KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Malerei, See, Treffen

TitelTreffen am See
Material, TechnikMischtechnik auf Karton
Format 40 x 30 cm
Jahr, Ort2014, W.
Tags
    Kategorien
    Info655 30 22 1 4.5 von 6 - 6 Stimmen
    • 30 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Freue mich total über dein Lob und dass du dort warst, Guido!
    • Firefly
      Firefly
      Habe das Bild heute in Deiner Ausstellung gesehen :-)
      Wirklich klasse! Die anderen natürlich auch, aber das gefiel mir besonders gut.
      Ist wirklich frappierend, wie viel besser die Bilder im Original wirken.
      Große Klasse!

    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir, Harald!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen lieben Dank, arivle!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir vielmals, Lothar!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen Dank, Edith!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke, Elvira, für den Anschubser!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke, Melanie!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Dankeschön, Burgi!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke, upos, freut mich!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir, Marzanna!
    • A.Rivle
      A.Rivle
      Hallo Renate ,mach dir nichts draus,das ist anderen sicher auch schon passiert.
      l.G.Arivle
    • RenateHorn
      RenateHorn
      HUCH, bin gerade wohl beim Zeigen abgerutscht, wusste gar nicht, dass man sich selber favorisieren kann , wie peinlich...
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Dankeschön, Melanie!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen lieben Dank, Marion!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen lieben Dank, Feedre!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Dankeschön, liebe Buntmalerin!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir, liebe Elvira!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir, Guido!
    • Firefly
      Firefly
      Starkes Werk!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danje dir, Buntmalerin!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen Dank für eure Beiträge und deinen Anschubs, Wasserwaage.. Da ich mittlerweile auch nicht mehr von meinen Anmerkungen überzeugt bin, Ursula hat da meiner Meinung recht, habe ich sie gelöscht.
    • U. Ziethen
      U. Ziethen
      Durch deine Festlegung des Bildes läßt du es nicht los, sondern engst den Blick des Betrachters ein. So ist es schwer die eigne Empfindung zu finden. Der Künstler sollte meiner Meinung nach die Verantwortung der Interpretation dem Betrachter überlassen und ihn nicht durch Worte einengen. Mit anderen Worten, deine Beschreibung engt mich auf deinen Fokus ein und ich verliert somit mein Eigenes.

    • Gast , 4

      Hier zeigt sich mir ganz deutlich - und nicht zuletzt an Hand des m.E. durchaus konstruktiven Kommentars von @Jean-Claude VerDammt - , dass abstrakt erscheinende, künstlerische Darstellungen durchaus im Blickwinkel des Betrachtenden realistisch empfundene Bezüge erwecken können. Ich persönlich möchte mich hierbei insbesondere der Schwangeren sowie der scheinbar abgeschnittenen Nase widmen. Beide Assoziationen wecken in mir Gefühle, welche ich sehr wohl miteinander zu verbinden mag. Dieses "Abgeschnittensein" (Nase ...) könnte im direkten Zusammenhang mit dem angedeuteten Entstehen eines neuen Lebens verknüpft werden ... so gesehen, wage ich fast zu behaupten, dass sich hier - innerhalb dieser (scheinbar!) abstrakten Darstellung - das Leben selbst in all seinen Facetten wiederspiegelt.
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke für deinen schönen Kommentar, Jean-Claude!
    • Gast , 3
      Das Bild und der Titel des Werkes gehen eine sinnvolle Symbiose mit den Farben und Formen ein. Die Seelen der Treffenden spiegelt sich in dem Grund des Sees wieder und steigen hinauf in die dunkle Nacht. LG
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Vielen lieben Dank dir, Christine!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke auch an Christel und Jasmin!
    • RenateHorn
      RenateHorn
      Danke dir, Elvira!
    • A.Rivle
      A.Rivle
      Liebe Renate,
      wieder Spitzenmässig,
      L.G.Arivle