KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Fliegen, Feder, Vogel, Tierhaare, Fell, Malerei

tierhaareFellFedernVogel

  • Avatar
    Von Klaus Ulrich Michalski hochgeladen

    Dieses Bild ist eine reine Ölmalerei und nicht wie es scheint ein Mixmedium, wo auch irgendwelche Stifte mitwirkten. um die Tierhaare am Stacheldraht derartig darstellen zu können.
    Allerdings nutze ich als handwerklich geschickter Maler meine eigene entworfene Technik und somit nicht nur den ungezähmten handelsüblichen Pinsel der sich immer im Moment des Tierhaare malens fächerartig verbreitert. In den letzen Jahren sind nicht umsonst sonderbare Pinseltypen auf den Markt gekommen. Danke fürs anschauen, Gruß, Klaus Michalski

TitelBlaumeise und Tierhaare ( Öl )
Material, TechnikKarton , Öl
Format 24 x 30 cm
Jahr, Ort2013
Preis 500 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1201 10 4 4.2 von 6 - 6 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • nordica69
    nordica69
    Super gemalt...
  • Klaus Ulrich Michalski
    Klaus Ulrich Michalski
    Ich glaube, es war Porsche, der sagte; ich baue ein Auto, das jeder haben will, aber keiner braucht. Ich glaube, das hat abgefärbt. Die Technik will so mancher haben, brauchen tut man sie nicht.


    Das ist richtig, - ich brauche sie auch nicht unbedingt, denn ICH habe eine ruhige Hand und ich produziere keine Bilder f.d. Verkauf. Und wenn , dann würde ich etwas mit dem harten Pinsel hinschmieren und mir keine Mühe geben. Es gibt aber garantiert mehr Leute, die so eine Hilfe haben möchten, obwohl sie es auch beinahe ohne damit können.
  • Diana Fürch
    Diana Fürch


    Diana - über handelsübliches und bekannte Ausführungstechniken gebe ich gerne Auskunft. In meinem Fall habe ich viel experimentiert - und überlegt. Etwa weshalb Transportbänder einen Seitenstreifen haben oder manche Pferde Scheuklappen. Welche Materialien etwa die Farben leicht abgleiten lassen, öl ist ja irgendwie zäh. Lotuseffekt z.B. Ich überlegte ob elastische Kunststoffborsten mit Magnetpulvergemisch die Pinselhaare beim zittern und aufdrücken zusammenhalten.... Es heißt aber irgendwo, WER SUCHET der findet. Nicht enttäuscht sein. Gruß, Klaus

    kein problem.. vielleicht kannstes ja noch deinen nachkommen "weitervererben" oder so, nimms halt nur nicht mit ins grab, dein "kleines geheimnis"... und wir anderen können ja dann "weitersuchen", wenn wir neben dem malen noch zeit dazu haben ;) und räder werden ja dauernd neu erfunden ;) lg diana
  • Klaus Ulrich Michalski
    Klaus Ulrich Michalski
    Faszinierend! Wie malst du denn die feinen Haare? LG Rolf


    Lieber Rolf, möglicherweise wird ein finanzstarker Unternehmer auf meine Homepage aufmerksam und kommt zum Schluss, dass z. B. in Deutschland mindestens eine Millionen Künstler für a 10,- Euro so ein Ding kaufen würden, aber so auch in anderen Ländern - um Patente anzumelden.
    Denn es funktioniert für jeden Tiermaler z.B. bei den Haaren von Leoparden sehr viel sicherer, schneller und besser. Leider kann ich den interessierten Malern keine Basteltips VERKAUFEN, weil dann bereits schon bei dem 10 Kunde alles im Netz bekannt gemacht werden würde. Ich weiß wie man in München ein Patent anmeldet, aber ich bin schon zu alt um noch etwas davon zu haben. Tut mir Leid Rudolf. Alles Gute, Klaus
  • Art He
    Ich glaube, es war Porsche, der sagte; ich baue ein Auto, das jeder haben will, aber keiner braucht. Ich glaube, das hat abgefärbt. Die Technik will so mancher haben, brauchen tut man sie nicht.
  • Klaus Ulrich Michalski
    Klaus Ulrich Michalski

    ... das würde mich ja jetzt auch brennend interessieren ;)
    das bild ist super, schönes vögelchen :) lg diana


    Diana - über handelsübliches und bekannte Ausführungstechniken gebe ich gerne Auskunft. In meinem Fall habe ich viel experimentiert - und überlegt. Etwa weshalb Transportbänder einen Seitenstreifen haben oder manche Pferde Scheuklappen. Welche Materialien etwa die Farben leicht abgleiten lassen, öl ist ja irgendwie zäh. Lotuseffekt z.B. Ich überlegte ob elastische Kunststoffborsten mit Magnetpulvergemisch die Pinselhaare beim zittern und aufdrücken zusammenhalten.... Es heißt aber irgendwo, WER SUCHET der findet. Nicht enttäuscht sein. Gruß, Klaus
  • Klaus Ulrich Michalski
    Klaus Ulrich Michalski
    das ist ja ein schönes Motiv aus der natur gegriffen

    lG elvi

    Lotte, es kam mir hauptsächlich auf die Linien in dieser" Weise" an. Der Vogel schien mir irgendwie notwendig, da eine Meise ihr Nest aus Moos und Haare baut. Danke Lotte.
  • Elvipe
    Elvipe
    das ist ja ein schönes Motiv aus der natur gegriffen

    lG elvi
  • Diana Fürch
    Diana Fürch
    Faszinierend! Wie malst du denn die feinen Haare? LG Rolf

    ... das würde mich ja jetzt auch brennend interessieren ;)
    das bild ist super, schönes vögelchen :) lg diana
  • Gast , 1
    Faszinierend! Wie malst du denn die feinen Haare? LG Rolf