KunstNet nutzt Cookies. Details.
Hund, Realismus, Fotorealismus, Acrylmalerei, Malerei, Tiere

HundeHundRealistischfotorealistisch

  • Avatar
    Von Tierliebhaberin hochgeladen im Album Meine Bilder

    Acrylmalerei
    Maße: 70x50 cm

    Auftragsarbeit für Katy Dähler Westerwinter von der Degu Hilfe Nord e.V.
    Ihr gehören ebenfalls die Hunde und somit auch die Fotovorlagen der jeweiligen Hunde.

    Eigentlich sollte es so wirken, als ob der Rote aus dem Rahmen springt.
    Dazu hätte ich ihn lieber etwas größer machen sollen, sodass Pfote und Ohren den Rahmen berühren.
    Aber nu is es wie es is ;)

Titel3 Hunde
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 70 x 50 cm
Jahr, Ort2012 / Hamburg
Tags
Kategorien
Info608 10 2.7 von 6 - 3 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • efwe
    efwe
    ... Denn mit dem Satz "Schönes Bild" ist mir auch nicht geholfen... ;)

    -so ist es -nun gut -der auftraggeber ist offenbar zufrieden -
    weiter frohes schaffen---
  • Tierliebhaberin
    Tierliebhaberin
    Hallo efwe,

    du bist ne Frau? Dachte die ganze Zeit du wärst ein Mann. Aber egal...

    "naja das dachtest du. hier gibt es eben auch kuestler/nicht-kuenstler oder besser kunstinteressierte personen (ohne gaensefuesschen) die nix reinstellen und allein hilfreicher wiederpart zu den oed-leeren schoens und tolls usw. sind ;)"

    Hab "Künstler" geschrieben, weil ich mich selbst für keinen halte.
    Ich male bzw. zeichne hin und wieder mal, aber genau genommen hat das bei mir noch kein Hand und Fuß.
    Alles noch im Aufbau. An kunstinteressierte habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber stimmt. Gebe ich dir Recht.

    "ein bischen sarkasmus ja -trotzdem ehrlich, praegnant+kurz.
    arrogant ist eher deine reaktion- find ich--"

    Wenn du es als arrogant aufgefasst hast tuts mir Leid. Ich war lediglich empört. Nicht, dass es kein Lob war, sondern die Art und Weise...

    "im uebrigen wirken die hunde wie aufgeklebt- haben gar keine richtige verbindung zum hintegrund. das ist es, was imho stoerend und am auffaelligsten ist. die heundchen sind ja mit bravour entstanden (sind auch lustig anzusehn) mit dem rest hast du aber leider alles ueberfrachtet -mit welcher hoffnung? dass es naturnaher wirken soll?"

    Die Hoffnung war, dass ich Räumlichkeit erzeuge. Die Pflanzen im Vordergrund sollten die Hunde zusammen bringen und den eigentlich gewünschten Effekt erziehlen, dass es so wirkt, als würden sie aus dem Rahmen gucken bzw. springen. Ich habe Bilder von Harro Maas gesehen, der das echt gut umgesetzt hat. Aber ich habe keine Ausbildung und versuche es quasi nachzuahmen. Ist mir nicht so ganz gelungen, vielleicht beim nächsten Mal. Und die Wiese ansich war deshalb gedacht, weil die Auftraggeberin dort mit ihren Hunde oft unterwegs war. Das es vielleicht etwas zu viel geworden ist sehe ich ja ein.

    "(noch was: den fluchtweg geschmack bitte eher draussen halten)"

    Was genau meinst du damit? Das Thema "aus dem Rahmen springen"? Und wo draussen halten?

    "-muss ja noch woanders auch rumpoebeln --"

    Pöbeln hast DU jetzt gesagt! Ich habe lästern geschrieben. Das ist was anderes.


