KunstNet nutzt Cookies. Details.
Spock, Hessen, Easy rider, Nur für verrückte, Stairway to heaven, Zeitlieb

PSpockHesseeasy rider

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album vor 2013

    Zeitlieb sitzt auf einer sonnendurchfluteten Lichtung auf dem Lousberg in Aachen und zerbricht sich den Kopf darüber, was Karl der Große in einem Traum wohl bedeuten könnte, falls er ihm an diesem Ort erschiene.
    Er guckt in den blauen Himmel und blinzelt der Sonne ins Gesicht ... und erbleicht vor Schrecken. Die Sonne folgt rasend schnell ihrer Bahn und binnen eines Atemzuges ist sie hinter dem Horizont verschwunden. Tausende und abertausende Sterne funkeln am Himmelzelt. Dunkel dröhnen tiefe Orgelklänge aus den Eingeweiden der Erde.
    Starr vor Angst blickt Zeitlieb in die Nacht.
    Urplötzlich steht ein großer Hase in Uniform vor ihm.
    "Oh, Scheiße, Mann! Haben sie mich vielleicht erschreckt, dachte schon sie wären das Killer-Karnickel!" bricht es aus Zeitlieb raus.
    "Papperlapapp!" erwidert der Hase. "Zeigen sie mir ihre Platzkarte, aber schnell biddeschön, sonst kommen sie noch zu spät."
    "Platzkarte? Was für eine Platzkarte?" erwidert Zeitlieb perplex. Er durchwühlt seine Taschen, findet schließlich die Kinokarte des Zylinderkaninchens und reicht sie dem Hasen. Dieser bedankt sich mürrisch, nimmt sie mit der rechten Hand, knipst mit seinem linken Schneidezahn ein Loch hinein und murrt: "Siebzehnte Reihe, Platz 23."
    Verdutzt fragt Zeitlieb, wo den überhaupt das Kino wäre.
    "Kino? Ach, was! Hören sie endlich auf so ein dummes Zeug daher zu reden." muffelt der Hase verärgert. Dann gibt er Zeitlieb die Karte zurück, grinst breit und löst sich in Nichts auf. Nur das Hasengrinsen bleibt noch einen Moment gespenstisch in der Nachtluft stehen.
    Zeitlieb ist baff und staunt: "So etwas dürften eigentlich nur Cheshire-Katzen können."
    Verwirrt nimmt er die Platzkarte in beide Hände und betrachte sie genauer.
    Auf der Karte ist stilisiert eine nackte junge Frau abgebildet, die vor einer Quelle kniet aus welcher sie mit der linken Hand Wasser schöpft. Ihre rechte Hand greift in den Himmel nach den Sternen. Unter dem Bild ist in wunderschönen Jugendstil-Lettern zu lesen:
    'XVII Der Stern, auch Ischtar oder Eschtar genannt, akkadische Göttin der Liebe.'
    Ein Text geht Zeitlieb durch den Kopf und es ist ihm als hätte er ihn erst vor kurzem irgendwo gelesen.
    Leise flüstert er:
    "There's a lady we all know,
    who shines white light and wants to show
    that all are one and one is all."
    Eschtar zwinkert Zeitlieb mit ihrem linken Auge zu.
    Zeitlieb dreht die Karte um und liest:
    Heut Nacht von vier Uhr an
    magisches Theater
    – nur für Verrückte –
    Eintritt kostet den Verstand.
    Nicht für jedermann.
    Er stutzt: "... das hat doch der Wyatt zum Billy in Easy Rider gesagt?!"
    Zeitlieb schaut sich die Platzkarte noch einmal genauer an. Verwirrt stellt er fest, dass nun ein ganz anderer Text auf der Rückseite steht.
    Hallo Zeitdieb!
    "Your humming head walked online."
    Dif-tor heh smusma!
    Best regards
    Mr. Spock


    Von dem, was vorab geschah:


    His head is humming and it won't go …


    His head is humming and it won't go ...(2)

TitelHis head is humming and it won't go ...(3)
Material, TechnikFotocollage
Jahr, Ort~2010/ NRW
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info599 1 4 2 von 6 - 2 Stimmen