Jetzt unterschreiben: Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!
KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • 14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Vaga
    Vaga
    @Gast, 5 Merci!
  • Gast , 5
    Sie schaut ausgemergelt drein... - Tolles Bild!
  • Vaga
    Vaga


    Der Mund traut sich übrigens den Ansatz eines sehr lieben Lächelns, während die Augen noch nicht ganz wach sind :)

    Ich bin wohl so sehr ein Kind der Sonne, dass ich diesen anderen Aspekt der Wortfolge "gefühlte Nacht" gar nicht realisiert hatte :D

    Wenn du 'ein Kind der Sonne' bist, hast du vielleicht schon einmal die so genannten "Weißen Nächte" (St. Petersburgs) erlebt. Wenn nicht, ließe sich dieses 'gefühlte' Erlebnis - zu gegebener Zeit - bestimmt nachholen ;-).
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Der Mund traut sich übrigens den Ansatz eines sehr lieben Lächelns, während die Augen noch nicht ganz wach sind :)

    Ich bin wohl so sehr ein Kind der Sonne, dass ich diesen anderen Aspekt der Wortfolge "gefühlte Nacht" gar nicht realisiert hatte :D

  • Vaga
    Vaga
    Wunderbar reduziert und auf den Punkt gebracht!
    LG peace
    Vielen Dank!
  • Vaga
    Vaga
    Aber ein Teil von dir bleibt auch dem Bild anhaften, wenn auch nicht im Tagesbewußtsein. :) UND da ich es mir ansehen natürlich bei mir genauso!!
    Ja, es könnte sein, dass sich ein Hautschüppchen löste, während ich das Bild erstellte, und ich es auf diese Weise mit hineinarbeitete ;-). Nein, Spaß beiseite - dass immer ein Teilchen Selbst in den Arbeiten versteckt ist, kann auch ich nicht leugnen, weil's, im übertragenen Sinne, schlicht und einfach stimmt. Den Betrachtern verborgen bleiben sollte m. E. allerdings, wie groß dieses 'AnTeilchen' ist.
  • Gast , 4
    Wunderbar reduziert und auf den Punkt gebracht!
    LG peace
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Aber ein Teil von dir bleibt auch dem Bild anhaften, wenn auch nicht im Tagesbewußtsein. :) UND da ich es mir ansehen natürlich bei mir genauso!!
  • Vaga
    Vaga
    Ihr bekommt der Norden gar nicht. Ab schnell in den Süden und die Sonne und ihre Wärme auf der nackten Haut spüren, das hilft. Das soll selbst gegen gefühlte Dunkelheit helfen, das innere Dunkel zu besänftigen und zu befrieden. Aber ich weiß, es gehört noch sehr viel Seelenarbeit dazu. Viel Kraft wünsche ich der verletzten Frau. LG
    Wobei das 'Bild-Ich' nicht mit dem 'Vaga-Ich' zu verwechseln ist ;-). Danke fürs Kommentieren!
  • Vaga
    Vaga


    Oh, ich wünschte, die gefühlten Nächte wären länger, dann könnte ich vielleicht noch mehr schaffen :D.
    Nachts sind alle Seelen so schön still.
    Während dieser Stunden ist das Denken am effizientesten.

    Wem sagst du das ;-)!
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Ihr bekommt der Norden gar nicht. Ab schnell in den Süden und die Sonne und ihre Wärme auf der nackten Haut spüren, das hilft. Das soll selbst gegen gefühlte Dunkelheit helfen, das innere Dunkel zu besänftigen und zu befrieden. Aber ich weiß, es gehört noch sehr viel Seelenarbeit dazu. Viel Kraft wünsche ich der verletzten Frau. LG
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Oh, ich wünschte, die gefühlten Nächte wären länger, dann könnte ich vielleicht noch mehr schaffen :D.
    Nachts sind alle Seelen so schön still.
    Während dieser Stunden ist das Denken am effizientesten.

  • Vaga
    Vaga


    Naja, ab Morgen 0:03 wirds wieder besser :)

    Die längeren Tage machen (für manch einen) die gefühlten Nächte auch nicht kürzer ;-).
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Naja, ab Morgen 0:03 wirds wieder besser :)