KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Gesicht, Augen, Blick, Malerei, Schatten

GesichtAugenBlick

TitelNachts schlafen die Schatten nicht.
Material, TechnikAcryl auf Papier 250 g/m²
Format A3
Jahr, OrtJuni 2015
Tags
Kategorien
Info698 17 37 2 5.1 von 6 - 13 Stimmen
  • 17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Vaga
    Vaga
    @SaWa Danke dir sehr Sabine, fürs Hervorholen und Kommentieren des Bildes. Auch Judith und Josef herzl. Dank für eure Worte!
  • Josef Leitner
    Josef Leitner
    ....eine sehr ansprechende Arbeit! klasse!!! gj
  • Gast , 8
  • SaWa
    SaWa
    Ich liebe Bild und Titel!
    lg Sabine
  • Vaga
    Vaga
    @sebulon Du bist (oft) sehr nah dran! In der Deutung der Bedeutung.
  • sebulon
    sebulon
    Gefühl pur...Verletzlich trauernd...
  • WERWIN
    WERWIN
    @H.e.Urb
    ^^
    wahrlich "die kritik der reinen vernunft" nach e.k.
    gw
  • H.e.Urb
    H.e.Urb
    @Vaga erwischt ... :-))
    Sprache offenbahrt nicht nur im Rezitieren von Menuekarten die Feingeschmäckler/innen*² ...
    bei der genealogischen Beschäftigung mit unseren Schatten,
    werden, wie Du richtig bemerktest, inzestuöse Schattierungen allzuoft vernachlässigt ...
    s.a. : F.Nietzsche, Genealogie der Moral.
    keineswegs verschattete *********³
    G &&&
    Harald

    *² wobei späte, üppige Ma(h)lzeiten opulentere Schatten ...

  • Vaga
    Vaga
    @WERWIN Fast bin ich geneigt, dich zu bitten: 'Schmink' du mir das Lid!
    Zum Dank dafür würde ich dir eins singen ;-).
    Aber jetzt guck' ich erst 'Tatort' ;-).
  • WERWIN
    WERWIN
    @Vaga

    ....solch eine wunderbare kaum versickerbare Adrenalinquelle,schon der Gedanke an Änderung läßt den Atem schneller über die Lippen gleiten, wenn du diesen Veränderungsakt bei 5 Werken hast hebst du wie ein Gleitschirm ab,no no no, es düfte bei deinen Qualitäten kaum ein Problem darstellen ,diesen zarten Bogen zu spannen und mit dem Pfeil ins schwarze zu treffen.
    gw
  • Vaga
    Vaga
    @WERWIN Du hast recht. Ich war zu 'vorsichtig', was das Auge anbetraf, wollte es nicht 'verschmieren'. Ich hatte ständig die Befürchtung, mit weiteren Pinselstrichen bzw. Spachtelungen, das Lid bzw. das Auge wieder zu 'öffnen'.
    Mal schau'n, ob ich's noch mal ändere. Allerdings kommt da bei mir manchmal dieser Herzklopfer mit ins Spiel, der mich zurückhalten will vor zu vielen 'Konsequenzen'.
    Danke fürs genaue, fachmännische Gucken, Werner! Meine Licht-und-Schatten-Augen führen mich viel zu oft in die Irre ;-).
    Lb. Gruß - Vaga.
  • WERWIN
    WERWIN
    .....stimmt,und je nach lichteinfall beginnen sie zu tanzen.
    ...ich hätte an dem lid gerne einen etwas kräftigeren schattenansatz gesehn, sozusagen ein lid schatten.
    ....ein bischen hättest du den farbauftragungsutensil in etwas grautöne tränken können.
    gw
  • Vaga
    Vaga
    Mein Dank auch an Thomas und Rolf!
  • Vaga
    Vaga
    @H.e.Urb Müsste es statt 'im Gegenteil' nicht 'mitnichten' heißen? Indes wäre es allerdings unmöglich, 'mit Neffen' in diesem Zusammenhang eine Rolle zu spielen! ;-).
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    Kompliment, gefällt mir. Starkes Werk! LG Rolf
  • Jomas
    Jomas
    Klasse Arbeit ... gefällt mir sehr gut .... LG Thomas
  • H.e.Urb
    H.e.Urb
    ... im gegenteil
    schweißtreibende umtriebigkeit
    ist ihr übles plaisir ...
    G Harald