KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Malerei

Material, TechnikAcryl auf Papier.
Format A3
Jahr, OrtJan. 2015
Tags
    Kategorien
    Info561 10 15 4 von 6 - 6 Stimmen
    • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
    • Vaga
      Vaga
      Bekommt von mir ************
      Danke, sebulon, das freut mich außerordentlich!
    • Vaga
      Vaga
      Da links irrt ein kleiner Mensch herum, hoffentlich erfriert er nicht!
      Ja, es schaut aus, als habe er die Orientierung völlig verloren. Ist bei der 'abstrusen Landschaft' auch nachvollziehbar.
    • sebulon
      sebulon
      Bekommt von mir ************
    • wolle_das_wo
      wolle_das_wo
      Da links irrt ein kleiner Mensch herum, hoffentlich erfriert er nicht!
    • Vaga
      Vaga

      ein wunderbares (Er-)Tasten ... auch für mich!
      Und dieses Mal bin ich mir fast sicher, dass das Bild 'kein Gesicht' hat ;-).
    • Gast , 3

      ein wunderbares (Er-)Tasten ... auch für mich!
    • Vaga
      Vaga

      dieses kalt rauhwirkende,dieses auf seiner Oberfläche bedrohliche,dieses Gefühl was tiefer geht beim betrachten als das herkömmliche ,dieses eintauchen in das Unbewußte ,was die Gefahr der Hebung
      meiner Leichen im Keller birgt,dies alles macht es zu etwas für mich besonderem.
      gw
      Interessant ist, was du schreibst. Ich malte dieses Bild unter dem Eindruck einer abenteuerlichen Heimfahrt in der Neujahrsnacht. Es war so dichter Nebel, dass man weder die Hand vor Augen, noch die Begrenzungspfähle einen Zentimeter vom Scheinwerfer entfernt, sehen konnte. Schleichendes Fahren war angesagt. Und immer wieder Orientierungslosigkeit und schemenhafte 'Randbedingungen'. Gefahr schlich nebenher. Doch kam(en) ich (wir) wohlbehalten zu Hause an.
      Im Bild erkennt man diese Situation nicht. Aber das Gefühl ist anscheinend irgendwo darin 'versteckt'. Und du hast's (unbewusst) entdeckt ;-).
    • WERWIN
      WERWIN
      Ich errate zwar nicht, was explizit du mit Schönheit meinst, aber irgendwie scheint's dir zu gefallen ;-). Danke!

      dieses kalt rauhwirkende,dieses auf seiner Oberfläche bedrohliche,dieses Gefühl was tiefer geht beim betrachten als das herkömmliche ,dieses eintauchen in das Unbewußte ,was die Gefahr der Hebung
      meiner Leichen im Keller birgt,dies alles macht es zu etwas für mich besonderem.
      gw
    • Vaga
      Vaga
      ......und so etwas klopft an der Tür die man niemals zu weit öffnen sollte,es verführt mit seiner Schönheit.
      gw
      Ich errate zwar nicht, was explizit du mit Schönheit meinst, aber irgendwie scheint's dir zu gefallen ;-). Danke!
    • WERWIN
      WERWIN
      ......und so etwas klopft an der Tür die man niemals zu weit öffnen sollte,es verführt mit seiner Schönheit.
      gw