KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Blech farbe licht, Fotografie, Erinnerung

blech farbe licht

  • Avatar
    Von Winfried Ritter hochgeladen

    "Die Speisekarte - das blutigste Blatt,
    das wir schreiben."
    "Gegenüber dem Tier ist der Mensch
    Gewohnheitsverbrecher."
    "Moralische Bedenken gegen Kalbsbraten?
    Von seiten der Erzieher nicht. Von seiten
    der Jurisprudenz nicht. Von seiten der
    Moraltheologie nicht. Von tausend anderen
    moralischen Seiten nicht. Von der des
    Kalbes vielleicht?"
    "Eine Gesellschaft, die Schlachthäuser und
    Schlachtfelder verkraftet, ist selber
    Schlachtreif."
    "Wer Tiere isst, steht unter dem Tier."
    "Fleisch macht das Essen nicht schlechter,
    aber den Esser."
    "Tierfreunde: Erst Lämmchen streicheln,
    dann Lammbraten; erst den Angler anpöbeln,
    dann Forelle blau. Jäger mögen sie nicht:
    - Wildbret!"
    "Verdient eine Menschheit, die Trilliarden
    Tiere tötet, nicht eben das, was sie dem
    Tier antut?"
    "Der Mensch: ein heruntergekommenes Tier."
    "Wo immer der Mensch sich das Recht nimmt,
    ein Tier einem Zweck zu opfern, begeht er
    nicht nur Unrecht, sondern ein Verbrechen."

    KARLHEINZ DESCHNER (*1924),
    Dr. phil., Historiker, Literaturwissenschaftler,
    Philosoph und mehrfach preisgekrönter Autor


    "Auschwitz fängt da an,
    wo einer im Schlachthof steht und sagt,
    es sind ja nur Tiere."

    ADORNO,THEODOR W.
    Soziologe, Philosoph, Musiktheoretiker und Komponist.

TitelSEELENGESCHREI 5 (Erinnerung nachbearbeitet)
Material, TechnikOlympus U840
Format bis 40x60 cm
Jahr, Ort2009/Althegnenberg
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info599 4 3 1 4 von 6 - 2 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Vielen Dank fürs Schieben, lieber Franz!
    Liebe Grüße!

    Winni :-))
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Vielen Dank fürs Schieben, lieber Thomas!
    Liebe Grüße!

    Winni :-)
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Hallo Katharina!
    Jeder Mensch braucht seine "Zeit".
    Ich war auch noch vor etwa 23 Jahren ein "Fleischfresser".
    Hätte ich schon damals solch unter die Haut gehende Zitate und Aphorismen gelesen
    oder aufklärende Worte von Menschen in meinem Kreis gehört, hätte ich womöglich früher dem Fleischgenuss
    entsagt.
    Auf alle Fälle freut es mich sehr, dass wir zwei diese Entwicklungsbremse für unser Mitgefühl, hinter uns gelassen haben.
    Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes Wochenende.
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße!

    Winni :-)
  • Gast , 1
    Das Bild passt wunderbar zum Text, doch die wenigsten Menschen wollen so etwas leider nicht lesen, sondern lieber täglich tierisches Protein in sich hinein ... Es ist ja, wie´s ist. LG