KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Fotografie

TitelMEINE TRAUMFRAU KOMMT JETZT
Jahr, Ort2014
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info436 7 2 von 6 - 1 Stimme
    • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • El-Meky
      El-Meky
      ja, manchmal drücke ich mich blöd aus. das 'aber' stand für: 'statt' (positiv Denken), lieber den Ursachen nachgehen (Thorwald und Rüdi).
      *Buchstabenknäule im Sonnenschein ;-))
    • Gast , 2

      Diese positiv Affirmationen klappen bei mir nicht . mir kräucht dann immer soein Gefühl hoch,,,
      das schmeckt dann wie Verrat.

      was war auch anders von dir zu erwarten? :D mir geht´s ganz genauso. deswegen bin ich derzeit am überlegen, mir bücher von thorwald dethlefsen u. ruediger dahlke anzuschaffen, denn diese behandeln ein thema, das mit positiven affirmationen absolut nichts zu tun hat, so weit ich weiß. deswegen verstehe ich deinen letzten satz nicht, ella. :D
    • El-Meky
      El-Meky
      "„Lieber Leser, bitte überdecken Sie auf keinen Fall ihren eigenen Schatten mit zuckersüßen Affirmationen, wie dies beim Positiven Denken geschieht, denn dies käme dem Einverleiben eines ungenießbaren Pferdeapfels gleich, den Sie zuvor mit Himbeersauce und süßer Sahne garniert haben.“
      _____________________
      Diese positiv Affirmationen klappen bei mir nicht . mir kräucht dann immer soein Gefühl hoch,,,
      das schmeckt dann wie Verrat.
      aber ein bisschen Thorwald Dethlefsen und Ruediger Dahlke Ansicht schadet nicht . ;-)
    • Gast , 2
      :D yepp. selbstverständlich, sorry!
    • El-Meky
      El-Meky
      Heißt der Autor nicht Ruediger Dahlke? mit weichem D wie Delle.
    • Gast , 2
      ist das positives denken?

      zitat aus einer rezension zum buch von ruediger dahlke „das schattenprinzip“ von einem gewissen simeon83 auf amazon.com:
      „Lieber Leser, bitte überdecken Sie auf keinen Fall ihren eigenen Schatten mit zuckersüßen Affirmationen, wie dies beim Positiven Denken geschieht, denn dies käme dem Einverleiben eines ungenießbaren Pferdeapfels gleich, den Sie zuvor mit Himbeersauce und süßer Sahne garniert haben.“
    • Gast , 1
      Bei meiner Ex-Traumfrau Gertrud wackelte immer das ganze Haus, wenn die kam.