KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei, Skurril

  • Avatar
    Von uma1011 hochgeladen

    Für Gisela....

TitelMißglückt.....
Material, TechnikAcryl und Pastellkreide
Format Keilrahmen 50x70 cm
Jahr, Ort2013
Tags
    Kategorien
    Info479 8 5 5 von 6 - 2 Stimmen
    • 8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • uma1011
      uma1011
      Walburgi...:-))
    • uma1011
      uma1011
      Ja...viel Herz, das ist wohl wahr....ich ändere es aber doch noch mal ein wenig ab...;-)....dankeschön s. roesmer...l.G.Uma
    • s-roesmer
      s-roesmer
      ich finde das Bild expressionistisch betrachtet auch wieder ganz richtig - da ist viel Kopf und viel Herz aber auch Leichtigkeit und Humor - vielleicht eine "Momentaufnahme"
    • uma1011
      uma1011
      Danke...danke....danke....:-)))
    • kazctiW-alesiG
      was ich noch sagen wollte............
      schau Dir doch mal Felix Eckardt auf YOUTUBE an.
      Vielleicht verstehst Du mich dann besser.
      Toll malt auch mrpicment, Hinnerk Bodendieck
      Schau da auch mal rein.
      Ich geh jetzt auch arbeiten - Malen -
      :-))))) Fenster streichen :-))))
      LG Gisela
    • kazctiW-alesiG
      freu mich Ute. Bin schon ganz gespannt.
      Aber lass Dich davon nicht von der Erwartung unter Druck setzen.
      Es soll DEIN Bild werden.
      WURSCHT SIND AUCH DIE PROPORTIONEN.
      SEI FREI
      Auf die Aussagekraft eines Bildes kommt es an.
      ALLES IST ERLAUBT
      Das ist eben die KUNST.
      Die kann man in keine Schublade stecken.
      ZUM GLÜCK
      Lasse Deiner Hand und Deinem Kopf freien Lauf. Du wirst erstaunt sein, zu was Du fähig bist.
    • uma1011
      uma1011
      Liebe Gisela,
      vielen Dank für deine so ausführliche Erläuterung...finde ich ganz toll, dass du dir so viel Zeit dafür genommen hast...
      Ich stelle an mich selbst immer hohe Anforderungen und bin da auch ganz streng mit mir...
      An diesem Bld gefallen mir die Proportionen überhaupt nicht...dieser riesige Kopf und der kümmerliche Körper...da fehlt mir einfach noch der Blick und auch die Erfahrung...
      Du siehst, so ein bißchen passe ich doch in deine Malgruppe...;-)
      Diese Leichtigkeit habe ich leider noch nicht...aber eines verspreche ich dir, deine Worte habe ich mir gemerkt und ich werde versuchen, sie zu beherzigen...beim nächsten Mal...
      Ich danke dir ganz herzlich, schade, dass du so weit entfernt wohnst, ich würde dir total gerne mal über die Schulter blicken und mir den einen oder anderen Ratschlag geben lassen...ich mache ja alles allein, rein intuitiv...habe es mal in einer Malgruppe versucht, aber dabei festgestellt, dass ich in dieser Unruhe einfach nix fertig bringe....
      Also, auf zu neuen Ufern...besser gesagt, in den Keller...im Wohnzimmer malen geht nicht, ist zu eng...dazu bin ich auch nicht gerade der sauberste Maler, ich kleckere gerne...;-)
      Ich werde das Bild nicht entsorgen, mal gucken, was sich noch machen lässt, lass dich überraschen, Gisela...ganz liebe Grüße von Ute


    • kazctiW-alesiG
      ich freu mich sehr, dass du es zeigst und bin doch erstaunt, wie schnell Du aufgibst.
      Licht - Schatten am Körper hast Du sehr schön gelöst.
      Nur so ein Tipp.
      Wenn Du das Herz und das Hemdchen genauso locker malst (eben nicht so eingegrenzt), wie den Körper Ist doch alles gerettet.
      Ich kann oft in meiner Kunstgruppe, ob es die Erwachsene oder auch die Kindergruppe ist, feststellen, wie schnell sie die Flinte ins Korn werfen.
      Es muß immer ein perfektes Bild werden :-(
      Kein bißchen experimentierfreudig.
      Sie kommen schon mit der Haltung - diesmal muß es ein Bild für meine Tante, Mutter etc werden und sitzen dann ganz versteinert davor und mögen den Strich, der auf der Leinwand, dem Papier ist, nicht mehr verändern.
      Anstatt erst zu malen und das dann entstandene Bild, wenn es gefällt und oder etwas geworden ist, zu verschenken.
      Am Besten drei Striche und das Bild steht.
      WO BLEIBT DA DIE KREATIVITÄTt, frag ich mich.
      Ich sage immer, mache mehrere Striche. Das Auge sucht sich schon den richtigen Strich. In meinen Gruppen ist ein Radiergummi verboten, ein Fremdwort. Kommen neue Kinder dazu und fragen, hat jemand mal einen Radiergummi, kommt fast im Chor
      "den brauchen oder auch dürfen wir nicht"
      Wenn ich in ein Bild eingreife, merke ich förmlich, wie sie die Luft anhalten. Ich will allen gerne beibringen, dass auch ein Strich befreien kann, wenn man ihn nicht so ernst nimmt.
      Vestehst Du mich, Ute ?
      Das bist doch aber nicht Du, Ute. So habe ich Dich nicht kennengelernt. Also bring es zu Ende.
      Es wird Dir gefallen. Ich seh es schon vor meinem inneren Auge.
      Du brauchst es nur noch zu malen.
      Ich wünsche Dir noch einen KREATIVEN Tag.
      Mal am Besten im Wohnzimmer. Da hälst Du den Pinsel nicht so verkrampft, da ist es nicht kalt.
      lieben Gruß
      Gisela