KunstNet nutzt Cookies. Details.
Malerei, Abstrakt

Titelsour the hour
Material, Technikmischtechnik / leinwand
Format 70 x 80
Jahr, Ortix14
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info705 1 26 4 4.8 von 6 - 5 Stimmen
    • 1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Vaga
      Vaga
      Diese abstrakte Arbeit enthält einen spannenden Aspekt, der die Abstraktion auf den ersten Blick quasi ad absurdum führt, ohne dass dieser erste Blick bemerkt, dass er es ist, der in die Irre geführt wird. Es sind definitiv Zeichen zu sehen, die das Auge als Schriftzeichen erkennt, und die eine sofortige Deutung versprechen. Der zweite Blick jedoch 'streicht' sofort wieder (durch), was der erste zu entdecken glaubte. Die Konsequenz daraus sollte m. E. aber nicht Täuschung bzw. Enttäuschung sein, sondern die Erkenntnis, dass das Dechiffrieren abstrakter Arbeiten weder möglich noch wünschenswert ist.
      Kunstwerke (und abstrakte Kunstwerke im Besonderen) tragen zwar immer auch - im übertragenen Sinne - eine individuelle Handschrift. Man kann versuchen, indem man sich 'einliest' in diese Besonderheit, einen Zugang zu ihr zu finden, bzw. diesen 'Geheimzeichen' zumindest ein wenig auf die Spur zu kommen. Doch andererseits wäre die Betrachtung um ein Vielfaches weniger fesselnd, böte der Künstler/die Künstlerin abstrakter Kunst dem initialen Blick die totale Einsicht in seine 'künstlerische Exklusivität'.
      Meines Erachtens ist dieses Werk ein professionelles 'Lehrstück' (d)einer abstrakten Kunst. Und noch dazu (m)ein Augenschmaus ;-). LG.