Jetzt unterschreiben: Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!
KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Illustrationen, Menschen

  • Avatar
    Von otto_incognito hochgeladen im Album alles für die Kunst

    als Performance-Künstler wählten wir das achtbare Heimatmuseum in Oedemerbruch, in dem auch die Dauerausstellung "Die Katze im Widerschein des Niederrheines" zu bewundern ist. Vor einem illustren Publikum und den wunderbaren Werken hinter uns an der Wand, entfesselten wir einen Disput unter dem Leitmotiv: "TolleRANZ und emPHathiE - Fluch oder Verheißung?`" Während wir uns in Sorge um die Welt in Rage redeten, entging uns, wie sich der Saal leerte und sogar die Katzen aus den Bilderrahmen schlüpften. Die letzte raunte uns zu :"Bei Euren Reden wird ja die Milch sauer!`und schloß die Tür hinter sich. - Wenn das so weitergeht, werden wir zu unserem Esoterikhandel zurückkehren müssen. Aber eine letzte Chance geben wir uns noch, demnächst im Dorfkino von Kippekausen bei Köln.

TitelAls Ausgangsort für unsere Weltkarriere...
Tags
    Kategorien
    Info692 20 6 3 von 6 - 5 Stimmen
    • 20 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Gast , 5
      danke otterich......... >fg<
      ganz reizend von dir !
    • Roderich
      Roderich
      guten tag Moni. :)
    • Gast , 5
      spielst du da so nett auf meine vielfältigen Fähigkeiten an ? da du ja so gut informiert bist,
      schaust du sicher öfter bei mir vorbei, könntest dann wenigsten ein Wort verlieren oder guten
      tag sagen :-)
      lG Moni
    • otto_incognito
      otto_incognito


      wenn die Bilder schlecht sind, müssen wenigstens die Häppchen gut sein

      ...sagte die Hausfrau und versank mit ihrem Bonsai im Betonteig .
    • Gast , 5
      Ein gutes Buffet ist mir lieber ;-)

      Am besten sind die Ausstellungen mit Hausfrauenmalerei als Gruppenausstellung. Da übertrumpft Eine die Andere mit leckeren Häppchen..
      (oh Gott, bin ich heute böse)

      ja, böse ist das.........
      wenn die Bilder schlecht sind, müssen wenigstens die Häppchen gut sein
    • Roderich
      Roderich
      Womit wir dann wieder beim ersten kommentar angelangt sind..
      ;)
      Erinnert mich irgendwie an homer simpson.....


      die folge mit der wachskreide! :D
    • alive
      alive
      Stell Dir vor, Du stehst vor ECHTER Kunst und neben Dir packt einer ein Eierbrötchen und ein Bier aus.
      ....

      Womit wir dann wieder beim ersten kommentar angelangt sind..
      jede art von wissen ist ein fluch, dummheit kann so kuschelig und süß sein, in seiner umarmung.

      ;)
      Erinnert mich irgendwie an homer simpson.....
    • Roderich
      Roderich
      Stell Dir vor, Du stehst vor ECHTER Kunst und neben Dir packt einer ein Eierbrötchen und ein Bier aus.
      ....

      und stell dir vor, ich würde sie fragen: "darf ich mal beisen?" - und sie sagt: "nein!"
    • xylo
      xylo
      Stell Dir vor, Du stehst vor ECHTER Kunst und neben Dir packt einer ein Eierbrötchen und ein Bier aus.
      ....
    • Roderich
      Roderich

      es wäre für Vernissagen sowieso besser, man würde das Selbstversorgerprinzip einführen.
      Jeder bringt seine eigenen Getränk mit, hält seine eigene Rede und kauft die eigenen Bilder.


      der gedanke gefällt mir!
    • otto_incognito
      otto_incognito
      es wäre für Vernissagen sowieso besser, man würde das Selbstversorgerprinzip einführen.
      Jeder bringt seine eigenen Getränke mit, hält seine eigene Rede und kauft die eigenen Bilder.
    • Roderich
      Roderich
      ich zwar auch nicht, aber ich denke der nenner ist klein. ;)

      kandierte kirschen mag ich, derartigen wein hab ich noch nicht zu fassen bekommen.
    • otto_incognito
      otto_incognito
      ich kenne eine jährlich wiederkehrende vernissage bei der im vorfeld wein aus dem tetrapack in karaffen umgefüllt wird.
      durfte ich selbst beobachten. ;)

      Die Kunstszene ist ja sowas von...
      Q:
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Ich hatte mir irgendwann mal Folgendes überlegt - ich dachte mir, um das Wesen der Kunst zu ergründen, sollte man von allen Kunstformen, egal, ob Bild, Performance. Fluxus oder sonstwas die jeweiligen Besonderheiten ihres Genres subtrahieren, bis daß ein gemeinsamer Nenner übrigbliebe, von dem aus man dann wieder den Kunstcharakter hinzuaddieren müsse, so daß das Bildhafte in der Performance aufscheine, zum Beispiel, oder das Statuarische im Fluxus. Zu welchem Ergebnis ich damals gekommen bin, weiß ich leider nicht mehr :D
    • xylo
      xylo
      Jeder gute Wein muss atmen. Du verstehst eben nix vom dekantieren
    • Roderich
      Roderich
      ich kenne eine jährlich wiederkehrende vernissage bei der im vorfeld wein aus dem tetrapack in karaffen umgefüllt wird.
      durfte ich selbst beobachten. ;)
    • xylo
      xylo
      Ein gutes Buffet ist mir lieber ;-)

      Am besten sind die Ausstellungen mit Hausfrauenmalerei als Gruppenausstellung. Da übertrumpft Eine die Andere mit leckeren Häppchen..
      (oh Gott, bin ich heute böse)
    • Roderich
      Roderich
      ich liebe livegesang bei vernissagen, zumindest hatte ich da immer glück und bisweilen nur hörenswertes erlebt.
    • xylo
      xylo
      Das Du Performance überhaupt aushältst, ist bewundernswert.
      Ich bin so unterbelichtet, dieser Kunstform gegenüber, dass ich zu Vernissagen so spät erscheine, dass ich gewiss sein kann, es verpasst zu haben. Videokunst ist auch so ein Thema.... welches mir ewig verschlossen bleiben wird.
    • Roderich
      Roderich
      jede art von wissen ist ein fluch, dummheit kann so kuschelig und süß sein, in seiner umarmung.