KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Mischtechnik, Maske

TitelMaske eines Okeanidenpriesters ...
Preis Anfrage stellen
Tags
    Kategorien
    Info533 3 6 3.8 von 6 - 4 Stimmen
    • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • H.e.Urb
      H.e.Urb
      Hat der Grabräuber sein Foto nicht zufällig signiert? (Ich habe gerade meinen kriminalistischen Klick auf). :))

      danke ...
      ich gehe davon aus, dass die maske aus dem attisch-levantinischen od. kleinasiatischen raum stammt ...
      und über raubzüge nordmänner (wikinger) o. ähnl. in den norden kam ...
      sieh.auch: sonnenscheibe v. moordorf, od. himmelscheibe v. nebra, uä.
      solltest Du mehr über die herkunft der maske in erfahrung bringen können ...
      wäre für jede information dankbar ...
      G&&&
      Harald
    • H.e.Urb
      H.e.Urb
      leider nicht ...
      habe aber in den mir zugespülten hinterlassenschaften
      ein ziemlich lädiertes glasnegativ entdeckt,
      selbiges mit Canc. Pagurus signiert ist.
      weitere nachforschungen ergaben, daß Canc. Pagurus der latinisierte deckname
      eines hausierenden lederwarenhändlers (taschner) nam. Linn(aeus) Krebs war.
      der ende des 19.Jht in den nordfriesischen uthlanden umtriebig war,
      daselbst von kleineren strandräubereien u.dem sortieren des angespüls,
      aus dem, am 16.Jan.1362 (grode mandränke) versunkenen rungholt sein leben
      fristete....

    • Günther
      Günther
      Hat der Grabräuber sein Foto nicht zufällig signiert? (Ich habe gerade meinen kriminalistischen Klick auf). :))