KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Ohnmacht, Flugzeugabsturz, Trauer, Malerei

FlugzeugabsturzTrauerOhnmacht

  • Avatar
    Von Vaga hochgeladen

    24. März 2015, Flug 4U9525, Bestürzung, Ohnmacht, Trauer

Material, TechnikAcryl auf Papier 250 g/m²
Format ca. 11 x 16 cm
Jahr, OrtMärz 2015
Tags
Kategorien
Info912 13 36 4 4.5 von 6 - 15 Stimmen
  • 13 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Vaga
    Vaga
    ohne Worte!
    Mein Dank!
  • seiltaenzer
    seiltaenzer
    ohne Worte!
  • Vaga
    Vaga
    Vielen Dank, Svetoslava und Alexand!
  • Alexander
    Alexander
    Ein klasse Bild! Könnte es mir auch gut in 110 x 160 cm vorstellen.Lg
  • Svetoslava Nedelcheva
    Svetoslava Nedelcheva
    super
  • Vaga
    Vaga


    Deshalb auch das "mindestens" :)

    Ich bin der erste, dem die Tränen kommen beim Lesen solcher Meldungen, und der spontan unüberlegt überlegt, ob seine Kids grad mit dem Flieger unterwegs waren, obwohl völlig abwegig.

    Doch solches und Schlimmeres ereignet sich tagtäglich auf diesem Planeten und wer weiß wie vielen anderen :D.
    Unter Umständen kein Trost für die Betroffenen, klar.

    Ich könnte mir also gleich nen Strick nehmen, wollte ich jeden Tag über all die mehr oder wenig tragischen Toten reflektieren.
    Zum Glück werden mir nicht alle derart penetrant, nicht Du, nahe gebracht.

    Menschen sind fehlbar, Maschinen ebenso, Sterben müssen wir alle früher oder später.

    Deine persönliche Reflexion sei Dir unbenommen :)


    Ich kann das Bild aber nicht in Zusammenhang mit dem Ereignis bringen, da das Bild auf mich erfrischend wirkt ... Irgendwie Westminster nach nem Regenguss kurz bevor die Sonne durchbricht.
    Wäre Dein Text nicht gewesen ...

    Wäre mein Text nicht gewesen, wäre (d)ein, (mir doch) wichtiger Kommentar, sowie darüber hinaus deine zusätzlichen Gedanken, möglicherweise unterblieben. Vielleicht hättest du dich gar nicht zu dem Bild geäußert, und ich hätte infolgedessen nie erfahren, wie es auf dich wirkt und was du darin siehst. Deshalb noch mal mein Dank für deine sehr ausführlichen, sehr persönlichen Erläuterungen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Deshalb auch das "mindestens" :)

    Ich bin der erste, dem die Tränen kommen beim Lesen solcher Meldungen, und der spontan unüberlegt überlegt, ob seine Kids grad mit dem Flieger unterwegs waren, obwohl völlig abwegig.

    Doch solches und Schlimmeres ereignet sich tagtäglich auf diesem Planeten und wer weiß wie vielen anderen :D.
    Unter Umständen kein Trost für die Betroffenen, klar.

    Ich könnte mir also gleich nen Strick nehmen, wollte ich jeden Tag über all die mehr oder wenig tragischen Toten reflektieren.
    Zum Glück werden mir nicht alle derart penetrant, nicht Du, nahe gebracht.

    Menschen sind fehlbar, Maschinen ebenso, Sterben müssen wir alle früher oder später.

    Deine persönliche Reflexion sei Dir unbenommen :)


    Ich kann das Bild aber nicht in Zusammenhang mit dem Ereignis bringen, da das Bild auf mich erfrischend wirkt ... Irgendwie Westminster nach nem Regenguss kurz bevor die Sonne durchbricht.
    Wäre Dein Text nicht gewesen ...

  • Vaga
    Vaga


    Wir sollten jetzt aber mindestens anstandshalber, mit gleicher Trauer, Bestürzung und Ohnmacht (?), auch der weltweit 3500 Todesopfer im Straßenverkehr gedenken, die gestern zu Tode kamen, und intensiv nach Lösungen suchen.


    In der Tat 'sollten wir'. Danke für dein Statement. Trauer aus Höflichkeit - bzw. wie du schreibst 'anstandshalber' - zu empfinden, enthält aber m. E. einen Widerspruch in sich.
    Mein Bild sollte auch nicht als Appell an das Gewissen der Allgemeinheit verstanden werden, sondern vielleicht eher als eine persönliche Reflexion über ein schicksalhaftes Ereignis solchen Ausmaßes.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Wir sollten jetzt aber mindestens anstandshalber, mit gleicher Trauer, Bestürzung und Ohnmacht (?), auch der weltweit 3500 Todesopfer im Straßenverkehr gedenken, die gestern zu Tode kamen, und intensiv nach Lösungen suchen.


    Bild kommt trotzdem erfrischend gut :)

  • Grischa
    Grischa
    diese schwarzen Striche vorne gefallen mir sehr gut sehr intensiv dieses Bild und dieses blau toll

    Lg Grischa
  • lifix
    lifix
    zu dieser schlimmen Nachricht eine Bild zu malen ist mutig und emotional. Respekt!
    Lg Jürgen
  • Gast , 2
    da hast du deine ganze traurigkeit und bestürzung reingelegt.................................
    bin immer noch fassungslos :-((((((((((((((((((
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    Bei dem bestürzendem und bedrückendem Thema fällt es schwer, die richtigen Worte zu finden, um eine künstlerische Arbeit zu loben. Du hast hier mutig und wahrhaftig diesen schlimmen Tag in ein überzeugendes Bild gebracht. Großer Respekt.