Jetzt unterschreiben: Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!
KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • 21 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Vaga
    Vaga
    irgendwie sind deine motive fast immer gleich: 2 leute die sich angucken
    Das stimmt. Ganz oft skizziere ich 'Paariges' ;-). Danke fürs Kommentieren, Mikachel.
  • Gast , 9
    irgendwie sind deine motive fast immer gleich: 2 leute die sich angucken
  • Vaga
    Vaga
    Manchmal bedarf es keiner Worte, um etwas mitzuteilen. Du hast einen redseligen Stift der einfühlsam Wort um Wort auf das Papier haucht.
    Danke, sebulon!!
  • Vaga
    Vaga
    ... damit kann ich etwas anfangen. am letzten wort scheint es allerdings nicht zu fehlen oder?
    Wenn es auch viele letzte Worte gibt, gibt es am Ende doch das allerletzte. Danke, Phrae, freue mich, dich bei mir zu sehen ;-).
  • sebulon
    sebulon
    Manchmal bedarf es keiner Worte, um etwas mitzuteilen. Du hast einen redseligen Stift der einfühlsam Wort um Wort auf das Papier haucht.
  • Phrae
    Phrae
    ... damit kann ich etwas anfangen. am letzten wort scheint es allerdings nicht zu fehlen oder?
  • Gast , 4
    so ist es ;)
  • Vaga
    Vaga
    welche umwege die sprache zu gehen vermag...............
    hauptsache man kommt letztendlich ans ziel :-)))
    Ich glaube, dass beides, Sprache und Schweigen, jeweils für sich, auch Ziel sein kann. So, wie der berühmt, berüchtigte Weg, der ja meistens auch Umweg ist ;-).
  • Gast , 4
    welche umwege die sprache zu gehen vermag...............
    hauptsache man kommt letztendlich ans ziel :-)))
  • Vaga
    Vaga

    also, wenn du dich zu fragen wagen würdest, könnte ich dir darauf antworten, dass ich hier - aus Mangel an vergleichbarem Wortmaterial - vorsätzlichen Begriffsmißbrauch betrieben habe, um meiner Begeisterung für deine Art zu zeichnen Ausdruck zu verleihen ;-}
    Vom Waagnis einer weiteren Frage, fühle ich mich durch diese Antwort spontan losgesprochen ;-).
  • Gast , 5

    Jetzt könnte ich nur noch wissen wollen, würde allerdings aber nicht wagen zu fragen, welche Art von Besetzung des Begriffs 'Belletristik' in dieser Hinsicht für dich hat ;-).
    also, wenn du dich zu fragen wagen würdest, könnte ich dir darauf antworten, dass ich hier - aus Mangel an vergleichbarem Wortmaterial - vorsätzlichen Begriffsmißbrauch betrieben habe, um meiner Begeisterung für deine Art zu zeichnen Ausdruck zu verleihen ;-}
  • Vaga
    Vaga

    mmmh.... bezogen auf den Titel, hast du recht. Aber bezogen auf das Bild? Zumindest bei Ihr ist die klammheimliche Sehnsucht unübersehbar, alleine schon durch die Neigung ihres Kopfes. Aber gleichzeitig diese toten Augen, der verkniffene Mund. Sie ist gerade sprachlos gefangen in sich selbst.
    Danke dir für deine Ausführungen - und auch sternenstaub für die Anregung zum 'Dialog'.
  • Vaga
    Vaga

    Schön...
    Danke ...!
  • Vaga
    Vaga

    ... und in meinen Augen betreibst und schreibst Du nicht nur hier ausgesprochen ästhetische Stift-Belletristik :)
    Jetzt könnte ich nur noch wissen wollen, würde allerdings aber nicht wagen zu fragen, welche Art von Besetzung des Begriffs 'Belletristik' in dieser Hinsicht für dich hat ;-).
  • simulacra
    simulacra

    Schön...
  • Gast , 5

    Der Vorgang, mit einem Stift Gesichter zu zeichnen, ähnelt nicht unwesentlich dem Vorgang, mit einem Stift Geschichten zu schreiben. Und Titel sind manchmal wie 'kleine Geschichten' ;-).
    ... und in meinen Augen betreibst und schreibst Du nicht nur hier ausgesprochen ästhetische Stift-Belletristik :)
  • wolle_das_wo
    wolle_das_wo
    das ist doch sicher nicht nur auf liebesbeziehungen bezogen, oder ??

    mmmh.... bezogen auf den Titel, hast du recht. Aber bezogen auf das Bild? Zumindest bei Ihr ist die klammheimliche Sehnsucht unübersehbar, alleine schon durch die Neigung ihres Kopfes. Aber gleichzeitig diese toten Augen, der verkniffene Mund. Sie ist gerade sprachlos gefangen in sich selbst.
  • Gast , 4
    das ist doch sicher nicht nur auf liebesbeziehungen bezogen, oder ??
  • wolle_das_wo
    wolle_das_wo
    Das Gefühl kenne ich! Die Sehnsucht nach menschlicher Wärme ist manchmal nicht das Resultat langer Dialoge, sondern einfach da. Aber es dann auszuleben, ist schwierig bis unmöglich. Also guckt man sich traurig an und ärgert sich, dass einem kein Satz einfällt, mit dem man die Distanz überbrücken könnte. Ein paar Mal ist es mir passiert, dass ich eine Frau geküsst habe ohne viele Worte vorher. Ein paar Blicke, ein Satz, ein Kuss. Verliebt in 3 Sekunden, das geht. Aber wenn man sich täuscht, wird's peinlich.
  • Vaga
    Vaga
    Soetwas darf man jetzt nicht zerreden,das ist etwas sehr empfindliches,das seh ich an den Gesichtern,
    die sagen mir nämlich das der Urheber nicht ohne Grund so n Titel gegeben hat,
    gefallen tut es mir schon.
    gw
    Der Vorgang, mit einem Stift Gesichter zu zeichnen, ähnelt nicht unwesentlich dem Vorgang, mit einem Stift Geschichten zu schreiben. Und Titel sind manchmal wie 'kleine Geschichten' ;-).
  • WERWIN
    WERWIN
    Soetwas darf man jetzt nicht zerreden,das ist etwas sehr empfindliches,das seh ich an den Gesichtern,
    die sagen mir nämlich das der Urheber nicht ohne Grund so n Titel gegeben hat,
    gefallen tut es mir schon.
    gw