KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Zeichnungen, Elend

  • Avatar
    Von Adriana Koska hochgeladen

    Was vom menschlichen Wesen ürbig bleibt, nach einem Leben als Choleriker.

TitelEin Häufchen Elend eines Cholerikers.
Material, TechnikAcryl und Fineliner auf Papier
Format DIN A5
Jahr, Ort17.03.2013/ Bad Hersfeld
Tags
    Kategorien
    Info851 6 5 4.8 von 6 - 4 Stimmen
    • 6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Adriana Koska
      Adriana Koska
      @synafae: Ja, stimmt. Aufgestauter Frust kann viele körperliche Schmerzen verursachen.

      @synafae & manuela: Danke für Eure Kommentare!
    • simulacra
      simulacra
      In meinem Umfeld erkrankte kürzlich eine Person an Magengeschwüren. Genau SO stelle ich mir diese Dinger vor.
      :D
    • marlene
      marlene
      sehr sehr gut..............mag es sehr
    • simulacra
      simulacra
      So ist das wohl. Und es sind ja immer die anderen, nicht ich.
      Vordergründig grob. Fein!
      :)
    • Adriana Koska
      Adriana Koska
      Gute Frage! In diesem Fall atmet das Wesen die Seele aus.
      Generell muss das wohl jeder für sich selbst erforschen.
    • art-MaDe
      art-MaDe
      vielleicht bleibt ja ein bisschen mehr...wo ist die Seele?