KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • 1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • andrea_doubleu
    andrea_doubleu
    Für mich drückt dieses Bild wahnsinnig viel aus, das ich mit Worten nicht beschreiben kann.
    Z.B ausgebrannt treibend auf dem dunklen Meer. Noch nicht untergegangen, doch bewegungslos. Die Sonne lacht dir ins Gesicht, fast höhnisch, denn Sie kennt Dich nicht.
    Kommt das Ungeheuer deiner kranken Gedanken dich holen? Ider schafft du es, es in sich selbst zu ertränken. Zumimest zeitweise unter Wasser zu halten. Oder solltest du es empor holen? Es genau betrachten, dich ihm hingeben, um es ins Licht zu befreien???
    Du treibst nicht allein auf dem dunklen Meer. Du bist nicht allein. Jeder trägt seinen Schatten mit sich. Denn wo Schatten ist da ist auch Licht. Erhebe dich und verschwör dich gegen dich selbst!