Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details.
Strand, Paar, Gehen, Licht, Endzeit, Schatten

wohinEndzeitStrandGehen

  • Avatar
    Von Vaga hochgeladen am 25.04.2015

Material, TechnikAcryl auf Papier 250 g/m²
Format ca. 10 x 10 cm
Jahr, OrtApril 2015
Tags
Kategorien
Info801 12 22 3 4.8 von 6 - 8 Stimmen
  • 12 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Vaga
    Vaga
    @seebaa Wenn's inspiriert, freut's mich!
  • seebaa
    seebaa
    Einsam dreh ich meine runden
    komme zu mir, nach und nach -
    bis die einkehr überwunden.
  • Vaga
    Vaga
  • Andrea Rathert-Schützdeller
    Andrea Rathert-Schützdeller
    gefällt mir sehr...leicht mystisch...tolle Stimmung eingefangen
  • Vaga
    Vaga
    @H.e.Urb Danke herzlich fürs Anschauen und Kommentieren!
  • H.e.Urb
    H.e.Urb
    Zweisam Einsam
    was bleibt,
    'der Weg als Ziel' ...

    PS: ich empfinde die 'Kleinheit' Deiner Formate,
    den Inhalten 'gefühlvoll' angemessen ...
    die 'Grösse' der Darstellung, macht nicht zwangsläufig Ideen grösser ...
  • WERWIN
    WERWIN
    Und so ein Planquadrat auf solch ein Format,was passiert eigendlich wenn man dir entsprechend Freiraum gibt,dich den "Formatminimalismusradius" nach außen drehen läßt.hm...ich.......hm
  • Vaga
    Vaga
    @WERWIN u. @Guru.: Eure Kommentare verursachen mir ein paar Herzklopfer mehr. Danke für die Mitteilung eurer Eindrücke bzw. Interpretationen!
  • Guru.
    Guru.
    ...Endzeit
    Und ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, heißt Treu und Wahrhaftig, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit.
    Seine Augen aber sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Diademe, und er trägt einen Namen geschrieben, den niemand kennt als nur er selbst;
    und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewand, und sein Name heißt: Das Wort Gottes.
    Und die Truppen, die im Himmel sind, folgten ihm auf weißen Pferden, bekleidet mit weißer, reiner Leinwand.
    Und aus seinem Mund geht ein scharfes Schwert hervor, damit er mit ihm die Nationen schlage; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen.
    Und er trägt auf seinem Gewand und an seiner Hüfte einen Namen geschrieben: König der Könige und Herr der Herren.
    Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die hoch oben am Himmel fliegen: Kommt her, versammelt euch zum großen Mahl Gottes,
    damit ihr Fleisch von Königen fresst und Fleisch von Oberstenund Fleisch von Mächtigen und Fleisch von Pferden und von denen, die darauf sitzen, und Fleisch von allen, sowohl von Freien als auch Sklaven, sowohl von Kleinen als auch Großen!
    Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Truppen versammelt, um mit dem, der auf dem Pferd saß, und mit seinen Truppen Krieg zu führen.
    Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet - der mit ihm war und die Zeichen vor ihm tat, durch die er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten -, lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt.
    Und die Übrigen wurden getötet mit dem Schwert, das aus dem Mund dessen hervorging, der auf dem Pferd saß; und alle Vögel wurden von ihrem Fleisch gesättigt.
  • WERWIN
    WERWIN
    Ich versuch mich x vorsichtig von r.u.anzunähern.
    Vorab, der Gesamteindruck vermittelt mir ein Kriegsgebiet mit heftigem Gefecht.
    Zur rechten ballert gerade eine entsprechend positionierte Flak in extremer Kampfkraft ein Höllengeschoß ab,
    ich vermute x das beabsichtig war den Kampfflieger auszuschalten?
    Die im Vordergrund stehenden Personen haben sicher nicht im Sinn Blumen zu pflücken,eher dann schon schnellstens einen Fluchtweg einzuschlagen,die vor ihnen liegende verbogene Eisenbahnschiene könnte
    ein Hinweis sein?
    ^^*gw
  • Vaga
    Vaga
    @Gast, 1 Danke marzanna, würde mich zwar interessieren, was du siehst - aber muss nicht ;-). Danke fürs (An-)Gucken und Kommentieren.
  • Gast , 1
    ... es ist Wahnsinn viel zu entdecken... lgm

Bisher: 486.027 Kunstwerke,  1.922.603 Kommentare,  239.676.271 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.