KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Engel, Plastik

Engel

  • Avatar
    Von Jutta Reiss hochgeladen

    Keramikunikat als Hochrelief eines Engels

TitelHerbstengel
Material, TechnikKeramik
Format 50
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info705 16 7 1 2.7 von 6 - 3 Stimmen
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss

    wer das schreibt, hat nicht richtig gesehen.
    Ach, nicht ärgern... Nicht alles was schön ist ist Deko, nicht alles was unangenehm anzuschauen ist, ist Kunst! Funktioniert aber auch andersherum sehr gut! Ob nun @Gast, 5 (hoffentlich ist Nomen da nicht Omen) seine Meinung begründen kann, werden wir wohl nicht erfahren... Aber das ist mir persönlich auch ziemlich gleich, denn bei solch lapidaren Aussagen selbstgekrönter "Experten" ist in der Regel keine weitere qualifizierte Antwort zu erwarten! Wahrscheinlich weiß er nichts von der Formbarkeit der Leere und kennt nicht die Fähigkeit des menschlichen Gehirns aus einem richtungsgebenden Element eine individuelle Gesamtheit zu erschaffen... Sicher versteht er auch nicht, was dies alles mit einem so profanen Titel wie "Engel" zu tun hat und wieso Rodin gesagt hat: "schöner als etwas Schönes ist die Ruine von etwas Schönem" und höchstwahrscheinlich interessiert er sich gar nicht für seine Mitmenschen und deren Bedürfnis nach nonverbaler Kommunikation und deren Fähigkeit des Sehens mit dem Herzen... Und deshalb wird er meine Intension lebendige Kunst zu schaffen, die dem Menschen dient und Freude bringt auch nicht nachempfinden können... Das ist der Grund liebe Elke, warum man auf solche Aussagen eigentlich gar nicht eingehen muß! Diese "blinden Flecken" bekommen wir nicht durchsichtig poliert, das funktioniert nur, wenn derjenige selbst die Scheibenwischer anstellt :-) Ich wünsche Dir jedenfalls ein frohes Schaffen....
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Ich mag es noch immer sehhhhhhr!
    Das ist schön... Ich auch! Hängt in meiner Werkstatt...
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Deko

    wer das schreibt, hat nicht richtig gesehen.
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Ich mag es noch immer sehhhhhhr!
  • Gast , 5
    Deko
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Vielen Dank - das ehrt mich! Ich kann mich noch gut erinnern, als meine Mutter in die Werkstatt kam und sagte kann er/sie/es nicht wenigstens ein bißchen lächeln ... ach Gott ... schwierig!
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Nicht weiblich und nicht männlich, nicht fort und nicht da, nicht zugewandt und nicht abgewandt....alles das hat für mich auch einen grossen Reiz und ist schwer zu treffen, wenn es nicht zu plakativ sein soll. Hier ist es super getroffen! Wunderbar!
  • Heike Schramm
    Heike Schramm
    Vielen Dank für die Mitteilung, Herr Oelker, ich bin hier neu! Was heißt das?


    Höchste Punktzahl für den Kandidaten!
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Vielen Dank für die Mitteilung, Herr Oelker, ich bin hier neu! Was heißt das?
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    entschuldige, hab mich bei den Punkte vertippt, sollte eine 6 werden.
  • Heike Schramm
    Heike Schramm
    Bin mittlere Reife - also würde ich wohl dürfen. Habe mir erst einmal die Schinderhannes-Geschichte im Wikipedia durchgelesen. Man hat die Geschichte zwar schon mal gehört , abe aber geschichtlich/geografisch konnte ich das jetzt nicht sofort unterbringen. Sehr beeindruckend das Werk, auch wenn man auf dem Foto -gerade die Schweinchen - nicht alles erkennt.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    sehr schönes Stück Arbeit. Deine Begründung ist sehr verständlich. LG Peter
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Na ja, bei mir darf man es schon anfassen - wenn man nicht zu jung ist :-)! Aber das stimmt, dieser Engel wirkt sehr gross und wenn man ihn dann misst wundert man sich! Aber so ist das mit den Plastiken - die wirken sehr stark in den Raum! Meine lebensgrossen Bronzen schaffen es meist leicht einen Platz zu beleben! Siehe Simmern Schinderhannes - da hatte ich nur 4qm Platz und habe 2 Männer und 3 Schweine untergebracht, die jetzt locker alle Aussichten bedienen!
  • Heike Schramm
    Heike Schramm
    Ah, ich verstehe. Das leuchtet mir ein.Ja, mit den Foto`s ist das immer so eine Sache. Ich sehe mir die Sachen auch viel lieber im Original an. Man hat so erst ein Gefühl für die Größe, das Material, die Struktur. Und auch wenn man`s fast nie anfassen darf- das ist dann das tatsächliche Erleben für mich.
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Dieser Engel ist nicht weiblich nicht männlich, er ist nicht traurig nicht fröhlich, er ist wie sie sagen: ungebrochen, denn er ist nicht irdisch. Der Herbst bietet für mich auch alle Facetten: es ist mal stürmisch, mal mild, voller süßer Früchte aber auch mit dem Hauch von Vergehen ausgestattet ... könnte man endlos weiterführen. Außerdem ist der Engel im Herbst entstanden und der Ton ist geradezu genial für ihn. Leider kann man auf diesem Bild nicht alle seine Facetten erkennen, aber na ja ich bin kein Fotograf .. und ... im Museum wirken die Original auch immer viel deutlicher auf mich als sie das im Buch können. Die Picassoausstellung in Zürich war eine Offenbarung für mich ...
  • Heike Schramm
    Heike Schramm
    Darin sehe ich den verletzten, geschundenen Engel. Verletzt, aber ungebrochen. Aber warum Herbst...?