KunstNet nutzt Cookies. Details.
Aquarell, Menschen, Maria

TitelMaria und Josef
Material, TechnikAquarell
Jahr, Ort2013
Tags
    Kategorien
    Info995 13 27 4.8 von 6 - 5 Stimmen
    • 13 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Victor Koch
      Victor Koch
      Faszinierend.
      Joseph ist das nicht, auch wenn's drunter steht.
      Das ist Maria im Spiegel. Und der zeigt Abgründe.
    • 46egc
      die Farben einfach alles ,die Stimmung geil lg Claudia
    • Hanne Neß
      Hanne Neß
      "nimmt mich sehr ein", eine treffende Aussage von Elke Harders. Mich auch...immer noch! LG
    • Hanne Neß
      Hanne Neß
      Gefällt mir sehr gut!
    • Elke Harders
      Elke Harders
      Danke Grischa...ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie Josef aussah, als ich ihn zuletzt malte. Da ist er dann zur proportionsarmen Vaterfigur geworden. Dafür hab ich mir mit Maria viel mehr Mühe gegeben. Die Farben und den Ausdruck? Irgendwie habe ich beim Malen immer das Gefühl, nein ich weiss es sicher, dass es auf mehr beruht, als nur meine Fähigkeiten einzusetzen. Aber das ist ein extra Thema. Es kann passieren, dass ich nach ein paar Farbklecksen oft lange Zeit am Bild sitz und die Möglichkeiten sehe, die damit einhergehen. Und manchmal geht das wie im Flug, eine Stunde und alles ist fertig.

      Die Erklärung verstehe ich total. Wie man vor dem Detail eines Ausdrucksschnipsel sitzt bis die Sache rundrum entsteht...und es dann fast unabsichtlich passt!
      Ein schönes Ergebis, dieses Aquarell, es nimmt mich sehr ein!
    • mad
      mad
      auch noch gut !
    • eid
      ausdrucksstark und fasziniert
    • sebulon
      sebulon
      Danke Grischa...ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie Josef aussah, als ich ihn zuletzt malte. Da ist er dann zur proportionsarmen Vaterfigur geworden. Dafür hab ich mir mit Maria viel mehr Mühe gegeben. Die Farben und den Ausdruck? Irgendwie habe ich beim Malen immer das Gefühl, nein ich weiss es sicher, dass es auf mehr beruht, als nur meine Fähigkeiten einzusetzen. Aber das ist ein extra Thema. Es kann passieren, dass ich nach ein paar Farbklecksen oft lange Zeit am Bild sitz und die Möglichkeiten sehe, die damit einhergehen. Und manchmal geht das wie im Flug, eine Stunde und alles ist fertig.
    • Grischa
      Grischa
      Ausdruckstark..Proportionen vielleicht ganz verutscht...aber die Farben un der ausdruck machen das Bild zum einen richtigen Hingucker....wie machst du das nur;)

      lg Grischa
    • sebulon
      sebulon
      Danke, @ vgn...Papier nehm ich immer, was ich gerade so finde, Hahnemühle oder Schoellershammer, aber immer etwas schwerer. Ich mag es, wenn die Farben Zeit zum ineinanderlaufen haben, darum das Papier, welches weniger saugt.
      @ Ulrike...Josef verarbeitet gerade die göttliche Fügung, was ihn zu einer starken Figur in der Bibel macht, aber auch er teilt sein Innerstes gerade in seiner Erscheinung. Zu einer solch großen Aufgabe auserkoren und bereit, sie mit Maria gemeinsam zu tragen.
      Ich hoffe, all die Gefühle gerade auch in Josef rübergebracht zu haben, wenn auch sehr übersteigert.
    • vgn
      vgn
      Cool... Darf ich erfahren mit welchem Papier/Carton du arbeitest? Ich nehme an es ist ein recht hartes Papier, das kaum saugt...? Oder ziehst du das Papier vorher auf? (Möchte mal zusehen :) )
    • Ulrike Bretthauer
      Ulrike Bretthauer
      Die rechte ist Maria, richtig? Die ist klassisch schön geworden. Äm, Josef.. ach was soll's. Männer müssen nicht schön sein ;-DDDDD
    • Ulrike Bretthauer
      Ulrike Bretthauer
      Ach Du Heiliger ;-))))))))))))