    Nichts desto trotz, mit dieser Ausführung kann ich wenigstens was anfangen und weiß, worauf ich zukünftig achten kann. Denn mit dem Satz "Schönes Bild" ist mir auch nicht geholfen... ;)

    Liebe Grüße,
    Birgit
  • efwe
    efwe
    hallo @tierliebhaberin
    ein wenig schmunzeln musste ich schon- und antworte dir gerne auf deine vorwuerfe.

    @efwe
    Mit "machs besser" meinte ich, du hast in deiner Gallerie nicht ein einziges Bild. An der Stelle frag ich mich halt, was macht so jemand bei Kunstnet?! Ich dachte dies ist eine Plattform, bei der "Künstler" ihre Arbeiten zeigen können?! Und in dem Zusammenhang finde ich es unverschämt, dass jemand über mich lästert, der offenbar selbst kein einziges Bild zustande bringt.

    naja das dachtest du. hier gibt es eben auch kuestler/nicht-kuenstler oder besser kunstinteressierte personen (ohne gaensefuesschen) die nix reinstellen und allein hilfreicher wiederpart zu den oed-leeren schoens und tolls usw. sind ;)

    "werkkritik zu aeussern"
    Das was du machst ist in meinen Augen keine Werkkritik.
    Werkkritik wäre:
    "Mir persönlich ist der lavendelton im vorderen Bereich viel zu aufdringlich. Da hätte man etwas sparsamer mit umgehen können."
    Oder:
    "Der Lavendelton beißt sich in meinen Augen mit dem roten Hund und ausserdem ist viel zu viel davon im Bild. Weniger ist machmal mehr..."

    So oder so ähnlich könnte man eine Kritik verfassen, gegen die ich gar nichts sagen würde.

    tja haett ich das nur gewusst was du genau hoern willst-
    (nat werkkritik sollte normalerweise ausfuehlicher sein- aber meine meinung kahm auch so zum ausdruck.

    "lila lavendelzauber-- "
    Da steckt in meinen Augen ne ganze Spur Sarkasmus und Arroganz drin. Lästern halt!

    ein bischen sarkasmus ja -trotzdem ehrlich, praegnant+kurz.
    arrogant ist eher deine reaktion- find ich--
    im uebrigen wirken die hunde wie aufgeklebt- haben gar keine richtige verbindung zum hintegrund. das ist es, was imho stoerend und am auffaelligsten ist. die heundchen sind ja mit bravour entstanden (sind auch lustig anzusehn) mit dem rest hast du aber leider alles ueberfrachtet -mit welcher hoffnung? dass es naturnaher wirken soll? den individuellen ausdruck der hunde hast du damit auf jeden fall verwaessert durch diese unruhigen alles andere uebertoenenden kulissenhaften dem auge hinderlichen background.
    (noch was: den fluchtweg geschmack bitte eher draussen halten)
    so- genug geschrieben -muss ja noch woanders auch rumpoebeln --
    mit schwesterlichem gruss-



  • Tierliebhaberin
    Tierliebhaberin
    @efwe

    Mit "machs besser" meinte ich, du hast in deiner Gallerie nicht ein einziges Bild. An der Stelle frag ich mich halt, was macht so jemand bei Kunstnet?! Ich dachte dies ist eine Plattform, bei der "Künstler" ihre Arbeiten zeigen können?! Und in dem Zusammenhang finde ich es unverschämt, dass jemand über mich lästert, der offenbar selbst kein einziges Bild zustande bringt.

    "werkkritik zu aeussern"
    Das was du machst ist in meinen Augen keine Werkkritik.
    Werkkritik wäre:
    "Mir persönlich ist der lavendelton im vorderen Bereich viel zu aufdringlich. Da hätte man etwas sparsamer mit umgehen können."
    Oder:
    "Der Lavendelton beißt sich in meinen Augen mit dem roten Hund und ausserdem ist viel zu viel davon im Bild. Weniger ist machmal mehr..."

    So oder so ähnlich könnte man eine Kritik verfassen, gegen die ich gar nichts sagen würde.

