Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Transzendenz, Gleichungssystem, Traum, Lösung, Malerei

LösungtranszendentGleichungssystemTraum

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album 2014 am 04.01.2014

    Ich träumte ich ginge wieder zur Schule. Im Matheuntericht forderte mich Herr Dr. Willburg auf ein transzendentes Gleichungssystem an der Tafel zu lösen. Sofort erkannte ich, dass dem ganzen die Determinante fehlte. Also sagte ich dem Willburg, dass es wohl möglich mehrere Lösungen geben könnte.
    "Paperlapapp!" erwiderte er, "Das tut hier nichts zur Sache."
    "Gut, wenn dem so ist." brummelte ich und nahm die Kreide um ihm eine Lösung auf seine Glatze zu schreiben.
    Dr. Willburg verbat mir solcherart Annäherungsversuche sogleich. So schritt ich zur Tafel und zeichnete die mir nächstliegende Lösung an.
    Als ich damit fertig war lachten alle im Klassenraum.
    "Setzen, Sechs!" brüllte Willburg.
    Gedemütigt nahm ich wieder meinen Platz im Klassenverband ein.

TitelLösung eines transzendenten Gleichungssystems
Material, TechnikPastellkreide auf Tonpapier
Format 30x40 cm
Jahr, Ort2014 / NRW
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info947 4 3 3.3 von 6 - 3 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Habt ganz vielen Dank für eure Kommentare. Ja, auch ganz lieben Dank dir Rüdiger für das detailliere Rezept.
  • Gast , 3
    ... sieht für mich eher wie Kuschelmodus aus, grins...
    ... finde alles sehr feein, LG ALOIS mit der Wolfsbande, :)))
  • mad
    mad
    dat is aber echt süß .-) ... wenn mans ohne titel betrachtet
  • Gast , 1
    Hallo A.Hatter !!!
    Ich weiß wie das ist !!!!! Dein Bild ist Klasse gemacht !!! Die rechnungen in diesem Gebiet sind nervig !! Kenne ich !!!

    Die Knickbedingung kann als transzendente Gleichung nur numerisch über eine Iteration gelöst werden. Dies kann entweder durch einen elektronischen Gleichungslöser oder durch einfaches Probieren erreicht werden.
    Die Knickbedingung
    cos\epsilon\cdot 3\cdot \frac{EI_2}{EI_1}\cdot \frac{h}{b} - \epsilon\cdot sin\epsilon = 0\

    soll hier beispielhaft gelöst werden. Dazu ist es erforderlich, Werte für die Steifigkeiten und die Abmessungen zu treffen. Es wird von einer konstanten Steifigkeit ausgegangen.
    EI1 = EI2
    Ebenfalls wird von davon ausgegangen, dass h = b gilt. Damit ergibt sich die Knickbedingung zu:
    cos\epsilon\cdot 3\cdot \frac{EI}{EI}\cdot \frac{h}{h} - \epsilon\cdot sin\epsilon = 0\
    cos\epsilon\cdot 3 - \epsilon\cdot sin\epsilon = 0\

    Durch Probieren bei null beginnend ergibt sich die folgende Wertetabelle.
    \epsilon\
    Knickbedingung
    0,03,0
    0,22,9
    0,42,61
    0,62,14
    0,81,52
    1,00,78
    1,10,381
    1,190,0102
    1,1920,0019
    1,19250
    Die Ergebnisse können auch als Diagramm dargestellt werden

    Wenn man es einmal raus hat ,klappt das !!! Wünsche Dir ein schönes Wochenende !!!
    MlG Rüdiger

Bisher: 511.605 Kunstwerke,  1.956.449 Kommentare,  290.930.333 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Lösung eines transzendenten Gleichungssystems‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.