KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Spiel, Interesse, Regel, Dasein, Doppelrüsslig, Schnabelratz

SpielRegelndoppelrüssligschnabelratz

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album vor 2013

    Der doppelrüsslige Schnabelratz verlor sein Interesse am Dasein. Im Nichtsein entschied er sich für's Hiersein dann flutschte er in einen Traum. In diesem Traum sank Ratz ganz tief unten ins Meer und erklärte einem befreundeten Delfin die Spiel-Regeln. Es wäre aüßerst wichtig, so sagte Ratz, den Ball von A nach B zu bekommen, dann die Stecke B-C ohne irdwegige Daseinszustände zu bewältigen um schließlich die Stecke C-D zu meistern.
    Der Delfin hat nur gelacht.

TitelDie Spielregeln
Format A4
Jahr, Ort2012
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info733 6 3 4 von 6 - 3 Stimmen
  • 6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @huekki: Dank dir.
    Weiß nicht, glaube aber man sollte das "Wo-sein" so aussuchen, dass es dem "So-sein" gegenüber steht. Also, sonst sieht man ja nur die Hälfte.
    *grins* hatter
  • seebaa
    seebaa
    Mein gemüt erhält hier den stups in die richtige richtung - schön!!!
    Eine frage noch: Von welchem "Wo-sein" betrachtet man am besten das "So-sein"?
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @reichklein : Dank dir!
  • reichklein
    reichklein
    Super!
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Ich würde versuchen, an Punkt B in die vierte Dimension zu wechseln. Man könnte dann in der Zeit zurückgehen bis bevor das Bild gemalt wurde. Dort bewegt man sich dann außerhalb des Raum-Zeit-Kontinuums zu Punkt C. Wenn man dann der universellen Entropiezunahme wieder bis zur Gegenwart folgt, taucht man automatisch an Punkt C im Bild wieder auf.


    Das klingt vernünftig, Wolkenfrosch. :))
    Also auch das mit der vierten Dimension in der man der Entropieabnahme folgen kann. Mit dem Trick könnte ich es vielleicht wirklich mal schaffen meinen Schreibtisch aufzuräumen.
  • Wolkenfrosch
    Wolkenfrosch
    Ich würde versuchen, an Punkt B in die vierte Dimension zu wechseln. Man könnte dann in der Zeit zurückgehen bis bevor das Bild gemalt wurde. Dort bewegt man sich dann außerhalb des Raum-Zeit-Kontinuums zu Punkt C. Wenn man dann der universellen Entropiezunahme wieder bis zur Gegenwart folgt, taucht man automatisch an Punkt C im Bild wieder auf.