    "lila lavendelzauber-- "
    Da steckt in meinen Augen ne ganze Spur Sarkasmus und Arroganz drin. Lästern halt!


    @fredwood
    Gegen dich hab ich genau genommen gar nichts gesagt, sondern eher auf deine Frage geantwortet.
    " warum denn immer dieser kitsch ?"
    Weil es eine Auftragsarbeit war und es so oder so ähnlich gewünscht wurde. Es gibt Leute, die stehen nun mal auf Kitsch. Das ist eine Geschmacksfrage, hat aber auch nicht wirklich was mit Kritik zu tun.
    Nicht jeder mag den "Röhrenden Hirsch" und trotzdem wird er in zahlreichen Haushalten hängen.

    Ich persönlich stehe auch nicht nur auf realistische, kitschige Bilder. Es darf auch mal abstrakt sein, von der Realität abweichen. Aber Bilder, die mir so überhaupt nicht gefallen, die lasse ich halt unkommentiert. Was soll ich anfangen "Kritik" an etwas auszuüben, von dem ich gar keine Ahnung habe, bzw. mir eigentlich völlig egal ist?!

    "da kannste in 2 min nen bild zaubern dass das da oben um längen schlägt bei ner guten idee "

    Ja, kann sein. Ist aber ebenfalls dann eine Geschmacksfrage. Ich persönlich steh nun mal auf Hunde, die auch wie welche aussehen. Und dafür brauchst du etwas mehr als 2 Minuten.
    Dafür mag ich bsw. Kindergartenbilder nicht.

    Ich habe kein Problem damit, Kritik zu bekommen, im Gegenteil. Ich bin kein Profi auf dem Gebiet und konstruktive Kritik hilft mir, Dinge zu verbessern, die ich selbst vielleicht nicht sehe. Aber "boah ist das klitschig, jaahhh, lila Lavendelzauber, jaaahhhh..." damit ist mir beim besten Willen nicht geholfen.
  • doowderf
    ja geht halt nicht ums besser machen. wenn man das nicht gecheckt hat ist man in meinen augen schon eher schlecht ohne das ich die bilder sehen muss. das sind halt laiengedanken
  • efwe
    efwe
    ...

    @efwe
    Machs besser!!! Deine Sammlung finde ich nämlich wirklich sehr beeindruckend *prust*

    meinst du meine favoriten? ja die sind sahne :)
    und wieso muss man "besser" sein um werkkritik zu aeussern? prost :)
  • Tierliebhaberin
    Tierliebhaberin
    Vielen Dank für die wirklich konstruktive Kritik an meiner Auftragsarbeit.
    Wie gut, dass sich über Geschmack nicht streiten lässt, denn eure Werke (Wenn denn überhaupt welche vorhanden sind ;) sind auch nicht unbedingt mein Geschmack. Aber alles zu kommentieren was mir nicht gefällt, wäre mir zu aufwändig.

    Das Heidekraut, bzw. die Heidewiese hat ihren Sinn. Und wichtig ist eh nur, dass es der Auftraggeberin gefällt und die hat sich tierisch gefreut. Hätte sie Comic- oder Strichhunde haben wollen, die zwar lustig aussehen, aber in keinster Weise ihren eigenen entsprächen, dann hätte sie bestimmt jemand anderen beauftragt ;)

    LG, Birgit

    @efwe
    Machs besser!!! Deine Sammlung finde ich nämlich wirklich sehr beeindruckend *prust*
  • doowderf
    ja !!
  • efwe
    efwe
    besonders aufdringlich ist der lila lavendelzauber--
  • doowderf
    gefällt mir überhaupt nicht. warum denn immer dieser kitsch ? warum nicht was eigenes was mit hunde zu tun hat aber etwas mehr humor beweist ? da kannste in 2 min nen bild zaubern dass das da oben um längen schlägt bei ner guten idee