ... dies sind meine Gedanken zu deinem Bild.